Heroes of the Storm: Mal’Ganis wird ein Tank mit miesen Kontrolleffekten

Der Dämon Mal’Ganis wird ein Tank in Heroes of the Storm. Besonders seine ultimativen Fähigkeiten sind richtig mies.

Nachdem Blizzard erst gestern veröffentlicht hatte, dass der nächste Held von Heroes of the Storm der Schreckenslord Mal’Ganis sein wird, gab es jetzt auch ein „Held im Rampenlicht“-Video, das mehr zu seinen Fähigkeiten verrät.

Mal’Ganis‘ Fähigkeiten in Heroes of the Storm

In Heroes of the Storm wird Mal’Ganis ein Krieger sein und kein Assassine, wie erst viele vermutet hatten. Wir werfen einen Blick auf seine Fähigkeiten:

  • Seine passive Eigenschaft ist Vampirberührung und sorgt dafür, dass Angriffe Mal’ganis um einen kleinen Prozentsatz heilen. Angriffe gegen feindliche Helden sorgen für mehr Heilung.
  • Dämonische Klauen ist seine erste Fähigkeit. Mal’Ganis schlägt in gerader Linie zu und verursacht dabei Schaden. Der Angriff ist bis zu drei Mal in schneller Reihenfolge einsetzbar und der dritte Angriff betäubt getroffene Feinde kurzzeitig.
  • Die zweite Fähigkeit ist Nekrotischer Sog und verursacht Schaden im direkten Umkreis von Mal’Ganis. Gleichzeitig bekommt Mal’Ganis für einige Sekunden Rüstung, was seinen erlittenen Schaden reduziert.
  • Seine letzte Fähigkeit ist Einbruch der Nacht. Nach einer kurzen Kanalisierung beginnt er zu schweben und erhält erhöhte Bewegungsgeschwindigkeit. Passierte Gegner verfallen für einige Sekunden in Schlaf.
  • Seine erste heroische Fähigkeit ist Aasschwarm. Nach einem kurzen Zauber verwandelt sich Mal’Ganis in einen unverwundbaren Fledermausschwarm. Er kann dabei durch Gegner gleiten und Gegner in seinem Radius erleiden jede Sekunde Schaden, der Mal’Ganis um einen mittleren Betrag heilt.
  • Mal’Ganis‘ zweite heroische Fähigkeit ist Dunkle Umwandlung. Nach einer kurzen Kanalisierung tauschen Mal’Ganis und der anvisierte Feind rasch ihren prozentualen Lebenspunktewert aus.

HotS Malganis Skills

Zusammengefasst ist Mal’Ganis also ein zäher Tank, der sich mit Eigenheilung am Leben halten kann, allerdings leicht durch Betäubungen ausgeschaltet wird, da viele seiner Fähigkeiten aufgeladen werden müssen.

Einen Veröffentlichungstermin von Mal’Ganis gibt es noch nicht – er kann jedoch ab sofort auf dem PTR von Heroes of the Storm gezockt werden.

Freut ihr euch schon auf Mal’Ganis? Oder hättet ihr euch lieber einen hinterhältigen Assassinen gewünscht?

Vor allem die sexy Whitemane dürfte sich auf die Ankunft des Schreckenslords freuen …

The post Heroes of the Storm: Mal’Ganis wird ein Tank mit miesen Kontrolleffekten appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Heroes of the Storm: Mal’Ganis wird ein Tank mit miesen Kontrolleffekten

Overwatch: Schon bald könnt ihr Lúcio vernaschen – Ohne Witz

Wer morgens gerne eine Portion Lúcio auf dem Teller hätte, der darf sich freuen. Es scheint nämlich so, als bekäme der Overwatch-Held sein eigenes Frühstück.

Was sind Lúcio-ohs? Im Universum von Overwatch ist Lúcio nicht nur ein spielbarer Heiler, sondern auch ein bekannter Musiker. So hat er auch einige Werbeverträge und wird etwa in Form von Frühstückskringeln vermarktet. In Overwatch gibt es etwa ein Spray-Logo, das genau dieses Packung zeigt.

In Overwatch steht bald Halloween an – da gibt es auch einige neue Skins!

Bald in echt erhältlich? Schon lange haben Fans spekuliert, ob die Lúcio-ohs nicht auch im realen Leben eine Daseinsberechtigung hätten – und genau das scheint nun der Fall zu sein. Auf Instagram hat nun der Account von The Junk Food Aisle ein Bild veröffentlicht, das eine Packung der Lúcio-ohs zeigt. In der Vergangenheit hat die Seite aber immer unterschiedliches Junkfood gecovered, das es dann auch wirklich zu kaufen gab.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Coming Soon! Overwatch Lucio-oh’s Cereal! 😋 TheJunkFoodAisle.com #thejunkfoodaisle #cereal #breakfast #overwatch #lucioohs #lucio #vanilla

Ein Beitrag geteilt von TheJunkFoodAisle.com (@thejunkfoodaisle) am Sep 30, 2018 um 12:00 PDT

Optisch passend: Farblich sind die Cerealien natürlich an Lúcio angepasst – also in grün und gelb, wie man es auch von seinen Soundtracks oder seinem Standard-Skin kennt.

„Loot-Boost“ für Feinschmecker? Die Packung wirbt mit einem „kostenlosen Loot Boost“, bei dem man „schneller Loot verdienen soll“ – ob es sich dabei um einen temporären Buff, wie etwa Bonus-Prozente auf den XP-Gewinn handelt oder bisher nur eine Konzeptzeichnung und Idee ist, bleibt natürlich abzuwarten.Overwatch Lucio ohoh Loot

Natürlich besteht auch noch die Möglichkeit, dass es sich bei den Lúcio-ohs nur um einen PR-Gag handelt und das Frühstück ausfällt. Das würde nun einigen hoffnungsvollen Fans natürlich den Tag ruinieren.

Ob die Lúcio-ohs im Falle einer Veröffentlichung dann auch in Europa erhältlich sein werden, steht nochmal auf einem ganz anderen Blatt.

Hättet ihr Lust darauf, euren Tag mit einem Teller voller Lúcio-ohs zu beginnen? Oder soll der liebe Heiler mal lieber bei seiner Musik bleiben?

Andere Dinge sollen aus der echten Welt nach Overwatch gebracht werden – wie etwa dieses merkwürdige Spraylogo.

The post Overwatch: Schon bald könnt ihr Lúcio vernaschen – Ohne Witz appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Overwatch: Schon bald könnt ihr Lúcio vernaschen – Ohne Witz

Fortnite: Top-Streamer verrät, was Fortnite-Star Ninja und er monatlich verdienen

Was Profi-Streamer an Geld verdienen, ist eigentlich ein großes Geheimnis. Doch ein Top-Streamer bei Hearthstone legt jetzt die Zahlen offen. Disguised Toast schlussfolgert aus seinen Zahlen, was Fortnite-Star Ninja verdienen könnte.

Dass die großen Streamer auf Twitch wie Ninja einen Haufen Geld mit dem Streaming verdienen, das dürfte wohl jedem Gamer bekannt sein. Aber wie viel dabei wirklich rumkommt, das ist ein gut gehütetes Geheimnis. Bis jetzt.

Der Streamer Disguised Toast legt seine Zahlen offen und verrät, was er und andere Top-Streamer Monat für Monat verdienen.

Wer ist Disguised Toast? Disguised Toast dürften die meisten von seinen Hearthstone-Videos kennen, wo er lustige Kombinationen oder einfach geniale Spielzüge vorstellt. Er zählt auch zu den Top-Streamern auf Twitch. Zwischenzeitlich war er in den Top 10. Im Schnitt hat Disguised Toast rund 10.000 Zuschauer auf seinem Kanal vereint.

In einem YouTube-Video hat er nun verraten, was Streamer wie er – aber auch der Top-Streamer Ninja – jeden Monat verdienen.

Welche Einnahme-Quellen gibt es? Grundsätzlich gibt es vier Einnahmequellen, die mit Twitch in Verbindung stehen:

  • Spenden (direkt an den Streamer)
  • Werbung (vor und während des Streams)
  • Abonnements (Twitch-Abos)
  • Sponsoring (Bezahlte Inhalte, wie das Spielen bestimmter Spiele oder Live-Auftritte)

Was verdient Disguised Toast pro Monat? Mit seinen eigenen Einkünften geht Disguised Toast recht offen um. So verrät er, dass er pro Monat folgende Summen verdient:

  • Spenden: 2500$
  • Werbung: 4000$
  • Abonnements: 14000$

So kommt er auf ungefähr 20.000$ pro Monat als „feste“ Einnahmen. Was er darüber hinaus noch an Sponsoring einnimmt, ist für ihn ein „Bonus“ und das variiert stark.Fortnite Ninja Titel

Disguised Toast betont dabei, dass er eher noch im „unteren Bereich der Einnahmen“ liegt, wenn es um Streamer seiner Größenordnung geht. Das liegt daran, dass er Spenden nicht mit Belohnungen versieht und auch den Werbe-Button in seinen Streams niemals benutzt.

Sponsored Streams – Die große Unbekannte: Wie viel man durch gesponsorte Inhalte verdient, ist unterschiedlich.

Disguised Toast erklärt, dass er pro Stunde für einen gesponsorten Stream zwischen 1.000$ und 10.000$ verdient, bei knapp 10.000 Zuschauern. Größere Streamer mit mehr Zuschauern verdienen dementsprechend mehr.

Wie viel verdient Ninja? Exakt lässt sich das schwer sagen. Alleine aus Ninjas Subscribern ergibt sich allerdings schon ein Gewinn von 423.500$ pro Monat. Das entspricht rund 370.000€.

In der Summe sind Werbung, Spenden und Sponsoring-Aufträge noch gar nicht eingeschlossen!Fortnite-Ninja

Was er aus den anderen Einnahmequellen verdient, lässt sich bei Ninja nur schätzen. Wenn die Zahlen in einem ähnlichen Verhältnis wie bei Disguised Toast liegen, dann dürfte er aber zusammengerechnet locker auf 700.000$ pro Monat und mehr kommen – genaue Zahlen könnte aber nur Ninja selbst nennen. Er dürfte seine Werte von vor einem halben Jahr allerdings problemlos übersteigen.

Ninja wünscht sich übrigens etwas mehr Liebe von Epic und will einen eigenen Skin in Fortnite.

Was haltet ihr von solch hohen Verdiensten bei Streamern? Ist das absolut übertrieben „für ein bisschen Zocken“? Oder haltet ihr das gerechtfertigt, da die Streamer tausende Leute tagtäglich unterhalten?

The post Fortnite: Top-Streamer verrät, was Fortnite-Star Ninja und er monatlich verdienen appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Fortnite: Top-Streamer verrät, was Fortnite-Star Ninja und er monatlich verdienen

Ich hab so dermaßen Lust auf dieses neue Zombie-Spiel

OVERKILL’s The Walking Dead (PC – später: PS4, Xbox One) wird von Cortyn herbeigesehnt. Das Spiel verbindet all das, was ein frischer Ko-Op-Titel braucht.

Zombie-Spiele hängen vielen Zockern inzwischen zum Hals raus. Kein Wunder, in den letzten Jahren wurden wir mit Zombie-Apokalypsen dermaßen überhäuft, dass vermutlich die ganze Weltbevölkerung gleich mehrfach als schlurfende Leiche missbraucht wurde. Dennoch gibt es ein „Zombie-Spiel“, das meinen Hype wieder vollends entfacht hat: OVERKILL’s The Walking Dead.

Aber was hat meinen Hype so befeuert?Overkills The Walking Dead Aidan

Eine Mischung aus Left 4 Dead und The Last of Us

Bisher deutet alles darauf hin, dass OVERKILL’s The Walking Dead die perfekte Mischung aus zwei Spielen wird, die ich abgöttisch liebte.

  • In Left 4 Dead (2) habe ich so viele Stunden verbracht, um zusammen mit Freunden durch die Karten zu hetzen und Zombies zu schnetzeln. Es gab kein besseres Gefühl, als mit dem Katana (oder im Fall von Ellis: mit der Bratpfanne) Zombies den Schädel einzuschlagen.
  • Das zweite Spiel ist The Last of Us gewesen. Eine dichte Story, gepaart mit düsterer Atmosphäre, Stealth-Gameplay und nur begrenzten Ressourcen. Dazu vielschichtige Charaktere mit tollen Interaktionen und viele kleinen Details zum Entdecken.

last-of-us

OVERKILL’s The Walking Dead scheint die perfekte Kombination aus beiden Genres zu sein.

Gameplay, wie ich es mir wünsche

Die bisher gezeigten Gameplay-Szenen finde ich grandios. Es scheint immer mehrere Möglichkeiten zu geben, um als Team mit Problemen fertig zu werden. Massakriert man die Zombies einzeln und heimlich? Lockt man die Zombies zu feindlichen Überlebenden? Umgeht man sie einfach komplett?

Auch die Team-Möglichkeiten gefallen mit gut. Zwei Feinde beschützen den Ausgang einer Geschäfts. Man markiert die beiden Feinde, sodass die eigenen Mitspieler darauf aufmerksam gemacht werden und schleicht sich dann um sie herum. Sobald beide Spieler in Position sind, führen sie gleichzeitig einen Stealth-Kill aus, um die Störenfriede geräuschlos zu beseitigen. Wie das abläuft, zeigt diese Mission von der E3:

Allein diese Kleinigkeiten gefallen mir so dermaßen gut, dass ich schon jetzt weiß, dass es viele lustige Situationen geben wird.

Dazu kommt, dass jeder Charakter einzigartige Fähigkeiten hat und damit eine feste Rolle im Team einnimmt. Während ein Charakter besonders gut schleichen und damit Feinde lautlos ausschalten kann, ist ein anderer besonders gut beim Versorgen von Wunden. Gerade letzteres ist auch bitter notwendig, denn immer mal wieder wird man von einem Zombie überrascht und in die Mangel genommen.

Overkills The Walking Dead GrantDas einzige Manko, das mir bisher auffällt ist, dass die feindlichen Überlebenden-NPCs sich in den gezeigten Szenen noch recht dümmlich anstellen.

Sympathische, nachvollziehbare Charaktere

Gut, wenn wir ehrlich sind, dann ist das Zombie-Szenario in den letzten 10 Jahren ziemlich stark ausgelutscht worden. Es gibt vermutlich keinen Zocker, der nicht irgendein Zombie-Franchise halbwegs verfolgt hat. Sei es Left 4 Dead, The Walking Dead, DayZ oder eines der vielen anderen Variationen mit Untoten.

Dennoch packt mich der Hype und die Vorfreude direkt, denn die Charaktere sind brillant in Szene gesetzt. Allein die vier Einführungs-Trailer zu den unterschiedlichen Charakteren vermitteln sehr deutlich, was für Personen es sind, was für Werte sie vertreten – und dabei sind sie auch noch unheimlich gut nachvollziehbar.

Overkills The Walking Dead Aidan 2Normalerweise tue ich mich bei Shootern schwer einen Charakter zu finden, der storytechnisch „zu mir passt“ – doch bei Overkill’s The Walking Dead würde ich am liebsten alle spielen.

Um euch einen kleinen Vorgeschmack zu geben, hier der Story-Trailer zu Heather – für diesen Charakter werde ich mich wohl entscheiden:

Natürlich besteht noch immer die Gefahr, dass das Ganze wie eine Seifenblase zerplatzt und das Spiel eine schreckliche Enttäuschung wird. Bisher sehe ich dafür aber keine Anzeichen und das bisher gezeigte Material aus dem Spiel zeigt mir sicher, dass OVERKILLs The Walking Dead meinen Freundeskreis einmal mehr zusammenführen wird, um zusammen Zombies zu schnetzeln.

Ich kann OTWD kaum erwarten. Umso besser, dass schon nächste Woche die Beta beginnt – nämlich ab dem 9. Oktober 2018. Der tatsächliche Release auf dem PC ist am 6. November, PS4 und Xbox One ziehen erst im Februar 2019 nach. Jetzt muss ich nur noch Urlaub bekommen …

The post Ich hab so dermaßen Lust auf dieses neue Zombie-Spiel appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Ich hab so dermaßen Lust auf dieses neue Zombie-Spiel

Ist Umschmieden in WoW zu teuer? Das sagen Leser von MeinMMO

Wenn unsere Leser entscheiden könnten, dann würden sie die Kosten für Umschmieden deckeln. Das nervt in World of Warcraft nämlich sehr.

Das Umschmieden ist in World of Warcraft seit der Veröffentlichung von Battle for Azeroth wieder ein heißes Thema. Wer seine Azerit-Fähigkeiten neu verteilen will, der muss dafür blechen. Was mit geringen Goldkosten beginnt, verdoppelt sich nach jedem Vorgang.

Wer also häufig seine Spezialisierung wechselt und nicht mehrere Sets an Azerit-Gegenständen besitzt, der stürzt sich schnell in hohe Kosten und muss sein ganzes erspieltes Gold ausgeben oder mit suboptimalen Fähigkeiten leben.WoW Human Soldier Cry Taunt title

Wir wollten vor einigen Tagen von euch wissen, ob diese Kosten angemessen sind oder ob ihr euch eine Änderung wünscht. Ihr habt entschieden – und das ziemlich deutlich!

  • Nur 18% der Abstimmenden sind der Meinung, dass die aktuellen Kosten für das Umschmieden angemessen sind – also weniger als jeder fünfte.
  • Insgesamt 29% unserer Leser (also fast jeder dritte) ist der Meinung, dass Umschmieden vollkommen kostenlos sein sollte.
  • Die überwiegende Mehrheit mit 53% wünscht sich aber, dass die Kosten fürs Umschmieden gedeckt sind. Also dass sie etwa nach 1000 Gold nicht weiter ansteigen.

WoW Eyir sitting transparent

Das sagen unsere Leser in den Kommentaren

In den Kommentaren sprachen sich, entgegengesetzt zum Ergebnis der Umfrage, die meisten für das aktuelle System aus. Hier sind einige Stimmen unserer Leser.

  • Marcel: „Die Preise sind ok. Normalerweise muss man nicht oft umschmieden. Und wer andere Speccs spielt, der sollte eh mehrere Gear-Sets haben.“
  • Koronus: „Meiner Meinung nach ist es Back to the Roots. Also für jede Tätigkeit ein Set und dank den neuen großen Taschen kann man sich den Platz auch leisten.“

Auf unserer WoW-Facebook-Seite fallen die Kommentare gemischter aus. Dort heißt es:

Dennis M.: „Total überzogen. Das könnte Mittwochs meiner Meinung nach ebenfalls resetten.“

WoW Asking blood elf Draenei titleBlizzard hat übrigens gesagt, dass sie das Umschmieden, wenn überhaupt, noch restriktiver machen. Eine Lockerung entsprechend der Community-Wünsche ist hier also nicht in Sicht.

Ob Blizzard hier noch einlenken wird oder stur bei den Kosten des Umschmiedens bleibt, das wird sich zeigen.

The post Ist Umschmieden in WoW zu teuer? Das sagen Leser von MeinMMO appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Ist Umschmieden in WoW zu teuer? Das sagen Leser von MeinMMO

SWTOR bringt seinen besten PvP-Modus, Huttenball, einfach nochmal

Ein neues Update für Star Wars: The Old Republic ergänzt das MMORPG um eine Huttenball-Map.

Ein neuer Patch für Star Wars: The Old Republic wurde aufgespielt. Das Update 5.9.3 „Ruhm und Reichtum“ brachte das neue Kriegsgebiet „Himmelsschredder“ – ein frisches Schlachtfeld mit dem Spielmodus Huttenball.

Worum geht es beim Huttenball? Die Spieler werden in zwei Mannschaften gesteckt und müssen versuchen, einen Ball über die Ziellinie des gegnerischen Teams zu tragen. Spieler können sich den Ball zupassen, aber – wie sollte es im PvP auch anders sein – sich auch gegenseitig töten und so den Ball an sich reißen. Es ist also eine Art erweitertes „Capture the Flag“ mit mehr Dynamik.

Um das Ganze zu erschweren und mehr gefährliche Elemente einzubauen, gibt es auf der neuen Karte wieder jede Menge Fallen. Das sind etwa Feuerflächen, die nur alle paar Sekunden deaktiviert sind oder Säurebecken, die Spieler rasch ausschalten. Der perfekte Ort, um Gegner reinzuschubsen oder sie beim Überqueren dieser Flächen zu betäuben.

Was kommt noch? Nachdem nun auch endlich PvPler ihr eigenes, kleines Update bekommen haben, hoffen die Spieler, dass als nächstes wieder ein Story-Update ansteht. Sehnsüchtig erwartet man die Ankündigung einer neuen Erweiterung, denn immer häufiger gibt es Spekulationen, dass SWTOR im Sterben liegt. Bisher sprechen die noch regelmäßig erscheinenden Updates aber dagegen. Außerdem wurde bereits ein neuer, alter Planet angekündigt.SWTOR PvP

Cortyn meint: Wenn ich in meinem Freundeskreis auf SWTOR zu sprechen komme, dann dauert es nicht lange, bis die Erinnerungen auf Huttenball gelenkt werden. Das ist einer der interessantesten PvP-Modi, die ich in einem MMO jemals spielen durfte.

Noch heute habe ich schöne Erinnerungen daran, wie befriedigend es ist, den feindlichen Ballträger ins Feuer zu schubsen oder ihn in der ätzenden Säure festzuhalten. Hoffentlich kann die neue Karte diese Faszination noch einmal zurückbringen.

.IRPP_ruby , .IRPP_ruby .postImageUrl , .IRPP_ruby .centered-text-area { height: 130px; position: relative; } .IRPP_ruby , .IRPP_ruby:hover , .IRPP_ruby:visited , .IRPP_ruby:active { border:0!important; } .IRPP_ruby .clearfix:after { content: “”; display: table; clear: both; } .IRPP_ruby { display: block; transition: background-color 250ms; webkit-transition: background-color 250ms; width: 100%; opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #eaeaea; box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -moz-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -o-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -webkit-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); } .IRPP_ruby:active , .IRPP_ruby:hover { opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #FFFFFF; } .IRPP_ruby .postImageUrl { background-position: center; background-size: cover; float: left; margin: 0; padding: 0; width: 31.59%; } .IRPP_ruby .centered-text-area { float: right; width: 65.65%; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .centered-text { display: table; height: 130px; left: 0; top: 0; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .IRPP_ruby-content { display: table-cell; margin: 0; padding: 0 74px 0 0px; position: relative; vertical-align: middle; width: 100%; } .IRPP_ruby .ctaText { border-bottom: 0 solid #fff; color: #C0392B; font-size: 13px; font-weight: bold; letter-spacing: .125em; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .postTitle { color: #000000; font-size: 16px; font-weight: 600; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .ctaButton { background: url(https://mein-mmo.de/magazin/wp-content/plugins/intelly-related-posts-pro/assets/images/next-arrow.png)no-repeat; display: inline-block; height: 130px; width: 54px; } .IRPP_ruby .ctaButton { background-color: #C0392B; margin-left: 10px; position: absolute; right: 0; top: 0; } .IRPP_ruby:after { content: “”; display: block; clear: both; }

Mehr zum Thema
SWTOR, wie geht es dir in letzter Zeit eigentlich so?

Habt ihr die neue PvP-Map schon gezockt? Wie gefällt sie euch?

The post SWTOR bringt seinen besten PvP-Modus, Huttenball, einfach nochmal appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
SWTOR bringt seinen besten PvP-Modus, Huttenball, einfach nochmal

Der BlizzCon-Plan 2018 ist da: Das deutet auf Diablo 4 hin

Blizzard hat den Ablaufplan der BlizzCon 2018 veröffentlicht. Die Hinweise auf ein neues Diablo verdichten sind. Wird es ein Diablo 4 oder eine andere Form von Diablo sein?

In ziemlich genau einem Monat findet die BlizzCon 2018 statt. Auf der Hausmesse von Blizzard gibt es frische Infos zu allen großen Franchises der Spieleschmiede – also Diablo, Warcraft, Overwatch und Hearthstone. Dieses Jahr ist jedoch ein Eintrag auffällig prominent – und das ist Diablo.

Fans hatten befürchtet, dass es auf der BlizzCon 2018 nur die Ankündigung einer neuen Season von Diablo gibt oder die Enthüllung einer neuen spielbaren Klasse als DLC. Das scheint jedoch nicht der Fall zu sein.Heroes of the Storm Diablo Mephisto Artwork title

Große Zeiteinheit für Diablo: Der Grund dafür ist, dass das Diablo-Panel direkt nach der „Opening Ceremony“ stattfindet und volle 45 Minuten in Anspruch nimmt – also genau so viel wie die Präsentationen der anderen großen Franchise.

Spieler sind sich sicher, dass Blizzard keinen 45-Minuten-Slot einplant, nur um eine Kleinigkeit in Diablo anzukündigen. Für viele ist jetzt schon klar: Das wird ein brandneuer Diablo-Titel.

BlizzCon Diablo Schedule

Über ein Diablo 4 würden einige unserer Autor ohnehin gerne berichten:

.IRPP_ruby , .IRPP_ruby .postImageUrl , .IRPP_ruby .centered-text-area { height: 130px; position: relative; } .IRPP_ruby , .IRPP_ruby:hover , .IRPP_ruby:visited , .IRPP_ruby:active { border:0!important; } .IRPP_ruby .clearfix:after { content: “”; display: table; clear: both; } .IRPP_ruby { display: block; transition: background-color 250ms; webkit-transition: background-color 250ms; width: 100%; opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #eaeaea; box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -moz-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -o-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -webkit-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); } .IRPP_ruby:active , .IRPP_ruby:hover { opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #FFFFFF; } .IRPP_ruby .postImageUrl { background-position: center; background-size: cover; float: left; margin: 0; padding: 0; width: 31.59%; } .IRPP_ruby .centered-text-area { float: right; width: 65.65%; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .centered-text { display: table; height: 130px; left: 0; top: 0; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .IRPP_ruby-content { display: table-cell; margin: 0; padding: 0 74px 0 0px; position: relative; vertical-align: middle; width: 100%; } .IRPP_ruby .ctaText { border-bottom: 0 solid #fff; color: #C0392B; font-size: 13px; font-weight: bold; letter-spacing: .125em; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .postTitle { color: #000000; font-size: 16px; font-weight: 600; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .ctaButton { background: url(https://mein-mmo.de/magazin/wp-content/plugins/intelly-related-posts-pro/assets/images/next-arrow.png)no-repeat; display: inline-block; height: 130px; width: 54px; } .IRPP_ruby .ctaButton { background-color: #C0392B; margin-left: 10px; position: absolute; right: 0; top: 0; } .IRPP_ruby:after { content: “”; display: block; clear: both; }

Mehr zum Thema
8 News über MMOs und MMORPGs, die wir uns 2018 wünschen

Skepsis bleibt: Einige Fans sehen die Sache jedoch skeptisch und gehen davon aus, dass die Präsentation eine „Sammel-Aktion“ wird und man viele kleine Dinge vorstellt. Sie erwarten einen neuen Diablo-3-DLC, die Ankündigung eines Diablo-2-Remake und ansonsten nur Kleinigkeiten.

Dennoch darf man nicht vergessen, dass Blizzard schon vor einer Weile ein unangekündigtes Diablo-Projekt bestätigt hat.

Freier Zeitslot sorgt für Spekulationen: Interessant ist aber auch, dass es auf der „Mythic-Stage“, also der Bühne mit den großen Hauptveranstaltungen, auch noch einen freien Slot am Samstag gibt. Hier ist noch keine Veranstaltung eingetragen. Es wäre möglich, dass Blizzard hier noch eine Überraschung aus dem Hut zaubert – oder die Bühne in der Zeit schlicht unbesetzt ist.

Diablo 3 Deckard Cain Opening CinematicWer sich für die BlizzCon interessiert, kann sie im Livestream verfolgen, wenn er dafür ein virtuelles Ticket ersteht. Das kostet in diesem Jahr stolze 40 Euro und bringt einige Goodies, wie etwa einen Skin für Sombra und mehrere WoW-Kosmetika.

Die Opening Ceremony, die für alle Interessierten kostenlos ist und bereits die neuen Ankündigungen enthält, beginnt am Freitag, den 2. November um 19:00 Uhr. Die Diablo-Präsentation folgt direkt im Anschluss um 20:30 Uhr.

Was glaubt ihr, wird die Neuerung im Diablo-Franchise? Wird es ein Diablo 4? Kommt ein Mobile-Diablo? Oder bekommen wir einen First-Person-Actiontitel aus der Diablo-Welt?

Gerade läuft in Diablo die 15. Season – Tipps und Tricks für schnelles Leveln haben wir hier.

The post Der BlizzCon-Plan 2018 ist da: Das deutet auf Diablo 4 hin appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Der BlizzCon-Plan 2018 ist da: Das deutet auf Diablo 4 hin

Ja, in Patch 8.1 von WoW könnt ihr ein Gehirn reiten

Das lange gewünschte „Hive Mind“ wird endlich in World of Warcraft implementiert. Das Aussehen hat sich gewandelt und ist nun ziemlich obskur.

Die Spieldaten vom kommenden Patch 8.1 Tides of Vengeance in World of Warcraft sind inzwischen ziemlich genau ausgelesen. Vor allem ein Reittier sorgt dabei für Aufmerksamkeit. Das „Hive Mind“ oder im Deutschen „Schwarmbewusstsein“ wird mit Patch 8.1 endlich den Weg ins Spiel finden.

Was ist das Schwarmbewusstsein? Das Schwarmbewusstsein sieht aus wie ein Quallen-Reittier, hat jedoch die Textur eines Gehirns. Außerdem hat es den Zusatz, dass sich „andere Spieler dem Schwarmbewusstsein anschließen können“. Wie genau sich das auswirkt, ist noch nicht klar, aber es wird vermutet, dass sie sich zu einem größeren Reittier verbinden.

Die Suche läuft schon lange: Die Community hatte den Hive Mind bereits in Patch 8.0 wie verrückt gesucht und dabei wortwörtlich jeden noch so kleinen Stein in Battle for Azeroth umgedreht. Am Ende fanden die Spieler von „Secret Finding“-Discord-Server allerdings nur zwei andere Geheimnisse, nämlich das dämonische Pet Baa’l und den Transmog-Gürtel Zeitvergoldung.

Erst danach erklärte der Entwickler Jeremy Feasel, dass das Schwarmbewusstsein gar nicht im Spiel ist und während der Beta wieder verworfen wurde – bis jetzt.

.IRPP_ruby , .IRPP_ruby .postImageUrl , .IRPP_ruby .centered-text-area { height: 130px; position: relative; } .IRPP_ruby , .IRPP_ruby:hover , .IRPP_ruby:visited , .IRPP_ruby:active { border:0!important; } .IRPP_ruby .clearfix:after { content: “”; display: table; clear: both; } .IRPP_ruby { display: block; transition: background-color 250ms; webkit-transition: background-color 250ms; width: 100%; opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #eaeaea; box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -moz-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -o-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -webkit-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); } .IRPP_ruby:active , .IRPP_ruby:hover { opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #FFFFFF; } .IRPP_ruby .postImageUrl { background-position: center; background-size: cover; float: left; margin: 0; padding: 0; width: 31.59%; } .IRPP_ruby .centered-text-area { float: right; width: 65.65%; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .centered-text { display: table; height: 130px; left: 0; top: 0; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .IRPP_ruby-content { display: table-cell; margin: 0; padding: 0 74px 0 0px; position: relative; vertical-align: middle; width: 100%; } .IRPP_ruby .ctaText { border-bottom: 0 solid #fff; color: #C0392B; font-size: 13px; font-weight: bold; letter-spacing: .125em; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .postTitle { color: #000000; font-size: 16px; font-weight: 600; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .ctaButton { background: url(https://mein-mmo.de/magazin/wp-content/plugins/intelly-related-posts-pro/assets/images/next-arrow.png)no-repeat; display: inline-block; height: 130px; width: 54px; } .IRPP_ruby .ctaButton { background-color: #C0392B; margin-left: 10px; position: absolute; right: 0; top: 0; } .IRPP_ruby:after { content: “”; display: block; clear: both; }

Mehr zum Thema
WoW-Rätselcommunity enttäuscht: Schwarmbewusstsein nicht im Spiel

Wie erhält man das Schwarmbewusstsein? Die genaue Art der Beschaffung ist noch nicht bekannt. Es steht aber außer Frage, dass das Reittier wieder hinter einem komplexen Rätsel versteckt sein wird. Wenn der Name auch nur grob verrät, wie das funktioniert, dann wird die Lösung des Rätsels mehrere Spieler zeitgleich benötigen.

Sobald Patch 8.1 live geht, werden die Spieler sicher fieberhaft nach dem neuen Reittier suchen. Wir halten euch auf dem laufenden und liefern zeitnah einen Guide, sobald das Rätsel entschlüsselt wurde.

Habt ihr Lust auf so ein „Gehirn“-Reittier? Oder ist das zu abgedreht?

Alles weitere zu Patch 8.1 Tides of Vengeance hat unsere große Übersicht.

The post Ja, in Patch 8.1 von WoW könnt ihr ein Gehirn reiten appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Ja, in Patch 8.1 von WoW könnt ihr ein Gehirn reiten

WoW: Azeroth ist die Titanin des Krieges und wir sind ihre Marionetten

Azeroth ist keine liebende Mutter, sondern eine fanatische Göttin des Krieges. Das zumindest ist die Theorie eines Spielers von World of Warcraft.

Viele Rätsel in World of Warcraft sind noch nicht gelöst und so gibt es immer wieder Spieler, die sich ihre eigenen Theorien zu verschiedenen Aspekten der Lore ersinnen. Eine davon möchten wir heute wieder, nämlich die Theorie des Reddit-Nutzers Tharas_Tirios. Dieser sieht Azeroth nicht als notleidende, liebende Mutter, sondern als Kriegstreiberin, die uns alle nur benutzt.WoW Amanthul Antorus titan

Das Pantheon der Titanen ist recht vielseitig. So gibt es Eonar, die Titanin des Lebens oder Sargeras den Beschützer. Viele verschiedene, typische Rollen aus Mythen und Sagen sind vertreten. Doch ein Aspekt fehlt: der Krieg.

In der Theorie von Tharas_Tirios ist Azeroth, die fehlende Titanin, eine Göttin des Krieges. Seiner Meinung nach ist der Titel der Erweiterung wörtlich zu verstehen. Beim „Battle for Azeroth“ kämpfen wir nicht „um“ Azeroth sondern im wahrsten Sinne „für“ sie – weil sie das möchte und dadurch an Stärke gewinnt.

Azeroth ist eine Titanin des Krieges. So wie Eonar sich am Leben und der Freude daran erquickt, trachtet Azeroth nach Krieg, der sie antreibt und ihr Kraft spendet.

WoW Silithus Whirl Azerit

Sylvanas – von einer Sklaverei in die nächste

Der Theorie nach ergibt auch das Handeln von Sylvanas ein bisschen mehr Sinn. Denn nachdem Sylvanas ihren Willen vom Lichkönig befreit hatte, fiel sie danach der Stimme von Azeroth anheim, die im Grunde alle Wesen des Planetens erreichen kann. Azeroth war es, die Vol’jin zugeflüstert hat, Sylvanas zum Kriegshäuptling zu wählen. Azeroth war es auch, die Sylvanas dazu brachte, den Weltenbaum anzuzünden.

Der Weltenbaum ist eine Verbindung zum Smaragdgrünen Traum und sorgt dafür, dass Azeroth auch weiterhin in einem schlafenden Zustand bleibt. Durch den Angriff von Sargeras ist sie jedoch „aufgewacht“ und versucht diesen Prozess nun zu beschleunigen. Ein notwendiges Puzzleteil dafür war der Teldrassil, ein gesegneter Weltenbaum. Deshalb musste Sylvanas den Teldrassil anzünden.WoW Sylvanas Azerit Stab

Spieler sind wie Dämonen – sie kehren endlos wieder

Eine weitere Parallele gibt es zwischen den Dämonen und den Spielern. Wenn Spieler sterben, dann landen sie bei Geistheilern (die Teil der bestehenden Lore sind), die sie immer wieder von den Toten zurückbringen. Ähnlich war es mit Argus und den Dämonen, die im Nether immer wieder neu erschaffen wurden. Auch dort war ein Titan daran beteiligt, dass die endlose Regeneration beschleunigt vonstatten geht.

Das Azerit ist nicht wirklich das Lebensblut des Planeten, sondern die Konflikte, die sich darum entwickeln. Azeroth will, dass Horde und Allianz sich endlos bekriegen und dabei immer stärkere Helden erschaffen, die letztlich im Dienst ihres eigenen Krieges stehen, den sie irgendwann gegen die Leere austragen wird.WoW Anduin Azerit

Azerit gilt in der Community ohnehin als sehr umstritten. Viele Spieler zweifeln an, dass es sich dabei wirklich um das „Lebensblut“ des Planeten handelt. Denn wenn Azeroth ein Organismus ist, dann gibt es wenig Grund, warum es überall auf der Welt auftauchen sollte.

Immerhin befindet sich die Wunde der Welt in Silithus und nicht auf Kul Tiras und Zandalar.  Wenn man jemandem in den Arm sticht, dann fängt er ja auch nicht am Fuß an zu bluten.

Was plant Azeroth?

Der Theorie nach bereitet sich Azeroth auf den finalen Krieg gegen die Leere vor. Dieser Krieg wird damit beginnen, dass sie gegen die Verderbnis der Alten Götter ankämpft – dafür nutzt sie die Champions (die Spieler und Story-Charaktere), um die Überreste der Alten Götter zu tilgen.

Im Anschluss erwacht sie und wird dann in den großen Krieg gegen die Leere ziehen, mit den immer wiedererweckten Champions der Horde und Allianz.WoW Cthun Void World Old God title

  • Sylvanas wird erkennen, dass sie manipuliert wurde und versuchen, einen Ausweg aus diesem ewigen Kreislauf der Kontrolle zu finden.
  • Anduin wird ein tragischer Charakter – ein König, der den Frieden will, aber in einer Welt lebt, die den Krieg selbst vorantreibt.

Der letzte Satz seiner Theorie liest sich dann eher wie Statement aus einem Warhammer-Buch:

„Es wird keinen Frieden im großen Dunkel geben, nur ein ewiges Blutbad und Gemetzel – und das Lachen einer dürstenden Göttin.“

Aber bisher ist das natürlich alles nur eine Theorie – und eine von vielen. Wie es letztlich ausgeht und ob Azeroth wirklich eine „liebende Mutter“ oder doch eine „wahnsinnige Kriegstreiberin“ ist, werden wir sicher im Lauf der nächsten Jahre erfahren.WoW Alleria Drinking the Void

Was haltet ihr von dieser Theorie? Wäre das eine coole Wendung, die auf ein mögliches Finale hinsteuert? Oder ist das viel zu abgedreht?

In der Vergangenheit hatten wir schon andere, spannende Lore-Theorien, wie etwa:

The post WoW: Azeroth ist die Titanin des Krieges und wir sind ihre Marionetten appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
WoW: Azeroth ist die Titanin des Krieges und wir sind ihre Marionetten

TERA verbietet Mods, will sie selbst ins Spiel bringen

Der Publisher von TERA in den USA, En Masse, geht gegen die Erschaffer von Mods vor. Dabei will man sich deren Vorteile selbst einverleiben.

Mods und Interface-Veränderungen gehören in vielen MMORPGs zum Alltag. In Spielen wie World of Warcraft sind Add-Ons sogar so beliebt, dass Millionen Zocker sie tagtäglich verwenden. Auch in TERA sind einige Mods hoch im Kurs – doch dagegen wird nun vorgegangen.

En Masse geht aggressiv vor: Mehrere Autoren von verschiedenen TERA-Mods haben nun Warnungen erhalten, dass sie die Arbeit an ihren Modifikationen und deren Verbreitung einstellen sollen. Sie stellen eine Urheberrechtsverletzung und einen Verstoß gegen die Nutzungsbedinungen dar.TERA Federn

Welche Mods sind betroffen? So ziemlich alle gängigen Mods von TERA, die in der Community verwendet werden, sind von dieser Regelung betroffen. Das betrifft Addons, die etwa den Kampflog auswerten oder aber Verzauberungen mit einem Klick ermöglichen.

Community ist sauer: Viele Spieler von TERA sind über diese Entscheidung unzufrieden. Zahlreiche Mods werden von den Spielern genutzt, selbst wenn diese Verletzungen der Nutzungsbestimmungen darstellen. Vor allem Features, die das Spiel selbst nicht bereitstellt, wie etwa auswertbare Kampflogs oder kleinere Interface-Anpassungen, sind recht beliebt.Tera Punch the Popori

En Masse will sich Mods einverleiben: Im offiziellen Forum meldeten sich die Entwickler und erklärten, dass sie den Unmut der Community verstehen, die viele Mods zu schätzen gelernt haben. In Zukunft möchte man „die Situation genau analysieren, um einige der Vorteile dieser Modifikationen zu ermöglichen, ohne die Nutzungsbestimmungen zu verletzen.“

Ob das bedeutet, dass es künftig „offizielle“ Mods geben wird oder TERA einfach neue Funktionen ins Spiel bringt, bleibt noch abzuwarten.

Nutzt ihr Mods und Addons in TERA? Oder habt ihr darum immer einen weiten Bogen gemacht, weil es offiziell verboten oder einfach nicht notwendig war?

Auf den Konsolen hatte TERA erst vor Kurzem eine neue Klasse bekommen – den Ninja.

The post TERA verbietet Mods, will sie selbst ins Spiel bringen appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
TERA verbietet Mods, will sie selbst ins Spiel bringen

1 2 3 4 27