Apple kündigt mit Arcade ein neues Spiele-Abo an – mit einem entscheidenden Vorteil

Mit Arcade kündigte Apple einen Abo-Dienst für Spiele an, die auf dem iPhone, dem iPad und Apple TV gespielt werden können. Damit folgt das Unternehmen einem aktuellen Trend: Gaming als Flatrate.

Was ist Apple Arcade? Der neue Dienst bietet den Kunden die Möglichkeit, für 10 Dollar im Monat alle Spiele auf Apple-Geräten herunterzuladen und zu spielen.

Es handelt sich hierbei nicht um einen Streaming-Service wie Googles Stadia. Viel mehr ist Apple Arcade mit dem Xbox Game Pass vergleichbar.

Das ist der große Vorteil von Apple Arcade: Allerdings möchte Apple familienfreundlich sein und verzichtet deswegen auf Mikrotransaktionen bei den Spielen.

Bekannte Entwickler und interessante Spiele

Wer ist mit an Bord? Apple kündigte eine Reihe von Entwicklern an, die an Spielen für Arcade arbeiten. Dazu gehören:

  • Sega
  • Platinum Games
  • Devolver Digital
  • Annapurna
  • Konami

Welche Titel wurden bereits angekündigt? Apple möchte qualitativ hochwertige Spiele anbieten, die sich auf dem Niveau aktueller Konsolentitel befinden, aber mobil gespielt werden können.

Angekündigt wurden unter anderem:

  • Fantasian – Ein Action-Adventure vom Final-Fantasy-Erfinder Hironobu Sakaguchi, bei dem die Welt von Hand gebaut und mit einem 3-Scanner ins Spiel übertragen wird.
  • The Pathless – Ein Action-Adventure von Annapurna, in dem ihr einen riesigen Wald erkundet.
  • Team Sonic Racing – Ein Rennspiel von Sega mit dem beliebten blauen Igel Sonic.
  • Where Cards Fall – Ein Adventure von The Game Band .
  • Beyond a Steel Sky – Die Fortsetzung des Kult-Adventures Beneath a Steel Sky aus dem Jahr 1994.
Das Adventure Beyond a Steel Sky wird über Apple Arcade spielbar sein.
  • Overland – Ein postapokalyptisches Strategiespiel von Finji.
  • Oceanhorn 2: Knights Of The Lost Realm – Die Fortsetzung des Zelda-ähnlichen Action-Adventures.
  • Yaga – Ein Action-RPG von Versus Evil.

Sind Abo-Dienste im Kommen?

Mehr zum Thema
Mit Origin Access Premier zockst Du neue PC-Games von EA vor Release

Womit lässt sich Apple Arcade vergleichen? Der Abo-Dienst ist in etwa mit dem Xbox Game Pass vergleichbar. Man bekommt die Spiele im Abo, muss sie nicht extra kaufen, sondern lädt sie einfach herunter, wenn sie in der Bibliothek auftauchen.

Origin Access Premiere von Electronic Arts bietet ein ähnliches System. Auch darüber bekommen die Kunden ausgewählte Spieler, die im Abo enthalten sind. Neue Spiele, wie etwa Anthem sind dort sogar spielbar, bevor sie in den Handel kommen.

Abgesehen vom fehlenden Streaming ist Arcade auch mit Playstation Now vergleichbar. Sony bietet ebenfalls eine Bibliothek an Titeln an, auf die Abonnenten zugreifen können, um sie zu spielen.

Das ist das Besondere: Wie erwähnt, wird es bei Apple Arcade aber keine Mikrotransaktionen geben. Während ihr bei den Spielen, die ihr über den Xbox Game Pass oder Origin Access Premiere erhaltet noch Ingame-Items, Skins und so weiter gegen Geld kaufen könnt, wird das bei den Titel von Apple Arcade nicht der Fall sein.

Es gibt zudem keine Werbung. Denn Apple möchte den Dienst familienfreundlich aufziehen. Ihr bezahlt also nur die 10 Dollar im Monat und es entstehen euch keine weitere Kosten – auch nicht optional.

Xbox Game Pass2
Der Xbox Game Pass zeigt, dass ein Abo-Dienst für Spiele funktionieren kann.

Zeigt sich hier ein neuer Trend? Wie Netflix, Amazon Prime und Spotify zeigen, sind Abodienste für Medien wie Filme, Serien und Musik in der Bevölkerung angekommen und werde rege genutzt. Bei Spielen ist das momentan noch anders.

Doch auch der Xbox Game Pass und Origin Access Premiere demonstrieren, dass ein Abo für Spiele funktionieren kann. Es scheint sich hier wirklich ein Trend abzuzeichnen. Man bezahlt einen monatlichen Betrag und bekommt dafür Zugriff auf eine Bibliothek an Spielen.

Wie gut so ein Dienst angenommen wird, hängt maßgeblich vom Preis und von der Auswahl der Titel ab.

Wann startet der Dienst? Der Launch von Arcade ist für diesen Herbst geplant. Ein genaues Datum will Apple später bekannt geben.

Wie seht ihr das? Nutzt ihr bereits Abo-Dienste für Spiele oder würdet ihr sie nutzen? Welche Voraussetzungen müssten für euch erfüllt sein, damit ihr Kunde werdet?

Mehr zum Thema
Google zeigt Stadia – Ihre Konkurrenz zu PS4 Pro, Xbox One X, PC

The post Apple kündigt mit Arcade ein neues Spiele-Abo an – mit einem entscheidenden Vorteil appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Apple kündigt mit Arcade ein neues Spiele-Abo an – mit einem entscheidenden Vorteil

Die 5 aktuell erfolgreichsten PC-Spiele der Welt

Welche PC-Spiele gehören momentan zu den erfolgreichsten? Welche bringen den Entwicklern am meisten Geld ein? Das Marktforschungsinstitut SuperData veröffentlicht jeden Monat eine Liste mit den aktuell finanziell erfolgreichsten Spielen. Wir stellen euch die Top 5 der PC-Spiele vor.

SuperData konzentriert sich rein auf die digitalen Verkäufe von Spielen und in Spielen. Hier zählen also die verkauften Einheiten und auch die Einnahmen aus Ingame-Shops respektive Mikrotransaktionen dazu.

So ergibt sich eine Liste mit den im Vormonat erfolgreichsten Spielen. Wir stellen euch die fünf PC-Titel vor, mit denen die Entwickler im Februar 2019 die meisten Einnahmen erzielen konnten.

5. Fortnite: Battle Royale

Releasetermin 26. September 2017
Entwicklerstudio Epic Games
Genre Online-Shooter
Website Website von Fortnite
Plattformen PC, PS4, Xbox One, Nintendo Switch, Android, iOS
fortnite-map-update-1
Fortnite gehört nach wie vor zu den erfolgreichsten Onlinegames.

Wie spielt es sich? Fortnite: Battle Royale ist ein Online-Shooter, in dem 100 Spieler auf einer schrumpfenden Map gegeneinander antreten. Dazu können auch Teams gebildet werden. Am Ende gibt es nur einen Sieger, beziehungsweise ein siegreiches Team.

Nach dem Absprung über der Map sammeln die Spieler nicht nur Ausrüstung und Waffen, sondern zudem Rohstoffe, um daraus Wände oder Gebäude zu bauen, die zum Schutz dienen und taktisch eingesetzt werden können.

Wie nimmt der Titel Geld ein? Spieler kaufen sich gegen Echtgeld sogenannte V-Bucks. Mit diesen ist es möglich, kosmetische Items wie „Skins“ zu kaufen, welche den Spielfiguren ein anderes Aussehen verleihen. Auch Emotes können gegen V-Bucks erworben werden.

Daneben ist es möglich, sich jede Spiel-Saison einen Battle Pass gegen V-Bucks zu kaufen. Dieser Pass umfasst kosmetische Items, die nach und nach freigeschaltet werden.

Zudem stellen sich die Spieler noch Herausforderungen, die dazu dienen, im Battle Pass voranzuschreiten und mehr kosmetische Skins und Emotes freizuschalten.

Was hat sich Interessantes in Fortnite getan? Jede Season erweitert das Spiel, etwa um neue Themen wie Zeitreise, Winterlandschaften oder Piraten-Szenarios.

Fortnite gehört zu den erfolgreichsten Spielen, die über Twitch oder YouTube gestreamt werden und bescherte Streamern wie etwa Ninja Millionen-Einnahmen.

In welcher Region ist das Spiel populär? Fortnite: Battle Royale wird auf der ganzen Welt begeistert gespielt. Aktuellen Zahlen zufolge besitzt der Online-Shooter 250 Millionen registrierte Nutzer, davon 78,3 Millionen monatliche Spieler.

Auf Seite 2 geht es mit einem Spiel weiter, von dem Ihr wahrscheinlich noch nie was gehört habt.

The post Die 5 aktuell erfolgreichsten PC-Spiele der Welt appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Die 5 aktuell erfolgreichsten PC-Spiele der Welt

Diese Internet-Verbindung braucht ihr für Stadia, Googles tolle neue Welt

Stadia soll Gaming revolutionieren. Ihr braucht keine Konsole mehr und spielt per Streaming wo ihr wollt. Doch welche Internetverbindung ist dazu nötig?

Was kann Stadia? Kurz zusammengefasst erlaubt es euch der Streaming-Dienst auf so gut wie jedem Gerät zu spielen, ohne dass ihr dafür einen leistungsstarken PC oder eine Konsole benötigt.

Schaut ihr euch etwa auf Youtube den Trailer eines neuen Spiels an, dann erscheint ein „Jetzt spielen“-Button, den ihr anklickt und schon legt ihr los. Ohne Download und Installation. Und das grundsätzlich selbst auf einem Smartphone oder auf einem schwachen PC im Browser.

Stadia-Controller

Wie schnell muss das Internet sein?

Welche Internetverbindung ist dazu nötig? Wie bei allen Streamingdiensten hängt die Qualität natürlich von der Geschwindigkeit eurer Internetleitung ab. Und genau hierzu hat sich Googles Phil Harrison geäußert.

  • Zum Spielen in der Auflösung 1080p bei 60 fps sind 25 MBit/s nötig.
  • Für 4K mit 60 fps braucht ihr 30 MBit/s.

Laut Phil Harrison erreicht Google Stadia in Tests aber schon mit 20 MBit/s 1080p mit 60 fps. Man will sich jedoch einen Puffer schaffen.

Warum könnte das in Deutschland zum Problem werden? 25, respektive 30 MBit/s hört sich nicht nach so viel an. Unitymedia, Vodafone und die Telekom bieten vereinzelt schon Gigabit-Verbindungen mit bis zu 1.000 Mbit/s an. Und doch liegt die durchschnittliche Internetgeschwindigkeit der Haushalte in Deutschland laut einer Erhebung des Infrastrukturbetreibers Akamai nur bei durchschnittlich 15,3 Mbit/s.

Auch ein Test der Breitbandgeschwindigkeit, welcher von der Bundesnetzagentur durchgeführt wurde zeigt, dass nur bei 12,8 Prozent der Nutzer die vom Anbieter vereinbarte Datenübertragungsrate erreicht wird.

Ganz besonders heftig ist dies im Mobilfunk-Sektor, wo nur 1,5 Prozent der Nutzer die volle Datenübertragungsrate erzielen.

Bis 2025 sollen laut der Groko-Vereinbarung alle Bürgern in Deutschland einen Anspruch auf einen Breitband-Anschluss haben. Stadia startet aber schon in diesem Jahr und welche Geschwindigkeit selbst bei einem Anspruch auf Breitband letzten Endes beim Kunden erzielt wird, steht auf einem anderen Blatt.

Stadia wird sich zum Start also nur an diejenigen richten, die tatsächlich über eine schnelle und stabile Internetverbindung verfügen.

Stadia wird stetig verbessert

So will Google helfen: Google ist sich des Problems bewusst und plant daher, den an Stadia interessierten Kunden dabei zu helfen, ihre Internetverbindung zu optimieren. Dazu gehört auch eine Beratung hinsichtlich der Hardware.

Beispielsweise wurde als erster Tipp gegeben, dass man den Stadia-Controller nicht per Bluetooth, sondern per WiFi verbinden soll, da Bluetooth sehr langsam sei.

Stadia soll zudem immer weiter verbessert werden, auch was die Latenzzeiten angeht. Diese sind momentan noch spürbar aber laut ersten Testern in Ordnung für tolerante Spieler.

Wer ohne jegliche Verzögerung spielen will, der sollte vielleicht mit dem Einstieg in Stadia noch etwas warten.

Mehr zum Thema
Google zeigt Stadia – Ihre Konkurrenz zu PS4 Pro, Xbox One X, PC

The post Diese Internet-Verbindung braucht ihr für Stadia, Googles tolle neue Welt appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Diese Internet-Verbindung braucht ihr für Stadia, Googles tolle neue Welt

Das MMORPG Skyforge will unbedingt, dass ihr es spielt, gibt euch sogar neuen Planeten

Skyforge geht es hierzulande nicht besonders gut. Die Wertungen auf Steam sinken stark ab, genau wie die Spielerzahlen. Nun kündigten die Entwickler ein großes Update an, mit dem ihr einen ganzen Planeten gestaltet. Weckt das vielleicht wieder das Interesse der Spieler?

Wie geht es Skyforge? Schaut man sich die Daten auf Steamcharts an, dann sinken die Spielerzahlen weiter und weiter. Im Schnitt sind nur noch rund 130 Spieler gleichzeitig online.

Zudem hat das Spiel aktuell eine Wertung von 33% auf Steam. Kritisiert werden vor allem das Kampfsystem und Bugs. Mit fast jedem Update kommen neue Probleme dazu, was die Fans auf die Palme bringt.

Selbst die letzten Updates, die eine neue Bardenklasse und sogar Battle Royale eingeführt haben, sorgen bisher für keine Besserung.

Gerade die Kämpfe von Skyforge kommen bei den Spielern nicht so gut an.

Gestaltet einen ganzen Planeten

Was kommt als Nächstes für das MMORPG? Das Allods-Team und My.com kündigten jetzt mit „New Horizons“ ein sehr umfangreiches Update an. Dieses führt einen komplett neuen Planeten mit einer neuen Storyline ein.

  • Ihr bereist den Planeten Terra.
  • Ihr erkundet dort zerstörte Städte, tiefe Dschungel und lebloses Ödland.
  • Erkundungsdrohnen entdeckten einen neuen Feind mit fortschrittlicher Technologie, dem ihr euch stellen müsst.
  • Es ist eure Aufgabe herauszufinden, wer dieser Feind ist.
  • Zudem müsst ihr das Geheimnis dieser Welt lüften. Warum ist sie zu zerstört? Was ist hier passiert?

Was ist das Besondere an „New Horizons“? Nicht nur erkundet ihr einen neuen Planeten mit großen Gebieten, es gehört zu eurer Aufgabe, diese Welt zu formen und zu verändern.

  • Dazu errichtet ihr nach eurer Ankunft auf Terra zunächst eine Basis.
  • Daraufhin verändert ihr diese Welt nach und nach mit Hilfe
    dezidierter „Programme“ .
  • Durch ein Upgrade der Programme erkundet ihr nach und nach die Gebiete und verändert deren Erscheinungsbild
  • So schaltet ihr neue Storykapitel, spezielle Einsätze, weitere Abenteuer und Belohnungen frei. 

Skyforge geht immer weiter unter

Wann erscheint das Update? New Horizons wird am 9. April für PC, PS4 und Xbox One veröffentlicht.

Was meinen die Spieler? Es wird sehr wenig über Skyforge diskutiert. Auf Steam finden nur sporadisch Diskussionen statt.

Auf Reddit wird mehr über Bugs und Probleme gesprochen und ein eigenes Forum hat Skyforge nicht mehr.

Das Spiel scheint vor allem hierzulande einfach nicht mehr das Interesse der MMORPG-Community zu wecken. Ob dies dann durch „New Horizons“ anders wird, sehen wir dann am 9. April.

Mehr zum Thema
Skyforge: Battle Royale wird eigenständiger Spielmodus – So läuft er ab

The post Das MMORPG Skyforge will unbedingt, dass ihr es spielt, gibt euch sogar neuen Planeten appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Das MMORPG Skyforge will unbedingt, dass ihr es spielt, gibt euch sogar neuen Planeten

Warum mich die Entschuldigung der Anthem-Entwickler echt ärgert

Der Start von Anthem verlief nicht besonders gut, das hat selbst Bioware zugegeben. Die Entwickler haben sich dafür entschuldigt, doch die gesamte Situation und im speziellen eine Aussage von Studiochef Casey Hudson ärgert Mein-MMO-Autor Andreas Bertits.

Kaum ein Spiel erscheint ohne Bugs und läuft von Beginn an problemlos. Und als zahlender Kunde erwartet man einfach, dass diese Probleme behoben werden. Daher ist eine Entschuldigung der Entwickler in Ordnung.

Doch wie Bioware-Chef Casey Hudson in seinem Brief an die Community zu sagen, Anthem sei ein Lernprozess und in den kommenden Monaten würde man zeigen, was der Online-Shooter wirklich kann, überschreitet für mich eine Grenze.

Eine altmodische oder richtige Einstellung?

Darum muss ein Vollpreis-Spiel zum Release überzeugen: Vielleicht bin ich altmodisch. Aber ich erwarte von einem Spiel, das zum Vollpreis erscheint, einen gewissen Status. Ich bezahle das Geld nicht, um irgendwann Monate später das Spiel zu bekommen, das eigentlich geplant war.

Ich will nicht als Versuchskaninchen oder Beta-Tester herhalten müssen, wenn ich einen offiziell veröffentlichten Titeln zum Vollpreis gekauft habe. Doch dies scheint sich immer mehr zu einer gängigen Praxis zu entwickeln, vor allem bei Online-Spielen.

Es ist vollkommen in Ordnung, wenn ein Online-Game sich mit der Zeit weiterentwickelt. Die Betonung hierbei liegt aber auf WEITERentwickelt. Ich erwarte ein gut spielbares Produkt zum Release. Etwas, das als eigenständiger Titel bestehen kann und das in seiner Release-Form den Kaufpreis wert ist.

Mehr zum Thema
Es nervt, wie The Division 2 dazu genutzt wird, Anthem zu schmähen

Dass dieses Spiel dann mit der Zeit um neue Inhalte erweitert wird, für die man dann optional extra bezahlen muss, ist in Ordnung. Doch das Grundspiel zum Release muss für mich einen entsprechenden Status haben.

Daher ärgert es mich, wenn ein Entwickler wie Bioware erklärt, er befinde sich noch in einem Lernprozess und bald würde Anthem zeigen, was tatsächlich kann. Das hätte ich schon zum Release erwartet. Immerhin habe ich dafür Geld ausgegeben.

Akzeptieren wir unfertige Spiele zum Vollpreis?

Ist es für Online-Gamer schon normal, unfertig veröffentlichte Spiele zu spielen? Es scheint aber so, als würde diese Praxis bei Online-Gamern immer häufiger auf Verständnis stoßen. Man bezahlt also gerne den vollen Preis für ein Spiel, das dann vielleicht in einem Jahr den Status hat, den die Entwickler eigentlich haben wollen? Nennt man so etwas nicht Early Access, anstatt Release?

Ich kaufe mir doch auch kein Auto, bekomme nur die Karosserie für den vollen Preis und muss ein Jahr warten, bis mir die Sitze, die Türen und der Auspuff geliefert werden.

Ich kaufe mir auch keine Sicherheitssoftware für den PC und werde dann vom Entwickler vertröstet, der mir erst ein Jahr später den Virenscanner nachliefert.

Ich möchte noch einmal erklären, dass es mir hier nicht um Bugs geht. Eigentlich jedes Spiel hat Bugs und dass diese behoben werden, ist eine Selbstverständlichkeit.

Es sollte aber ebenso eine Selbstverständlichkeit sein, einen Titel zum Release in einem guten Zustand zu veröffentlichen, der seinen Preis wert ist. Bei Aussagen, wie sie Bioware bezüglich Anthem getätigt hat, fühle ich mich als zahlender Kunde schlicht veräppelt.

Ein Spiel kann von Bugs geplagt sein, es kann schlecht sein, es darf aber nicht in einem Zustand veröffentlicht werden, bei dem selbst die Entwickler sagen, dass es erst in der Zukunft zeigen kann, was es zu leisten vermag. Das geht für mich einen Schritt zu weit.

Ich erwarte einfach zum Release und zum vollen Kaufpreis einen Titel, der dann schon zeigt, was er kann und der von diesem Status aus in Zukunft erweitert wird, um noch besser zu werden. Aber wie gesagt, vielleicht bin ich hier einfach altmodisch…

Mehr zum Thema
Anthem steckt in der Krise und das ist total normal

The post Warum mich die Entschuldigung der Anthem-Entwickler echt ärgert appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Warum mich die Entschuldigung der Anthem-Entwickler echt ärgert

HotS entfernt bezahlte Lootboxen – Spieler befürchten Aus des MOBAs

Blizzard schafft bei Heroes of the Storm die Bezahloption bei Lootboxen ab. Die Patch-Notes des aktuellen Updates zeigen, dass ihr keine Gems mehr braucht, um die Kisten zu kaufen. Spieler fürchten nun, dass dies der Anfang vom Ende des MOBAs sein könnte.

Was hat Blizzard angekündigt? In den Patch Notes vom 18. März ist zu lesen, dass Lootboxen in Heroes of the Storm nicht mehr mit der Premiumwährung Gems gekauft werden können. Stattdessen erwirbt man sie jetzt nur noch mit Gold, das man sich erspielt.

Eine Erklärung hat Blizzard nicht geliefert. Es scheint sich auch nicht um eine temporäre, sondern um eine permanente Änderung zu handeln.

Heroes of the Storm Hallows End Lootbox
Lootboxen kauft ihr euch in HotS jetzt nur noch gegen erspieltes Gold.

Eine sehr große Änderung

Was bringen die Lootboxen? In den Kisten könnt ihr folgendes finden:

  • Einfache Items wie Sprüche und Emojis.
  • Seltene Gegenstände wie gewöhnliche Skins und Mounts.
  • Epische Items, darunter neue Helden, besondere Skins und Mounts sowie Ansager-Packs.
  • Legendäre Items wie die neuesten Helden sowie besonderer Skins und Mounts.

Wird es weiterhin Lootboxen geben? Ja. Ihr könnt euch die Kisten nach wie vor erspielen oder gegen Gold kaufen. Lediglich die Möglichkeit, Lootboxen gegen Gems zu erwerben, wird entfernt.

Was bedeutet dies für HotS? Das Spiel verliert den Glücksspiel-Charakter, denn in der Community wurden die Lootboxen oft als Glücksspiel bezeichnet. Allerdings verliert Blizzard damit auch eine Einnahmequelle für das MOBA.

Wie wird sich HotS weiter finanzieren?

Wie reagieren die Spieler? Die Meinung der Community ist zwiegespalten. Manche freuen sich darüber, da sie Lootboxen generell nicht gut finden, besonders aber dann nicht, wenn sie mit Echtgeld gekauft werden können.

  • yoloswagrofl schreibt etwa auf Reddit: „Das ist fantastisch! Ich freue mich so, dass die Community erhört wird.“
  • tzucon meint: „Die Entscheidung hängt vermutlich mit den kürzlichen Untersuchungen bezüglich Glücksspiel und Lootboxen in einigen Ländern zusammen. Ich denke nicht, dass Blizzard hier in den Fokus von Behörden geraten möchte.“

Andere fragen sich, wie Blizzard nun Geld für die weitere Entwicklung von Heroes of the Storm verdienen möchte. Besonders, da das MOBA schon lange nicht mehr so gut läuft.

  • Shadowdragonuniverse meint etwa: „Die Bezahloption bei den Kisten zu entfernen könnte dazu führen, dass HotS eingestellt wird, da es sicher nicht mehr so viel Geld einbringt wie WoW oder Overwatch.“
  • joetothejack sieht das aber anders: „Es ist ein Geniestreich von Blizzard. Die Spieler werden nun Kisten, Mounts und Ansager gegen Ingame-Gold kaufen und ihr Geld für neue Helden ausgeben.“

Wie sich diese Änderung langfristig auf Heroes of the Storm auswirkt, wird man noch sehen. Die Zukunft des Spiels sieht nicht allzu rosig aus:

Mehr zum Thema
6 Gründe, warum Heroes of the Storm gescheitert ist

The post HotS entfernt bezahlte Lootboxen – Spieler befürchten Aus des MOBAs appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
HotS entfernt bezahlte Lootboxen – Spieler befürchten Aus des MOBAs

Back 4 Blood: Das wissen wir über den neuen Zombie-Shooter im Koop

Der Online-Shooter Evolve war kein großer Erfolg. Die Server wurden im Herbst vergangenen Jahres abgeschaltet. Doch nun melden sich die Entwickler mit Back 4 Blood zurück, einem Onlinegame, das sich stark nach Left 4 Dead anhört.

Was ist Back 4 Blood? Im Grunde handelt es sich um einen geistigen Nachfolger des Zombie-Online-Shooters Left 4 Dead. Kein Wunder, stammte der doch auch vom Entwicklerstudio Turtle Rock, als dieses noch zu Valve gehörte.

Viel möchten die Entwickler bisher noch nicht zum Gameplay verraten. Doch wir dürfen mit Folgendem rechnen:

  • Ihr macht wie in Left 4 Dead gemeinsam im Team Jagd auf Zombies.
  • Ihr erlebt eine Story anhand einer Kampagne.
  • Es gibt auch PvP, das vermutlich ähnlich wie in Evolve ablaufen wird.
  • Das Team wird keinen Battle-Royale-Modus integrieren.
  • Es soll einige noch nicht genannte Innovationen gegenüber Left 4 Dead und Evolve geben.
  • Grundsätzlich möchte das Team zurück zu seinen Wurzeln, diese aber etwas modernisieren.
Die Macher von Evolve wollen mit Back 4 Blood zum Zombie-Genre zurückkehren.

Kein Left 4 Dead 3, sondern etwas eigenes

Darum ist es nicht Left4Dead 3: Die Entwickler erklären ausdrücklich, dass sie kein Left 4 Dead 3 machen. Zum einen haben sie die Namensrechte nicht und zum anderen möchten sie eine moderne und neue Spielerfahrung bieten, die aber auf Left 4 Dead aufbaut.

Fans dürfen also nicht genau das erwarten, was sie mit Left 4 Dead bekamen.

Wie reagieren die Spieler? Auf Reddit wird über diese Ankündigung diskutiert. Dabei ist der gescheiterte Online-Shooter Evolve auch ein Thema. Die Spieler dämpfen wegen des Flops ihre Erwartungen etwas. Die Vorfreunde, ein Spiel im Stil von Left 4 Dead zu bekommen, ist aber ebenfalls vorhanden.

  • So meint finget: „Gute Neuigkeiten aber ich will mir keine falsche Hoffnungen machen. Evolve war das erste Spiel, welches das Studio selbst produziert hat und es war ein Flop.“
  • mrbrick erklärt: „Das sind tolle Neuigkeiten. Seit Left 4 Dead war kein Zombie-Shooter mehr wirklich gut.“
Left 4 Dead ist die Vorlage für den Zombie-Online-Shooter Back 4 Blood.

Alles ist noch im Fluss

Wie sieht es mit Mikrotransaktionen aus? Im FAQ auf der Website von Turtle Rock erklären die Entwickler, dass sie in erster Line ein gutes Spiel machen möchten. Sollten Mikrotransaktionen ihren Weg in Back 4 Blood finden, dann sollen sich diese auch wertig für die Spieler anfühlen.

Wann und für welche Systeme erscheint das Spiel? Back 4 Blood wird für PC, Playstation 4 und Xbox One erscheinen. Einen Releasetermin nannte das Team noch nicht.

Was wurde aus dem Dark-Fantasy-Shooter von Turtle Rock? Das Entwicklerstudio kündigte vor etwa zwei Jahren an, einen Dark-Fantasy-Koop-Shooter für Perfect World  zu produzieren. Im FAQ auf der Website des Studios ist nun zu lesen, dass beide Unternehmen inzwischen getrennte Wege gehen. Das Spiel erscheint demnach nicht mehr.

Mehr zum Thema
Evolve war zum Scheitern verurteilt, als Spieler gewinnen wollten

The post Back 4 Blood: Das wissen wir über den neuen Zombie-Shooter im Koop appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Back 4 Blood: Das wissen wir über den neuen Zombie-Shooter im Koop

System Shock 3 sieht klasse aus – Aber wo ist der Multiplayer?

Otherside Entertainment hat einen ersten kurzen Trailer zu System Shock 3 veröffentlicht. Das Gezeigte sieht fantastisch aus. Doch es stellt sich die Frage: Werden die Entwickler wie bei Teil 2 wieder einen Multiplayer-Modus einbauen?

Was wurde gezeigt? Der Trailer ist nur sehr kurz, verschafft aber einen ziemlich guten Eindruck von der Atmosphäre im Spiel. Zu sehen sind dunkle Gänge einer Raumstation, in welcher grausige Mutanten Leichen fressen.

Ebenfalls zu sehen sind durchgeknallte Killer-Roboter, die versuchen, aus einer Art Labor auszubrechen und es werden irgendwelche Experimente an Menschen durchgeführt. Natürlich darf ein Auftritt der wahnsinnigen KI Shodan nicht fehlen, welche schon in System Shock 1 und 2 den Gegenspieler mimte.

Unity-Engine-RPG mit oder ohne Multiplayer?

Welche Engine wird genutzt? Das vor rund 3 Jahren angekündigt System Shock 3 setzt auf die Unity-Engine, weswegen der Trailer auch im Rahmen der Unity-Keynote während der Game Developers Conference präsentiert wurde.

Das Video demonstriert aber sehr gut, wozu die Engine fähig ist. Grafisch sieht das Spiel beeindruckend aus.

Was ist bisher über den Titel bekannt? Über die Story weiß man so gut wie nichts. Auf einem Artwork ist aber die zerstörte Citadel Station zu sehen, die Raumstation, auf der Teil 1 der Reihe spielte. Eventuell kehren wir dorthin zurück, um Shodan endgültig zu besiegen.

Gespielt wird offenbar wieder aus der Egosicht. Wie stark Rollenspiel-Elemente vertreten sind, ist noch unklar. System Shock 1 war eher ein Action-Adventure, während Teil 2 über deutlich mehr RPG-Features verfügte.

Wie sieht es mit Multiplayer aus? System Shock 1 ist ein reines Single-Player-Spiel. Teil 2 dagegen könnt ihr mit bis zu drei weiteren Spielern im Koop erleben.

Diese Koop-Erfahrung wertet den Titel deutlich auf. Da heutzutage generell viel Wert auf Multiplayer-Elemente gelegt wird, ist es durchaus denkbar, dass System Shock 3 wieder einen Koop-Modus erhalten könnte. Bestätigt wurde das bisher aber noch nicht.

System Shock 3 Screenshot Unity Engine
System Shock 3 nutzt die Unity Engine.

Skepsis überwiegt momentan

Warum sind die Spieler noch skeptisch? System Shock 3 wird von Otherside Entertainment entwickelt. Das Studio bekleckerte sich nicht gerade mit Ruhm, nachdem der Start des Action-RPGs Underworld Ascendant im November 2018 gehörige in die Hose ging.

Nicht nur war das Spiel zum Start von technischen Problemen und Bugs geplagt, es entsprach nicht dem, was die Spieler von einem geistigen Nachfolger des Rollenspiel-Klassikers Ultima Underworld erwartet hatten. Anstatt eines RPGs erschien ein Action-Adventure mit Parcours-Elementen, kaum Story und nur rudimentärer Interaktion mit den wenigen NPCs.

Daher befürchten manche jetzt, bei System Shock 3 könnte etwas Ähnliches passieren.

Deswegen müssen sich Fans aber wenig Sorgen machen: System Shock 3 entsteht bei Otherside in Austin, Texas. Es handelt sich um ein ganz anderes Team, das von Kult-Designer Warren Spector (System Shock, Deus Ex) geleitet wird. Er kennt sich mit System Shock sehr gut aus, da er schon für den ersten Teil verantwortlich war.

Zudem ist Starbreeze nicht mehr der Publisher des Spiels. Die Entwickler des gescheiterten Online-Shooters Overkill’s The Walking Dead haben die Vertriebsrechte zurückgegeben.

Wann kommt System Shock 3? Ein Releasetermin wurde noch nicht genannt. Der Trailer stammt aus einer Pre-Alpha-Version, weswegen wohl nicht mit einem Release vor 2020 zu rechnen ist.

Mehr zum Thema
System Shock: Demo jetzt spielbar – Hier gibt’s 8 Minuten Gameplay, das Lust auf mehr macht

The post System Shock 3 sieht klasse aus – Aber wo ist der Multiplayer? appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
System Shock 3 sieht klasse aus – Aber wo ist der Multiplayer?

MMORPG RIFT bekommt einen Battle Pass – Keiner weiß, was das bedeutet

Gamigo kündigte für das MMORPG RIFT einen Battle Pass an. Die Fans sind verwirrt, weil es keine Erklärung gibt, was dieser Pass überhaupt bieten soll.

Was hat Gamigo angekündigt? Über Twitter erklärte das Unternehmen, für das MMORPG RIFT einen Battle Pass einführen zu wollen. Allerdings ohne jegliche Erklärungen.

Dafür fragt das Unternehmen, was die Spieler bisher davon halten und was sie gerne in diesem Battle Pass sehen möchten.

RIFT-Spieler sind total verwirrt

So reagiert die Community: Die Fans zeigen sich komplett verwirrt. Es stellt sich die Frage, wie man Gamigo mitteilen soll, was man davon hält, wenn man überhaupt keine Ahnung hat, was geplant ist.

  • Fredelas meint unter der Ankündigung auf Twitter: „Wie wäre es, wenn ihr erst mal erklärt, worüber ihr sprecht?“
  • Buster Cornhull meint sarkastisch: „Wovon sollen wir etwas halten? Von eurem Logo?“

Trotzdem versucht die Community Vorschläge zu bringen.

  • Es sollten nur kosmetische Items enthalten sein.
  • Content von den Anfangstagen des Spiels.
  • Die Rückkehr älterer Dungeons und Events.
Rift-4-3
Was beinhaltet der Battle Pass von RIFT?

Kommt ein Daily-Quest-System?

Was könnte der Battle Pass bringen? Dataminer haben bereits Hinweise auf einen Battle Pass in RIFT gefunden. Den entdeckten Informationen zufolge wird wohl ein neues Quest-System eingeführt, bei dem ihr täglich Missionen erledigt, um an Belohnungen zu kommen.

Daily Quests würden durchaus Sinn ergeben. Warum diese aber nur über einen Battle Pass verfügbar sein sollen, erscheint allerdings etwas seltsam. Immerhin sind aber neue Inhalte geplant, was die Befürchtungen von Fans, das MMORPG sei tot, beruhigen sollte.

Wann kommt der Battle Pass? Momentan ist noch nicht klar, wann Gamigo den Battle Pass für RIFT einführen will oder was er kostet. Offenbar ist Gamigo ja selbst noch nicht ganz klar, was sie mit dem Pass überhaupt einführen sollen.

Mehr zum Thema
Enttäuschung für RIFT-Fans: Klassik-Server werden vorzeitig abgeschaltet

The post MMORPG RIFT bekommt einen Battle Pass – Keiner weiß, was das bedeutet appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
MMORPG RIFT bekommt einen Battle Pass – Keiner weiß, was das bedeutet

Auf diese 5 MMORPG-Highlights können sich Online-Rollenspieler 2019 noch freuen

Worauf können sich MMORPG-Spieler in diesem Jahr freuen? Wir haben für euch fünf Highlights herausgepickt, mit denen Online-Rollenspieler 2019 sicher viel Spaß haben können.

Astellia

Releasetermin 2019
Plattform PC
Infos Website von Astellia
Bezahlmodell Buy2Play

Was ist Astellia? Bei Astellia handelt es sich um ein neues MMORPG, das allerdings zurück zu den Wurzeln des Genres gehen und den Spielern eine klassische Spielerfahrung bieten möchte.

Zudem will es mit dem interessanten Astel-System auch neue Anreize schaffen.

Astellia charaktere

Was bietet Astellia? Eine klassische Spielerfahrung, die aber durch einige neue Elemente angereichert wird. Die Features hören sich interessant an:

  • Klassen – Ihr erstellt euch euren Helden aus dem bekannten Rollensystem „Heiler, Damage Dealer und Tank“.
  • Dungeons – Die Verliese im Spiel sollen eine große Herausforderung darstellen – egal, ob ihr sie alleine oder in der Gruppe meistern möchtet.
  • PvP – Spieler-gegen-Spieler-Kämpfe finden im Gebiet Avalon statt. Dort kommt es zu Schlachten zwischen drei Parteien.
  • Astel-System – Bei den „Astels“ handelt es sich um Beschwörungen, die euch unterstützen. Beispielsweise kann ein Krieger etwa einen „Heil-Astel“ beschwören, der ihn heilt oder einen einen „Damage-Astel“, der ihn schlagkräftig unterstützt. Es gibt insgesamt mehr als 30 Astels geben, von denen immer drei gleichzeitig aktiv sein können.

Für wen eignet es sich? Das in Korea sehr erfolgreiche Astellia ist ein MMORPG, das jeder im Auge behalten sollte, der sich wieder eine klassische Online-Rollenspiel-Erfahrung wünscht.

Ein MMORPG, wie es früher war mit Gruppen-Content, Quests, großen Dungeons und dem bekannten Klassen-System.

Mehr zum Thema
Neues MMORPG Astellia kommt nach Europa – Hier sind die Details

Auf Seite 2 geht es mit dem nächsten Highlight 2019 weiter.

The post Auf diese 5 MMORPG-Highlights können sich Online-Rollenspieler 2019 noch freuen appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Auf diese 5 MMORPG-Highlights können sich Online-Rollenspieler 2019 noch freuen

1 2 3 31