Das MMORPG WildStar ist tot, das waren die letzten Augenblicke

Die Server des MMORPGs WildStar wurden heruntergefahren. Die kunterbunte Welt des Nexus existiert nicht länger.

Gestern, am 28.11.2018 war der letzte Tag für das MMORPG WildStar angebrochen. Wie angekündigt war dies der Tag, an dem bei WildStar die Server abgeschaltet werden sollten. Und genau das ist dann auch geschehen.

Am letzten Tag war der Nexus noch einmal recht gut besucht. Viele Spieler kehrten für die finalen Stunden zurück, um noch einmal auf Seiten des Dominion oder der Exiles über den Planeten zu schlendern, ein paar Challenges zu erfüllen oder einfach mit liebgewonnenen Freunden die letzten Stunden zu verbringen.WildStar Cinematic

5 Minuten vor dem offiziellen Ende gab es dann noch eine Server-Nachricht, die sich so übersetzen lässt:

„Dies ist deine freundliche Erinnerung für die VOLLSTÄNDIGE ZERSTÖRUNG in 5 Minuten. Wir hoffen, dass ihr euren Aufenthalt genossen und eure Träume hier auf dem Planeten Nexus erfüllt habt.“

Während der letzten Minuten versammelten sich die Spieler und auch einige Entwickler, um gemeinsam auf das Ende der Welt zu warten. Das zeigt zum Beispiel dieses YouTube-Video von Paul Buckley:

Wie reagiert die Community? Zumindest im Reddit von WildStar ist die Trauer groß und viele Spieler sprechen über ihre schönen Erlebnisse, die sie im Spiel hatten und dass der Abschied nun doch schwerer war, als eigentlich gedacht. Dazu gibt es reihenweise Screenshots, die noch einmal einen melancholischen Blick auf den Abschied werfen.

WildStar Abschied Picture

Bildquelle: Reddit

Allerdings gibt es auch schon ein paar eher amüsierte Posts, die konstatieren: „Man, WildStar ist in diesem Zustand einfach unspielbar!“ Das erntet vor allem einige „Zu früh“-Reaktionen.

Habt ihr schon die Story gesehen, die WildStar nie erzählen durfte?

Warum ist WildStar gescheitert? Für WildStars Scheitern gab es viele Gründe. Zahlreiche Spieler konnten sich mit der „Hardcore“-Mentalität des Spiels doch nicht so anfreunden, wie sie zuerst glaubten. Auch der versprochene Content-Nachschub blieb lange Zeit aus, Entwickler und Qualitätssicherung konnten die Versprechen einfach nicht halten. Zudem machten zahlreiche Bugs und Probleme mit den Spielmechaniken WildStar zu schaffen.WildStar Housing Bar

Ruhe in Frieden, WildStar. Ich werde dein Housing und das damit verbundene Rollenspiel niemals vergessen.

Wir haben uns gefragt, wie WildStar hätte Erfolg haben können – und ihr habt geantwortet.

The post Das MMORPG WildStar ist tot, das waren die letzten Augenblicke appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Das MMORPG WildStar ist tot, das waren die letzten Augenblicke

World of Warcraft lockert die Transmog-Regeln mit Patch 8.1

Mit dem Patch 8.1 könnt ihr in World of Warcraft noch mehr Dinge transmogrifizieren. Einige Beschränkungen bei Waffen werden nun aufgehoben!

Wer viel Zeit in World of Warcraft verbringt, der will nicht nur die beste Ausrüstung haben, sondern auch optisch ansprechend durch Azeroth spazieren. Zu diesem Zweck gibt es die Möglichkeit der Transmogrifikation. Damit kann das Aussehen von Gegenständen angepasst und so die Optik des Charakters verändert werden.

Allerdings gibt es eine Reihe von Einschränkungen. So können Plattenträger zum Beispiel keine Stoff-Kleidung transmogrifizieren und ein Bogen kann nicht in ein Schwert umgewandelt werden.WoW Transmog Avengers title

Ein paar dieser Einschränkungen werden mit Patch 8.1 Wogen der Rache aufgehoben!

Was wird geändert? Mit Patch 8.1 werden die Beschränkungen bei Faustwaffen gelockert. Sie können künftig in Streitkolben, Einhand-Äxte und Einhand-Schwerter verwandelt werden. Gleichzeitig können auch Streitkolben, Einhand-Äxte und Einhand-Schwerter mit der Optik von Faustwaffen belegt werden. Die Anpassung findet also in beide Richtungen statt.

WoW Dev Tweet

Wer profitiert davon? Den größten Nutzen dürften aus dieser Änderungen wohl Schamanen, Dämonenjäger und Schurken ziehen, die nun endlich mehr Auswahl bei der Wahl der Optik ihrer Waffen haben. Aber auch zum Beispiel Mönche haben nun zusätzliche Designs zur Auswahl.

Fans wollen noch mehr: Mit Battle for Azeroth wünschen sich vor allem die Zauberklassen, die nun in vielen Fällen Zauberstäbe tragen, dass sie auch deren Optik überschreiben können. Das ist jedoch laut Blizzard nicht möglich, da Zauberstäbe auch eine Fernkampf-Animation haben. Das würde mit einem Dolch oder Schwert in der Hand schlicht unpassend aussehen.WoW Top Hat Night Elf title

Patch 8.1 Wogen der Rache (Tides of Vengeance) erscheint planmäßig am 12. Dezember 2018 – also in genau 2 Wochen.

Freut ihr euch über diese Änderung? Hattet ihr auch immer Probleme mit den Faustwaffen ein passendes Transmog-Set zu finden? Oder lässt euch die Anpassung gänzlich kalt?

Neue Transmog-Sets gibt es in Patch 8.1 übrigens auch – sogar mit einem genialen Zylinder-Hut!

The post World of Warcraft lockert die Transmog-Regeln mit Patch 8.1 appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
World of Warcraft lockert die Transmog-Regeln mit Patch 8.1

Hearthstone: Jäger bekommen einen neuen RNG-Helden

Keine neue Hearthstone-Erweiterung ohne einige Zufallselemente. Der neue Held für Jäger lässt sogar Magier erblassen.

In wenigen Tagen ist es soweit, dann erscheint die neue Hearthstone-Erweiterung „Rastakhans Rambazamba“ und flutet Blizzards Kartenspiel mit 135 neuen Karten. Stück für Stück veröffentlichten die Entwickler über Streamer und Community-Seiten neue Karten für Hearthstone. Ein paar Highlights aus den neusten Enthüllungen stellen wir euch hier vor.

Hearthstone Der Totngräbah
Hearthstone Gurubashianpeitscher
Hearthstone Mal des Loas

Der Tot’ngräbah ist ein neutraler, legendärer Diener der 8 Mana kostet und mit Werten von 8/5 daherkommt. Sein Kampfschrei macht ihn allerdings besonders mächtig, denn er erhält dabei die Todesröcheln-Effekte von drei befreundeten Dienern, die in dieser Partie bereits gestorben sind. Das dürfte für viele unterschiedliche, verheerende Kombinationen sorgen.

Auf Schurken wartet der neue Diener Gurubashi-Anpeitscher mit 5/7 an Werten für 7 Mana. Sein Kampfschrei sorgt dafür, dass man eine Kopie eines Dieners mit Kampfschrei entdeckt, die allerdings nur die Werte 1/1 aufweist, dafür aber auch nur 1 Mana beim Ausspielen kostet. Wer hier Glück hat und besonders mächtige Kampfschreie zieht, kann diese günstig ausspielen.

Auf Druiden wartet ein neuer Zauber, das Mal des Loas. Für 4 Mana werden sie vor eine Entscheidung gestellt: Entweder verleihen sie einem Diener +2/+4 und Spott oder sie rufen 2 Raptoren mit den Werten 3/2 herbei. Je nach Situation kann der Zauber eingesetzt werden und entweder überhaupt ein Bord erschaffen oder bestehende Diener besser schützen.

Hearthstone Moshoggansager
Hearthstone Reihenbrecher
Hearthstone Sumpfschwapper

Ein neutraler Diener ist der Mosh’Ogg-Ansager für 5 Mana mit soliden Werten von 6/5. Wie fast alle Oger im Spiel hat er eine Zufallsmechanik: Feinde, die diesen Diener angreifen, haben eine Chance von 50%, einen anderen Charakter anzugreifen. Das wird so manch einen Feind sicher in den Wahnsinn treiben.

Richtig gefährlich könnte der Reihenbrecher werden. Dieser neutrale Diener hat für 7 Mana schon mächtige Werte von 5/10, hat dazu aber noch eine verheerende Überwältigen-Mechanik. Jedes Mal, wenn er einen anderen Diener tötet, dann wird der Angriff des Reihenbrechers verdoppelt. Aus 5 wird 10, aus 10 wird 20, aus 20 wird 40 und was danach noch steht, muss schon sehr viel Rüstung getankt haben.

Schamanen bekommen den neuen Diener Sumpfschwapper. Dieser Elementar, der für 3 Mana Werte von 3/3 aufweist und dazu einen einen mächtigen Kampfschrei bietet, dürfte sich bald in vielen Decks wiederfinden. Er lässt nämlich einen befreundeten Diener auf die Hand zurückkehren und verleiht ihm +2/+2. So lassen sich starke Kampfschrei-Diener erneut ausspielen oder ein fast toter Spotter mit neuer Stärke zurückholen.

Hearthstone Lebensgrosses Abbild
Hearthstone Mojomeister Zihi
Hearthstone Zuljin

Auch auf Magier wartet ein neuer Zauber und zwar ein Geheimnis, wie üblich für 3 Mana. Das Geheimnis Lebensgroßes Abbild sorgt dafür, dass der Magier eine Kopie eines Dieners herbeiruft, der vom Gegner angegriffen wird.

Wem Hearthstone einfach zu schnell geht, der kann das Tempo demnächst drosseln. Der legendäre Diener Mojomeisterin Zihi kostet 6 Mana und hat Werte von 5/5. Als Kampfschrei setzt er allerdings die Manakristalle beider Seiten auf 5 herab (oder hebt sie an, sollte man sie irgendwie besonders früh spielen können).

Jäger bekommen niemand geringeres als den legendären Troll Zul’jin als neue Heldenkarte spendiert. Sie kostet 10 Mana zum Ausspielen und gewährt dem Helden 5 Rüstungspunkte. Als Kampfschrei werden alle Zauber erneut gewirkt, die der Jäger in diesem Match ausgespielt hat – die Zielauswahl erfolgt dabei zufällig. Die Heldenfähigkeit des Jägers wandelt sich ebenfalls. Er kann nun für 2 Mana 2 Schaden verursachen und zwar an einem Ziel seiner Wahl.

.IRPP_ruby , .IRPP_ruby .postImageUrl , .IRPP_ruby .centered-text-area { height: 130px; position: relative; } .IRPP_ruby , .IRPP_ruby:hover , .IRPP_ruby:visited , .IRPP_ruby:active { border:0!important; } .IRPP_ruby .clearfix:after { content: “”; display: table; clear: both; } .IRPP_ruby { display: block; transition: background-color 250ms; webkit-transition: background-color 250ms; width: 100%; opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #eaeaea; box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -moz-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -o-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -webkit-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); } .IRPP_ruby:active , .IRPP_ruby:hover { opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #FFFFFF; } .IRPP_ruby .postImageUrl { background-position: center; background-size: cover; float: left; margin: 0; padding: 0; width: 31.59%; } .IRPP_ruby .centered-text-area { float: right; width: 65.65%; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .centered-text { display: table; height: 130px; left: 0; top: 0; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .IRPP_ruby-content { display: table-cell; margin: 0; padding: 0 74px 0 0px; position: relative; vertical-align: middle; width: 100%; } .IRPP_ruby .ctaText { border-bottom: 0 solid #fff; color: #C0392B; font-size: 13px; font-weight: bold; letter-spacing: .125em; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .postTitle { color: #000000; font-size: 16px; font-weight: 600; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .ctaButton { background: url(https://mein-mmo.de/magazin/wp-content/plugins/intelly-related-posts-pro/assets/images/next-arrow.png)no-repeat; display: inline-block; height: 130px; width: 54px; } .IRPP_ruby .ctaButton { background-color: #C0392B; margin-left: 10px; position: absolute; right: 0; top: 0; } .IRPP_ruby:after { content: “”; display: block; clear: both; }

Mehr zum Thema
Die große Seuche von WoW wird eine Hearthstone-Karte

Was haltet ihr von diesen neuen Hearthstone-Karten? Sind coole Ergänzungen dabei? Oder stört euch die Menge an RNG?

Habt ihr schon gesehen, was für coole Dinge Priester mit Talanji anstellen können?

The post Hearthstone: Jäger bekommen einen neuen RNG-Helden appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Hearthstone: Jäger bekommen einen neuen RNG-Helden

Kaum ein Spiel ist so schwer zu lernen wie Dead by Daylight

Für Einsteiger ist Dead by Daylight hart. Dafür ist es umso befriedigender, wenn man endlich erfolgreich ist – meint zumindest Cortyn.

Wer neu mit Dead by Daylight anfängt, der wird oft verlieren. Die ersten zehn, zwanzig oder dreißig Partien als Überlebender wird man vermutlich die Person sein, die als erstes gefunden und getötet wird. Man verfällt in Panik, verrät sich dem Killer unnötig oder rennt ihn direkt in die Arme. Das frustriert schnell und wer diese harte Zeit überwinden will, braucht Ausdauer und den Willen, aus jedem Match zu lernen.Dead by Daylight Cult of Dwight

Wer Action will, muss sich in Geduld üben

Obwohl Dead by Daylight ein brutales Spiel ist, das in einigen Momenten auf Action setzt, benötigt man viel Ruhe, um das Spielprinzip mit all seinen Feinheiten zu verstehen. Gerade Neulinge müssen eine sehr lange „Zuschauer-Phase“ durchleben, um wirklich mitspielen zu können.

Wenn man selbst aus dem Spiel ausgeschieden ist, dann wird man in die Lobby geworfen und hat die Möglichkeit, das Spiel direkt zu verlassen oder noch die laufende Partie weiter zu beobachten. Dabei kann man den anderen Überlebenden über die Schulter schauen und erlebt das Spiel genau aus ihrer Perspektive, lernt viele Dinge:

  • Wie bewegen sie sich?
  • Wie drehen sie ihre Kamera?
  • In welchen Augenblicken machen sie Krach?
  • Wie tricksen sie den Killer aus?

All diese Dinge lernt man entweder über Hunderte Stunden selbst oder man nimmt sich die ersten 20 Spiele Zeit, um nach dem Tod nicht gleich wütend „Spiel verlassen“ zu klicken, sondern zu beobachten und zu lernen.Dead by Daylight Freddy Power

Jukes lernen und Killer überlisten

Einige meiner besten „Jukes“ habe ich aus YouTube-Videos, in denen man ebenfalls viel lernen kann. Mein Favorit ist recht simpel in der Ausführung, zaubert mir aber jedes Mal ein zufriedenes Grinsen aufs Gesicht, wenn es klappt.

Man benötigt im Grunde nur eine lange Wand mit einem offenen Fenster, das zumindest auf der „Ausgangsseite“ des Fensters frei zugänglich ist. Der Überlebende springt hindurch und rennt einige Meter in eine gewünschte Richtung. Sobald der Killer allerdings auch durch das Fenster steigt, dreht man sich um, duckt sich und schleicht direkt an die „Füße“ des Killers.

Da der Killer in seiner Kameraperspektive „gefangen“ ist, während er durch das Fenster steigt, sieht er den Überlebenden nicht. Der YouTuber Ussylis macht das in seinem Video vor:

Beachtet bitte, dass viele andere Tricks aus dem Video, aufgrund von Mechanik-Änderungen, nicht mehr funktionieren.

Andere spielerische „Tricks“ wie diese gibt es viele und sie zu meistern und den Gegner mit Mindgames zu bezwingen, das ist die Kür von Dead by Daylight.

Habt ihr schon die ersten Bilder zum neusten Killer mit gespaltener Persönlichkeit gesehen?

Auch Killer müssen lernen

Wer als Überlebender „aufs Maul“ bekommt und ständig tot endet, könnte auf den Gedanken kommen, dass Dead by Daylight als Killer viel einfacher ist. Aber auch das ist schlichtweg falsch. Wer in den ersten zwei oder drei Runden noch ein paar „komplette Noobs“ umbringt, wie man selbst vielleicht noch einer ist, der wird schnell gegen frustrierende Überlebende spielen.

Dead by Daylight HuntressImmer wieder werden sie spurlos verschwinden oder dir direkt eine Palette ins Gesicht knallen, um dahinter dann mit bestem Teabagging einen Tanz aufzuführen und dich zu verspotten. Das tut weh und ist schmerzhaft, doch es hilft. Nach und nach lernt man aus diesen Fehlern und um Verlauf von Dutzenden Stunden wird man ein Killer, den Überlebende fürchten.

Welcher Killer aktuell am stärksten ist, das verrät unsere Tier-Liste der Killer.

Beide Seiten ergeben ein Bild

Wer als Überlebender nicht weiterkommt und von Killern ständig überwältigt wird oder gar zu der Aussage neigt, dass Killer alle „op“ seien, der sollte selbst mal Killer spielen. Als Killer ist die Wahrnehmung nämlich gänzlich anders – man spielt aus der First Person. Außerdem ist durch den Blickwinkel und die leichte Farbensättigung das Spielgefühl anders. Dead by Daylight Spirit Adam Smith

Wer ein guter Überlebender sein will, sollte auf jeden Fall auch ein paar Runden Killer spielen, um zu verstehen, was ein Killer sieht und was nicht. Das gleiche gilt auch anders herum, aber in geringerem Ausmaße. Auch ein Killer sollte wissen, wie Überlebende die Spielwelt sehen und warum sie so oft scheinbar „spurlos“ entkommen.

Die wohl größte Schwierigkeit ist, dass es bei Dead by Daylight keinen „Kindergarten“-Modus gibt, bei dem das Spiel einen an die Hand nimmt. Zwar gibt es ein Tutorial, das erklärt aber nur die grundlegenden Mechaniken und die auch nur grob. Wie viele Feinheiten des Spiels funktionieren, das lernt man auf die harte Tour.

Ich hoffe, dass noch weitaus mehr Spieler sich durch die harte Anfangsphase „durchbeißen“ und tiefer in Dead by Daylight eintauchen können. Denn aktuell erscheint mir das Spiel so fair und ausgeglichen wie seit langer Zeit nicht mehr. Der perfekte Zeitpunkt für Neulinge.Dead by Daylight Doctor Huntress Hallowed Blight title

Ich will niemandem die Lust nehmen, mal in das Spiel reinzuschauen – doch es benötigt Zeit. Dead by Daylight hat eine beinharte Einstiegsphase, die bei vielen in meinem Freundeskreis dafür gesorgt hat, dass das Spiel nach einer Handvoll Matches nie wieder gestartet wurde.

Diese harte Einstiegsphase macht Dead by Daylight aber viel intensiver und befriedigender, wenn man dann endlich ein „guter Spieler“ geworden ist.

The post Kaum ein Spiel ist so schwer zu lernen wie Dead by Daylight appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Kaum ein Spiel ist so schwer zu lernen wie Dead by Daylight

Hearthstone: Mit Talanji werden die „Klau-Priester“ noch schlimmer

Neue Karten für Rastakhans Rambazamba in Hearthstone wurden enthüllt. Vor allem der Priester darf sich über ein geniales Legendary freuen: Talanji ergänzt den ohnehin schon nervigen „Klau-Priester.“

In wenigen Woche ist es so weit, dann startet die neue Erweiterung für Hearthstone. Rastakhans Rambazamba lockt dabei wieder mit 135 neuen Karten, die Blizzard Stück für Stück enthüllt. Ein paar der neuen Karten wollen wir euch hier vorstellen. Man wird sie sicher in vielen Partien bald sehen können.

Hearthstone Arkanosaurus
Hearthstone Feuerwalze
Hearthstone Gaunah

Magier gönnen sich den Arkanosaurus, der Platz in vielen Elementar-Decks finden wird. Der Saurier kostet 6 Mana und hat nur schwache Werte von 3/3, aber einen mächtigen Kampfschrei: Er fügt allen anderen Dienern 3 Schaden zu, wenn der Magier im letzten Zug einen Elementar ausgespielt hat.

Warum Magier sowieso mächtig werden, haben wir hier gezeigt.

Ebenfalls für Magier ist die Feuerwalze, ein neuer Zauber für 5 Mana. Dieser Zauber fühlt allen Dienern 2 Schaden zu, hat aber noch den zusätzlichen Effekt von Überwältigen (also wenn dabei ein Diener stirbt und eigentlich noch mehr Schaden bekommen hätte, als er Lebenspunkte hat): Erhaltet einen zufälligen Magierzauber auf die Hand.

Ein neutraler, legendärer Diener ist der bekannte Troll Gaunah, mit Werten von 4/5 für 4 Mana. Als Kampfschrei entdeckt der Spieler 2 Karten. Eine davon wird am Ende jedoch per Zufall an den Gegner abgegeben! Wählt also weise …

Hearthstone Geist des Raptors
Hearthstone Geisterfrosch
Hearthstone Totemwurf

Druiden können den Geist des Raptors ergattern, einen Diener für 1 Mana und den schwachen Werten von 0/3. Seine Stärke kommt daraus, dass er eine Runde lang verstohlen ist und der Druide jedes Mal eine Karte ziehen darf, wenn er mit seinem Helden einen Diener angreift und vernichtet.

Schamanen bekommen ebenfalls einen Geist, den Geist des Frosches. Der kostet stolze 3 Mana, hat aber ebenfalls nur Werte von 0/3. Er ist für einen Zug lang verstohlen und sorgt dafür, dass man jedes Mal, wenn man einen Zauber wirkt, einen weiteren Zauber aus dem Deck zieht, der 1 Mana mehr kostet als der vorangegangene.

Ebenfalls für Schamanen ist der neue Zauber für nur 1 Mana, der Totemwurf. Dieser verursacht 2 Schaden und als Überwältigen-Effekt beschwört man im Anschluss noch ein zufälliges Basistotem.

Hearthstone Hohepriester Thekal
Hearthstone Zandalaritemplar
Hearthstone Murlocgourmet

Auf Paladine wartet das neue Legendary Hohepriester Thekal. Dieser kostet 3 Mana und hat solide Werte von 3/4, aber einen interessanten Kampfschrei. Er wandelt sämtliches Leben des Helden bis auf 1 Leben in Rüstung um! Besonders nützlich ist das natürlich, wenn man danach noch große Heilungen parat hat, um sich einen richtig dicken Pool an Lebenspunkten und Rüstung anzufuttern.

Passend dazu bekommen Paladine den Zandalaritempler, einen Diener für 4 Mana mit gerade so akzeptablen Werten von 4/4. Richtig stark wird er aber durch seinen Kampfschrei, denn er erhält +4/+4 und Spott, wenn der Paladin in diesem Spiel bereits 10 Leben wiederhergestellt hat!

Murlocfans bekommen den Murlocgourmet für ihre Sammlung. Dieser Murloc kostet 4 Mana und hat nur Werte von 3/2, dafür aber ein interessantes Todesröcheln: Zieht 2 Murlocs aus eurem Deck.

Hearthstone Princess TalanjiPriester bekommen wohl einen der coolsten Legendary-Diener in Rastakhans Rambazamba. Sie können Prinzessin Talanji rufen, die für 8 Mana zwar nur Werte von 7/5 besitzt, dafür aber einen vernichtenden Kampfschrei hat: Ruft aus Eurer Hand alle Diener herbei, die nicht zu Spielbeginn in eurem Deck waren. Wer also viele Diener vom Gegner geklaut oder durch andere Karten erschaffen hat, wird das ganze Spielfeld fluten können.

Was haltet ihr von den neuen Karten? Ist was cooles für Euch dabei?

Habt ihr schon gesehen, dass die große Seuche aus WoW eine Hearthstone-Karte wird?

The post Hearthstone: Mit Talanji werden die „Klau-Priester“ noch schlimmer appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Hearthstone: Mit Talanji werden die „Klau-Priester“ noch schlimmer

Ja, Red Dead Redemption 2 hat ein Killer-Trampolin

Wer in Red Dead Redemption 2 hoch hinaus will, muss auch tief fallen können. Das Killer-Trampolin macht es möglich.

Als Arthur Morgan streifen noch immer zahlreiche Spieler durch die Landschaften von Red Dead Redemption 2 und begegnen dabei merkwürdigen Vorfällen. So haben manche Spieler schon den Ku-Klux-Klan gefunden, der sich selbst entzündet oder beim Töten sogar Ehre einbringt. Einige Unternehmungen sind allerdings deutlich spaßiger – wie etwa dieser Trampolin-Sprung.

Zusammen mit seinem Pferd wollte der Nutzer EvolveStunting einfach mal ausprobieren, wie weit denn wohl das eigene Pferdchen über bestimmte Hindernisse springen kann. Der erste Sprung ist noch gekonnt auf eine kleine hölzerne Überdachung. Der zweite Sprung geht weiter auf einen mit Stoff bedeckten Unterstand – der offenbar als Trampolin fungiert! Arthur wird sofort von seinem Reittier geschleudert und sicher gute 70 Meter in die Luft geschleudert.

 

Die Aussicht ist zwar schön und man bekommt einen tollen Einblick von der Größe der Spielwelt. Das Vergnügen hält allerdings nicht sehr lange an. Logischerweise hat Arthur diesen Sturz nicht überlebt und dem Pferd rechnen wir auch eine eher geringe Überlebensschance zu.

EvolveStunting ist übrigens häufig auf der Suche nach solchen Fehlern und Möglichkeiten, besonders spektakuläre Stunts hinlegen zu können. In diesem YouTube-Video könnt ihr einige seiner ambitionierten Versuche (und ein paar lustige Fails) bewundern:

Habt ihr auch schon solche witzigen Stunts ausprobiert? Oder seid ihr bisher von solchen lustigen „Fehlern“ in Red Dead Redemption 2 verschont geblieben?

Weitere interessante Artikel zu Red Dead Redemption 2 haben wir hier für Euch:

The post Ja, Red Dead Redemption 2 hat ein Killer-Trampolin appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Ja, Red Dead Redemption 2 hat ein Killer-Trampolin

Der neue Killer von Dead by Daylight hat eine gespaltene Persönlichkeit

Ein neuer Teaser für Dead by Daylight sorgt für massig Spekulationen unter den Fans. Es wird frostig und wohl ein bisschen irre.

Fast drei Monate ist es inzwischen wieder her, dass der neuste Killer „The Spirit“ in Dead by Daylight eingetroffen ist. Für den Entwickler Behaviour wird es also langsam Zeit, den nächsten Killer nachzuschieben – und da sind sie schon dran. Insgesamt zwei kleine Teaser haben die Entwickler bereits veröffentlicht, die erste Hinweise auf den kommenden Killer geben.

Eine Karte im Schnee: Das erste ist ein kleines Bild, vermutlich von der neuen Karte. Es scheint zum ersten Mal in eine richtige, verschneite Map zu gehen und zwar in eine Art Ski-Resort. Alt und verfallen sieht es allerdings nicht mehr besonders einladend aus. Interessant ist, dass direkt vorne im Bild eine Person (oder zumindest ihre Kleidung) auf dem Boden liegen. Was dort wohl vorgefallen ist?Dead by Daylight Ski Map Teaser

Der zweite Teaser ist deutlicher und wurde im Zuge eines Entwickler-Streams veröffentlicht.

Was ist zu sehen? Die Person steht mit einem Messer an einem Spiegel und während die Kamera langsam nach rechts schwenkt, erkennt man, dass die gleiche Person mehrfach im Spiegelbild zu sehen ist. Allerdings hat sie jedes Mal eine andere Maske auf, was für unterschiedliche Persönlichkeiten spricht.

Das wird auch dadurch unterstützt, dass rechts neben dem Spiegel einige Namen stehen (Frank, Joe, Susie und ein undeutlicher Name), zusammen mit jeweils einer „Strichliste“. Ob die Strichliste für die verschiedenen Morde steht, die jede Persönlichkeit bereits begangen hat?



Was die Community vermutet: Im Reddit von Dead by Daylight wird bereits vermutet, dass der Killer mehrere Persönlichkeiten und damit unterschiedliche Fähigkeiten hat. Je nachdem, welche Maske er trägt, könnte er etwa einen anderen Terrorradius oder unterschiedliche Sonderfähigkeiten haben.

Das ist bisher aber nur Spekulation.

Der PTR mit dem neuen Kapitel soll übrigens bereits in der kommenden Woche spielbar sein. Dann werden wir wohl den neuen Killer, aber auch die neue Karte und den Überlebenden mitsamt seinen Perks präsentiert bekommen.

Was glaubt ihr, was für ein Killer erwartet uns bald in Dead by Daylight? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Die aktuelle Tier-Liste zu den Killern könnt ihr hier einsehen.

The post Der neue Killer von Dead by Daylight hat eine gespaltene Persönlichkeit appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Der neue Killer von Dead by Daylight hat eine gespaltene Persönlichkeit

MeinMMO fragt: Wie hätte WildStar Erfolg haben können?

Bei WildStar gehen in wenigen Tagen die Lichter aus. Wir fragen uns (und damit auch euch!): Wie hätte WildStar Erfolg haben können?

Es hat einfach nicht sollen sein. Am kommenden Mittwoch werden die Server von WildStar endgültig heruntergefahren und Carbines „Hardcore-MMO“ verschwindet. Wer noch an seinen Charakteren hängt, kann die Tage nutzen, um ein letztes Mal über den Nexus zu wandeln, Drusera noch einmal fest in den Arm zu nehmen oder mit dem Hoverboard noch einmal ein Wettrennen zu bestreiten.

Doch wie hätte WildStar gerettet werden können? Wie hätte das ambitionierte MMORPG mit der verspielten „großen Fresse“ ein Erfolg sein können? Das wollen wir heute in unserem „MeinMMO fragt“ herausfinden!WildStar-Reveal

Kritikpunkte gab es zum Launch von WildStar viele. So war das Balancing in der Release-Version ein Graus und gerade die letzten beiden Gebiete, die für das Endgame vorgesehen waren, besaßen noch viele Bugs. Gegner steckten oft im Boden, wurden unangreifbar oder Quests konnten nicht abgeschlossen werden.

Auch der große Plan, jeden Monat ein Content-Update herauszubringen, musste schon nach dem ersten Versuch eingestellt werden. Die Entwickler konnten einfach nicht so schnell neue Inhalte erschaffen und das zeigte sich in der Qualität. Gerade der erste Content-Drop war so verbuggt, dass Carbine sich nach wenigen Tagen dafür entschuldigte.

Doch was hätte WildStar gebraucht, um Erfolg zu haben? Ein erfahreneres Entwicklerteam? Einfachere Einstiegsmöglichkeiten für Neulinge? Ein anderes Setting?wildstar-hoverboard2016-01

Cortyn meint: Für mich wird WildStar immer eine der schönsten MMORPG-Erfahrungen sein, die ich je erleben durfte. Vor allem das geniale Housing-System, das perfekt für Rollenspieler und andere kreative Köpfe war, hat mir extrem gut gefallen. In Retrospektive hätte WildStar mehr Zugänglichkeit benötigt und sich dabei wohl eher am „modernen“ World of Warcraft orientieren sollten. Denn Dungeons oder selbst Abenteuer auf dem Maximallevel waren bockschwer und sorgten für mehr Frust als Spielspaß. Ein vernünftiges „Einstiegslevel“ zum Üben fehlte.WildStar-Loot

Auch dass der geniale Humor aus den „DevTalk“-Videos nur geringfügig im fertigen Spiel zu finden war, machte die Sache nicht besser. Diesen Witz hätte man aufgreifen und viel stärker in die Spielwelt einflechten sollen. Punktuell war er da – aber viel zu wenig.

.IRPP_ruby , .IRPP_ruby .postImageUrl , .IRPP_ruby .centered-text-area { height: 130px; position: relative; } .IRPP_ruby , .IRPP_ruby:hover , .IRPP_ruby:visited , .IRPP_ruby:active { border:0!important; } .IRPP_ruby .clearfix:after { content: “”; display: table; clear: both; } .IRPP_ruby { display: block; transition: background-color 250ms; webkit-transition: background-color 250ms; width: 100%; opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #eaeaea; box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -moz-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -o-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -webkit-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); } .IRPP_ruby:active , .IRPP_ruby:hover { opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #FFFFFF; } .IRPP_ruby .postImageUrl { background-position: center; background-size: cover; float: left; margin: 0; padding: 0; width: 31.59%; } .IRPP_ruby .centered-text-area { float: right; width: 65.65%; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .centered-text { display: table; height: 130px; left: 0; top: 0; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .IRPP_ruby-content { display: table-cell; margin: 0; padding: 0 74px 0 0px; position: relative; vertical-align: middle; width: 100%; } .IRPP_ruby .ctaText { border-bottom: 0 solid #fff; color: #C0392B; font-size: 13px; font-weight: bold; letter-spacing: .125em; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .postTitle { color: #000000; font-size: 16px; font-weight: 600; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .ctaButton { background: url(https://mein-mmo.de/magazin/wp-content/plugins/intelly-related-posts-pro/assets/images/next-arrow.png)no-repeat; display: inline-block; height: 130px; width: 54px; } .IRPP_ruby .ctaButton { background-color: #C0392B; margin-left: 10px; position: absolute; right: 0; top: 0; } .IRPP_ruby:after { content: “”; display: block; clear: both; }

Mehr zum Thema
Lebe Wohl, Wildstar – Ein Abgesang an ein tolles MMORPG

Aber kommen wir nun zu euch! Es wird Zeit, den Hobby-Programmierer und Sofa-Marketingstrategen raushängen zu lassen und der Welt zu erklären, wie WildStar hätte Erfolg haben können. Lasst es uns in den Kommentaren wissen und diskutiert fleißig mit!

Wie die Geschichte von WildStar weitergegangen wäre, haben die Entwickler sogar noch verraten …

The post MeinMMO fragt: Wie hätte WildStar Erfolg haben können? appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
MeinMMO fragt: Wie hätte WildStar Erfolg haben können?

Mit diesem Trick kostet ein Char-Boost in WoW nur 35€ statt 60€

Wer in World of Warcraft einen Charakter boosten will, der sollte sich keinen Charakter-Boost kaufen. Da herrscht gerade eine absurde Situation.

Passend zum „Black Friday“ hat Blizzard auch WoW: Battle for Azeroth im Preis reduziert – aktuell bei 35€. Das ist natürlich gut für alle, die sich die neue Erweiterung noch nicht gekauft haben. Viele Spieler denken aber darüber nach, sich noch eine zweite Kopie zu kaufen. Denn in der Erweiterung enthalten ist auch ein Charakterboost auf Stufe 110. Der würde regulär 60€ kosten und ist damit fast doppelt so teuer.WoW Wallpaper Horde Heroes Battle for Azeroth

So funktioniert es: Wer einen „günstigen“ Charakterboost für 35€ will, kauft sich einfach im Battle.net-Shop eine digitale Kopie von Battle for Azeroth. Stellt bei der Registrierung sicher, dass die Kopie auf eurem Battle.net-Account aktiviert wird. Nun besitzt ihr mehrere Lizenzen für World of Warcraft (sprich: Mehrere Accounts), die aber alle unter dem gleichen Battle.net-Account laufen. Da der Charakterboost accountweit gültig ist, könnt ihr den Boost der neuen Lizenz auf einen Charakter der alten Lizenz anwenden. Hier geht es zum Angebot von WoW:BfA im Blizzard-Shop.

Fans vermuten Marketing-Trick: Auch wenn sich viele über den vergleichsweise günstigen Charakterboost von 35€ freuen, vermuten viele Spieler dahinter nur einen Marketing-Trick. Denn dadurch, dass der Neukauf von Battle for Azeroth günstiger als ein Charakterboost ist, steigt die Anzahl der verkauften Kopien von Battle for Azeroth. Das macht sich sicher im nächsten Quartalsbericht von Activision Blizzard gut.WoW Goblin Levelboost Rocket

Übrigens: Mit Patch 8.1 Tides of Vengenace, der bereits nächsten Monat erscheint, wird das Leveln deutlich einfacher. Die notwendigen Erfahrungspunkte pro Stufe werden drastisch reduziert.

Nutzt ihr diesen „Trick“, um günstig einen Charakter auf 110 zu befördern? Oder levelt ihr lieber selbst eure Charaktere und verzichtet auf solche Boosts?

So bleibt ihr informiert: Wenn ihr keine News mehr zu World of Warcraft verpassen wollt, dann lasst doch einen Like auf unserer WoW-Facebookseite da.

The post Mit diesem Trick kostet ein Char-Boost in WoW nur 35€ statt 60€ appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Mit diesem Trick kostet ein Char-Boost in WoW nur 35€ statt 60€

Dead by Daylight: Die Tier-Liste der Killer – Wer ist der Beste?

Welcher Killer ist in Dead by Daylight gut und welchen sollte man meiden? Unsere Tier-Liste verrät es.

Dead by Daylight hat sich in den letzten Jahren massiv gewandelt. Wo es zu Beginn nur wenige Karten, Killer und Perks gab, hat sich im Verlauf der letzten Jahre viel Content angesammelt. Zahlreiche Spielmechaniken wurden überarbeitet oder erweitert und im direkten Vergleich zum Release im Juni 2016 ist kaum noch etwas wie früher.

Vor allem die Anzahl der Killer ist drastisch gestiegen.Dead by Daylight Hallowed Blight Banner

Doch welcher Killer ist objektiv gut in seiner Aufgabe und welcher ist gegenwärtig eher unterdurchschnittlich schlecht? Um eine Übersicht zu schaffen, haben wir in diesem Beitrag eine Tier-Liste erstellt, die alle Killer mit Begründungen in Ränge einordnet.

Wichtig: Diese Tier-Liste basiert auf der Grundstärke eines Killers – also lediglich seiner Fähigkeiten. Durch die Benutzung von passenden Perks und Addons kann sich die Liste verschieben. Die Liste ist aktuell zum Patch 2.3.3.

Tier S: Die übermächtigen Killer

DbD Killer Tier SNurse (Krankenschwester): Die Krankenschwester läuft „außer Konkurrenz“ in Dead by Daylight. Obwohl sie die langsamste Bewegungsgeschwindigkeit aller Killer hat, kann sie fast sämtliche Mechaniken der Überlebenden ignorieren. Mit ihrem Teleport kann sie durch Fenster, Paletten und andere Hindernisse gleiten. Sie ist zwar der mit Abstand am schwierigsten zu lernende Killer, hat aber das größte Potenzial – für Anfänger jedoch nicht geeignet.

Tier A: Die extrem starken Killer

DbD Killer Tier AThe Shape (Wandler): The Shape oder eher bekannt als „Michael Myers“ hat sich in den vergangenen Monaten zu einem soliden Killer gemausert. Dank seines extrem kleinen Terror-Radius sind Überlebende kaum in der Lage, rechtzeitig auf ihn zu reagieren, wenn er sich anschleicht. Dank seiner Fähigkeit, spontan in „Bosheit III“ zu wechseln und Überlebende mit einem Schlag zu Fall zu bringen, eignet er sich gut für Kettenreaktionen, die ein ganzes Team zerlegen.

Hillbilly (Hinterwäldler): Kein anderer Killer kann so schnell die verschiedenen Maps durchwandern wie der Hillbilly. Dadurch ist er in der Lage, viel Druck zu machen, selbst wenn die Generatoren weit auseinander stehen. Seine Kettensäge erfordert Übung, ist aber ein zuverlässiges Werkzeug, um Überlebende mit einem Schlag zu Boden zu schicken. Das Geräusch der Säge verunsichert viele Neulinge und verleitet sie zu Fehlern.Dead by Daylight Killer

Clown (Clown): Der Clown ist mächtig, da er mit seinem Nachspieltonikum die üblichen Verteidigungen der Überlebenden ausschalten kann. Ihn zu „loopen“, also lange im Kreis herumzutreiben, ist quasi nicht möglich. Daher kann er Verfolgungsjagden schneller beenden und die Überlebenden früher ausschalten.

Huntress (Jägerin): Die Jägerin ist zwar langsamer als viele andere Killer, kann aber über Distanz Schaden verursachen. Geübte Spieler können mit ihr zielgenau auch über Barrieren werfen, weshalb sie schwierig zu loopen ist. Allerdings hört man die Jägerin bereits auf sehr große Distanz, sodass ein scharfes Auge (oder passende Perks) notwendig sind, um die Überlebenden ausfindig zu machen.

Tier B: Die starken Killer

DbD Killer Tier BGespenst (Spirit): Der Spirit ist der Neuzugang und nach einigen Buffs ein solider Killer geworden. Mit Yamaokas Spuk kann sie sich unsichtbar den Überlebenden nähern oder einfach antäuschen, die Fähigkeit zu benutzen, ohne das wirklich zu tun. Wer auf spannende Mindgames steht und den Überlebenden gerne Schock-Momente spendiert, wird mit Spirit Spaß und Erfolg haben.

Kannibale (Cannibal): Der Cannibal ist unter vielen als „Camper-Killer“ verschrien, aber genau diese Taktik macht ihn äußerst effektiv. Mit seiner Kettensäge ist er in der Lage, gleich mehrere Überlebende mit einem Angriff zu Fall zu bringen, was Rettungsaktionen sehr schwierig macht. Daher ist er in einer guten Position und kann viele Matches für sich entscheiden.

Tier C: Die ausbalancierten Killer

DbD Killer Tier CFallensteller (Trapper): Seit seiner Überarbeitung ist der Fallensteller ein solider Killer für Anfänger und Fortgeschrittene. Seine Fallen können nicht mehr dauerhaft ausgeschaltet werden. Dank seiner einfachen, aber effektiven Spielweise, gilt er als der „Basis“-Killer und befindet sich auch aktuell mittig in der Tier-Liste. Er ist gut, vielseitig und auf quasi allen Karten eine Bedrohung.

Schwein (Pig): Ebenfalls mit Fallen hantiert das Schwein. Sie ist wie kein anderer Killer in der Lage, das Spiel in die Länge zu ziehen und kann Überlebende dazu zwingen, bestimmte Orte aufzusuchen, wodurch sie häufig weiß, wo die Überlebenden sind. Dank ihrer „Stealth“-Fähigkeit kann sie sich an Opfer ranpirschen und sorgt für den einen oder anderen Schocker, sicher aber für einen Kill. Ein solider Killer.DbD The Pig title

Doctor (Doctor): Der Doctor wird gerne als „Noob-Killer“ bezeichnet, weil er mit seinen Elektroschocks in der Lage ist, die Überlebenden leicht zu finden. Das ist auch seine klare Stärke, die ihn effektiv macht. Allerdings können geübte Spieler den Doctor austricksen und in Verfolgungsjagden hat seine Fähigkeit, bis auf wenige Ausnahmen, quasi keinen Nutzen, wenn die Überlebenden wissen, was sie tun.

Tier D: Die schwachen Killer

DbD Killer Tier DHexe (Hag): Obwohl die Hag von vielen Spielern gefürchtet wird, ist sie in ihrem Rohzustand keine große Bedrohung. Trotz der Beschleunigung braucht sie noch immer viel Zeit, um ihre Fallen zu platzieren. Überlebende können einen Großteil der Fallen in wenigen Sekunden ausschalten und ihre reduzierte Bewegungsgeschwindigkeit sorgt dafür, dass man ihr lange entgehen kann.

Geist (Wraith): Der Geist ist zwar meisterlich darin, sich unbemerkt heranzuschleichen, leidet aber unter seiner großen Aktivierungszeit, um aus dem Stealth zu kommen. Aufmerksame Überlebende haben dann schon die Flucht ergriffen. Zwar bekommt er nach dem Beenden des Stealths einen kleinen Geschwindigkeits-Boost, doch dieser wird durch die lange „Ding-Dong“-Animation komplett abgefedert.

Tier F: Die Killer, die einen Buff benötigen

DbD Killer Tier FAlbtraum (Nightmare): Der Albtraum alias Freddy Krüger ist aktuell der mit Abstand schwächste Killer. Er ist der einzige Killer, der seine Fähigkeit einsetzen muss, um überhaupt in der Lage zu sein, Überlebende anzugreifen. Das kostet ihn viel Zeit und gibt Überlebenden häufig die Gelegenheit, Verbündete zu retten, ohne dass der Killer es verhindern kann. Nicht umsonst haben die Entwickler angekündigt, den Albtraum bald intensiv zu überarbeiten.

Die Einordnungen basieren grob auf den Zuordnungen verschiedener Spieler von Dead by Daylight, wie etwa den YouTubern Tydetyme oder BigBricksPlays (siehe Quellen).

Stimmt ihr dieser Tier-Liste an Killern zu? Oder habt ihr eine ganz andere Wahrnehmung von der Stärke der Killer?

Dead by Daylight plant übrigens Content für 5-7 Jahre.

The post Dead by Daylight: Die Tier-Liste der Killer – Wer ist der Beste? appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Dead by Daylight: Die Tier-Liste der Killer – Wer ist der Beste?

1 2 3 4 5 38