Angebot-Boxen zum Eier-Event in Pokémon GO – Lohnt sich der Kauf?

Passend zum Oster-Event in Pokémon GO gibt es neue Angebot-Boxen im Shop. Wir sagen euch, ob sich der Kauf dieser Boxen lohnt.

Um diese Boxen geht es: Niantic hat zum Oster-Event in Pokémon GO neue Angebot-Boxen in den Shop gebracht, die man nun über das Event kaufen kann.

Lohnt sich der Kauf? Kurz gesagt: Vor allem die Abenteuerbox lohnt sich, denn dort bekommt ihr zahlreiche Brutmaschinen, um die besonderen Eier im Event auszubrüten.

Das steckt in den Angebot-Boxen zum Eier-Event

Das ist die Rechnung: Damit wir auf die Ersparnis kommen, rechnen wir mit dem Itempreis in einem 8er-Bundle. Dieser Preis wird dann mit den Boxen verglichen und daraus errechnen wir dann den Rabatt.

Boxen Pokemon
Manche Angebote sind diesmal lohnenswert
Name der Box Inhalt Preis/Ersparnis
Spezialbox 1x Super-Brutmaschine, 3x Brutmaschine, 1x Glücksei 480/233 (31%)
Superbox 2x Raidpass, 4x Super-Brutmaschine, 5x Glücksei 780/532 (40%)
Hyperbox 15x Raidpass, 7x Super-Brutmaschine, 4x Glücksei, 4x Sternenstück 1480/1920 (56%)
Abenteuerbox 14x Super-Brutmaschine, 3x Brutmaschine, 4x Sternenstück, 4x Glücksei 1480/2270 (61%)

Darauf sind die Boxen ausgelegt: Bei diesen Angeboten dreht sich alles um die Brutmaschinen. In jeder Box sind gleich mehrere dieser Items enthalten. Es passt also zum aktuellen Eier-Event.

So lohnenswert sind die Boxen

Pokémon GO Bronze Box
Die Spezialbox

Spezialbox: Für eine Spezialbox ist die Ersparnis von 31% durchaus in Ordnung. Außerdem erhaltet ihr nützliche Items für das Event. Wer gerade nicht viele Münzen besitzt, kann hier bedenkenlos zuschlagen.

Pokémon GO Silver Box
Die Superbox

Superbox: Die Superbox ist ein totaler Reinfall. Im Verhältnis zu anderen Superboxen bekommt ihr hier kaum etwas geboten. Ihr solltet also lieber eure Münzen sparen, als sie hier zu investieren.

Pokémon GO Gold Box
Die Hyperbox

Hyperbox: Diese Box bietet eine gute Mischung zwischen Raid-Pässen und Brutmaschinen. Wenn ihr also in der aktuellen Latios-Woche noch einige Raids absolvieren wollt, solltet ihr zuschlagen. Dazu bekommt ihr noch einige Brutmaschinen, die ihr für das Eier-Event nutzen könnt. Wenn ihr allerdings nur brüten wollt, solltet ihr auf die Abenteuerbox umsteigen.

Abenteuer box
Die Abenteuerbox

Abenteuerbox: Mit dieser Box haben wir seit langem wieder ein richtiges Highlight. Ihr bekommt erstmalig insgesamt 17 Brutmaschinen in einer Box. Wer also auf die Shiny-Baby-Jagd gehen möchte, sollte sich eine Abenteuerbox kaufen. So günstig werdet ihr sicherlich nicht mehr so schnell Inkubatoren bekommen.

Warum ihr mit den Brutmaschinen auch 10-km-Eier ausbrüten solltet, erfahrt ihr hier:

Mehr zum Thema
Pokémon GO: Deshalb lohnt es sich endlich wieder, 10-km-Eier auszubrüten

The post Angebot-Boxen zum Eier-Event in Pokémon GO – Lohnt sich der Kauf? appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Angebot-Boxen zum Eier-Event in Pokémon GO – Lohnt sich der Kauf?

Deshalb ist das Eier-Event in Pokémon GO ein Paradies für Shiny-Jäger

Das Eier-Event 2019 in Pokémon GO läuft und vor allem Fans von Shinys sollten das Event so richtig ausnutzen, denn es lohnt sich.

Wieso lohnt es sich für Shiny-Jäger? In diesem Event habt ihr zum einen überall in der Wildnis die Chance auf Shiny Haspiror. Dieses Shiny gibt es erstmalig zu fangen.

/Zum anderen könnt ihr in 2-km-Eiern Baby-Pokémon bekommen, die zu den seltensten Shinys im Spiel gehören. Es lohnt sich also einige Runden zu drehen.

So gut ist das Eier-Event für Shiny-Jäger

Dies gibt es in der Wildnis: Zugegeben, neben Haspiror habt ihr in der Wildnis nur noch Voltilamm, welches ebenfalls Shiny sein kann, vermehrt. Dies ist durch den Community Day als Shiny etwas weniger wert.

Haspiror
Shiny Haspiror gibt es erstmalig im Spiel.

Aber Haspiror spawnt dadurch in der Wildnis umso häufiger. Selten gab es ein neues mögliches Shiny, welches so häufig in der Wildnis zu finden ist. Haspiror sitzt tatsächlich fast an jeder Ecke und wenn ihr etwas Zeit ins Event steckt, habt ihr beste Chancen auf den schillernden Hasen.

Seltene Shinys können ebenfalls erscheinen: Die Shinys aus den Eiern könnten zum Event ebenfalls sehr gut erscheinen. So gibt es jedes Baby-Pokémon in 2-km-Eiern. Viele Babys können Shiny sein, sodass ihr dort beste Chancen habt.

Schillernde Babys gehören zu den seltensten Shinys im Spiel, weshalb sich das ausbrüten umso mehr lohnt.

Baby Pokemon
Diese 4 Babys können Shiny sein. Das Ausbrüten lohnt sich

Dazu ist die Distanz beim Ausbrüten reduziert. Wenn ihr eine Super-Brutmaschine auf ein 2-km-Ei anwendet, müsst ihr nur 700 Meter laufen.

Mit Shiny Fluffeluff ist sogar ein weiteres Baby in seiner schillernden Form ins Spiel gekommen. Aus den 2-km-Eiern könnt ihr nun also folgende Shiny-Babys ausbrüten:

  • Fluffeluff
  • Pii
  • Pichu
  • Kussilla
  • Elekid
  • Magby
  • Knospi
  • Togepi
  • Azurill
  • Isso
Pokémon GO Baby
Hier sitzen sie als Nicht-Shiny in der Arena, aber sie können allesamt auch als Shiny schlüpfen

Die Liste ist also lang und die Chance auf ein Shiny recht groß. Die Wahrscheinlichkeit auf ein Shiny in einem Ei zu stoßen, liegt bei etwa 1 zu 50. Ihr müsst in der Woche also etwa 50 Babys ausbrüten, damit ihr zumindest nach der Wahrscheinlichkeit ein Shiny bekommt. Dies scheint aber machbar zu sein.

Nicht nur die 2-km-Eier lohnen sich auszubrüten, sondern auch die 10-km-Eier:

Mehr zum Thema
Pokémon GO: Deshalb lohnt es sich endlich wieder, 10-km-Eier auszubrüten

The post Deshalb ist das Eier-Event in Pokémon GO ein Paradies für Shiny-Jäger appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Deshalb ist das Eier-Event in Pokémon GO ein Paradies für Shiny-Jäger

Pokémon GO: Deshalb lohnt es sich endlich wieder, 10-km-Eier auszubrüten

Vor einigen Tagen hat Pokémon GO den Eier-Pool geändert. Wir erklären euch, weshalb sich die 10-km-Eier jetzt wieder richtig lohnen.

Was war bisher das Problem?Bislang waren in den 10-km-Eiern viele Pokémon enthalten, die eher schwach sind. Es lohnte sich nicht so recht, seine teuren Brutmaschinen auf diese Eier anzuwenden und am Ende nur ein Voltilamm zu erhalten.

Darum lohnt es sich wieder: Nun hat Niantic den Eierpool geändert und fast jedes vermeidlich schwache Pokémon aus dem Pool der 10-km-Eier entfernt. Stattdessen erhaltet ihr jetzt fast nur noch Pokémon mit starken Weiterentwicklungen.

Diese Pokémon lohnen sich in den 10-km-Eiern

Welche Pokémon wurden entfernt? Hinzugefügt wurden keine neuen Pokémon, zumindest bisher. Aber es wurden gleich mehrere Pokémon entfernt, die weniger gut sind. Dazu zählen:

  • Voltilamm
  • Knacklion
  • Miltank
  • Pionskora
  • Driftlon
10 km Eier
Diese Pokémon gibt es aktuell in 10-km-Eiern. Quelle: TheSilphRoad

Was ist jetzt gutes in dem Eierpool? Man bekommt jetzt deutlich häufiger gute Pokémon. Dies fängt mit Monstern wie Larvitar oder Tanhel an, die man dank der Community Days zwar oft gefangen hat, aber in den Eiern jetzt Exemplare mit guten IV erhalten kann.

Außerdem stecken seltene Pokémon wie Riolu oder Koknodon in den 10-km-Eiern. Damit könnt ihr euren PokéDex vervollständigen und habt mit Rameidon sogar einen extrem starken Gestein-Angreifer.

Deshalb solltet ihr wieder brüten: Außer Porygon habt ihr nur noch gute Pokémon in den 10-km-Eiern. Entweder sind es starke Angreifer, oder sie können als Shiny schlüpfen. Es lohnt sich also umso mehr, die 10-km-Eier auszubrüten.

Eier Pokemon GO
Schmeißt die 10-km-Eier in die Brutmaschinen. Es lohnt sich!

Hier lohnt es sich doppelt: Unabhängig von dem Eier-Pool startet am 16. April um 22 Uhr ein Eier-Event. Dort wird sich der Eier-Pool nochmal etwas ändern, aber die 10-km-Eier werden sich dort besonders lohnen.

So gibt es doppelte Bonbons aus Eiern und ihr müsst nur die halbe Distanz für die Eier laufen. So könnt ihr sogar für ein Pokémon bis zu 64 Bonbons pro 10-km-Ei erhalten.

Wenn ihr eine komplette Liste aller Eier haben möchtet, dann schaut hier vorbei:

Mehr zum Thema
Pokémon GO: Eier-Liste 2019 – Diese Pokémon schlüpfen aus Eiern

The post Pokémon GO: Deshalb lohnt es sich endlich wieder, 10-km-Eier auszubrüten appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Pokémon GO: Deshalb lohnt es sich endlich wieder, 10-km-Eier auszubrüten

Deshalb könnte die Fortnite-WM ohne die großen Twitch-Stars wie Ninja stattfinden

Die Qualifikation um die Fortnite-WM läuft auf Hochtouren. Doch es könnte sein, dass Streamer wie der Twitch-Star Ninja nicht teilnehmen können.

Wieso könnten die Twitch-Stars nicht dabei sein? Egal, ob man Streamer ist oder nicht, man muss sich im Vorfeld für die WM qualifizieren. In der Qualifikation könnten aber einige Streamer Schwierigkeiten haben, denn sie haben einen entscheidenden Nachteil.

Während sie spielen und alles live auf Twitch zeigen, können Stream-Sniper jeden ihrer Schritte verfolgen. Sie erkennen also genau, welche Waffen und Materialien die Spieler haben. Sie versuchen in dieselben Matches wie die Streamer zu kommen – und dann wissen sie, wo der Streamer ist.

So wurde nun zuletzt Ninja bei einer Qualifikationsrunde regelrecht von einem Gegner gejagt.

Dieses Problem haben die Streamer bei der Qualifikation

Dieses Problem zeigt Ninja: Der Stream von Ninja ist nur ein Beispiel von Vielen. So landete er in Lazy Lagoon und konnte dort erst in Ruhe looten und sich ein gutes Setup erspielen.

Doch obwohl er eigentlich alleine war, entwickelte sich dieser Ort plötzlich zu einem Hotspot. Auf einmal kam ein Gegner, der anscheinend genau wusste, wo sich Ninja versteckte.

Der flog zielgerichtet auf ihn zu und erledigte Ninja, als der sich gerade in einem Kampf mit einem weiteren Gegner befand.

Ninja schied damit früh aus der Partie aus und verlor wichtige Punkte in der Qualifikation.

Denn nur, wen man in den Quali-Runden genug Punkte erzielt, kann man am Ende in den Finals mitmischen.

Das sagt Ninja dazu: Er hielt diese Situation für etwas komisch und schaute sich nach seiner Eliminierung das Gameplay seines Gegners an.

Dort sah man, dass der Gegner eine große Distanz zurücklegte und stets direkt in die Richtung von Ninja steuerte. Er wusste anscheinend genau, wo sich der Streamer versteckte und machte wohl Jagd auf Ninja.

So sagt er: „Keine Ahnung, woher dieser Typ übrigens kommt. Aber hier ist er, das ist sein zweiter Riss, den er genommen hat. Nimmt den Geysir und Risse, taucht in den Kampf ein…. Ugh, das ist bedauerlich.“

Mittlerweile sind Streamer wie Ninja oder Tfue fast schon paranoid, was Stream-Sniping angeht. Aber nur, weil man paranoid ist, heißt das nicht, dass keiner hinter einem her ist.

Mehr zum Thema
Profi sagt: Keiner von uns spielt Fortnite gerade aus Spaß, sondern wegen des vielen Geldes

Ninja ist kein Einzelfall: Das Problem mit den Stream-Snipern, wie diese Gegner genannt werden, gibt es in Fortnite schon länger. Nun ist das Problem aber akut, denn die Streamer müssen sich in mehreren Runden für die kommende WM qualifizieren. Wenn sie aber so direkt gejagt werden, ist das viel schwieriger.

Das Stream-Sniping fällt in der QM-Quali zudem leichter, weil die Spieler-Pools deutlich kleiner sind.

Zuletzt äußerte sich Ninjas Twitch-Kollege Tfue zu dem Problem. Der Profi hat bereits einiges an Preisgeld bei Fortnite gewonnen und gehört zu den besten Spielern der Welt. Er möchte aber zukünftig nicht weiter an Turnieren teilnehmen.

Wohl auch, da ihn die Stream-Sniper massiv stören, er aber als Streamer nicht auf das Streaming bei Turnieren in Echtzeit verzichten will.

Sind die Streamer also bei der WM nicht dabei? Das bleibt abzuwarten. Im Moment stehen Ninja und seinen Kollegen noch alle Türen offen. Immerhin war es an diesem Wochenende die erste Qualifikationsrunde.

World Cup Logo
Der World Cup in Fortnite wird im Sommer ausgetragen

Sie haben also in den nächsten Wochen noch weiter Zeit, um sich für die WM zu qualifizieren. Sollten Stream-Sniper aber weiterhin ein solches Problem sein, dann könnten die Streamer es deutlich schwerer haben und sich womöglich niemals qualifizieren.

Dann würde die WM ohne einige ihrer größten Stars auskommen müssen – oder die Streamer müssten für die Qualifikation auf ihre Streams verzichten. Das wollen sie aber offenbar auf keinen Fall.

Dieser Profi wollte durch Cheaten bei der WM dabei sein – Ihm wurde aber übel das Bein gestellt:

Mehr zum Thema
Fortnite: Pro will beim World Cup cheaten, aber wird selbst betrogen

The post Deshalb könnte die Fortnite-WM ohne die großen Twitch-Stars wie Ninja stattfinden appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Deshalb könnte die Fortnite-WM ohne die großen Twitch-Stars wie Ninja stattfinden

Black Ops 4 könnte versehentlich den nächsten Spezialisten geleaked haben

Die Spekulationen über einen neuen Spezialisten in Call of Duty: Black Ops 4 sind groß! Auf Reddit wurde ein Bild über einen vermeintlichen Fehler geteilt, der Spectre als nächsten Spezialisten zeigen könnte.

Was hat Black Ops gezeigt? Auf Reddit teilte der Nutzer „Xarson1270“ ein Bild, welches ihm beim Checken seiner Klasse angezeigt wurde. Dort wird eine Rauchgranate gezeigt, die noch gar nicht im Spiel ist.

Der Text dazu verrät, dass Spectre durch diesen Rauch seine Gegner sehen könnte. Dies ist bemerkenswert, denn Spectre ist gar nicht als Spezialist im Spiel.

Zahlreiche Spieler vermuten nun, dass dies ein ersten, unbeabsichtigter Hinweis auf den kommenden Spezialisten in Black Ops 4 ist.

Das weiß man über Spectre in Black Ops 4

Das ist Spectre: Dieser Spezialist ist bereits aus dem 3. Teil der Black-Ops-Reihe bekannt. Dort hatte er Messer an den Armen, die jeden Gegner eliminierten, der zu nah kam. Außerdem konnte Spectre gegenüber Gegnern unsichtbar werden.

Das sind die Hinweise in Black Ops 4: Bislang ist es nur dieses Bild, was auf Spectre hindeutet. Es ist aber schon interessant, dass man ein Bild dieser Granate und den passenden Text für Spectre bereits im Spiel hat.

Rauchgranate
Hier versteckt sich der Hinweis auf Spectre

Es würde wenig Sinn ergeben ein solches Bild ins Spiel zu implementieren, wenn diese Granate und damit zusammen auch Spectre nichts ins Spiel kommen.

Trotzdem sollte man auch dies in Betracht ziehen. Es könnte nur ein Bug sein, der auch in Zukunft keine Auswirkungen auf das Spiel hat.

Mehr zum Thema
Sieht so aus, als bringt Black Ops 4 einen beliebten Spezialisten zurück

Das würde Spectre an Black Ops 4 verändern: Natürlich weiß man nicht, ob Spectre bei einer Veröffentlichung dieselben Fähigkeiten hätte, wie in Black Ops 3.

Spectre
Das war Spectre in Black Ops 3

Sollte dies aber der Fall sein, dann könnte Spectre einiges am Spiel ändern, denn ein Charakter, der unsichtbar sein kann, würde in vielen Situationen durchaus nützlich sein.

Wie würdet ihr eine Veröffentlichung von Spectre in Black Ops 4 finden?

Zuletzt entfernte Black Ops 4 gleich 3 Maps:

Mehr zum Thema
Exploit gibt Spielern in Black Ops 4 einen krassen Vorteil – 3 Maps vorerst entfernt

The post Black Ops 4 könnte versehentlich den nächsten Spezialisten geleaked haben appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Black Ops 4 könnte versehentlich den nächsten Spezialisten geleaked haben

Fortnite: Pro will beim World Cup cheaten, aber wird selbst betrogen

Der Profi JonnyK hatte sich für den World Cup in Fortnite einen Cheat gekauft. Dabei wusste er aber nicht, dass der Verkäufer schon beim Verkauf plante, ihn selbst zu betrügen.

Wie wurde der Pro betrogen? Der Verkäufer der Cheats stand im direkten Kontakt mit dem YouTuber „The Fortnite Guy“ und leitete Chat-Verläufe, Rechnungen und Gespräche mit dem Profi direkt weiter.

Der YouTuber veröffentliche dann ein Video mit diesen heiklen Informationen und stellte den Profi damit öffentlich an den Pranger. JonnyK wurde daraufhin aus seinem Team geworfen und löschte nun auch sein Twitter-Account.

So wurde der Profi beim Cheat-Kauf erwischt

Seht hier das Video: In dem Video seht ihr jeden Beweis, der den Profi belastet. So gibt es einen Chatverlauf bei Discord, ein Gespräch zwischen dem Verkäufer und JonnyK und eine Rechnung von PayPal, die den Verkauf beweisen soll.

Was für Cheats wurden verkauft? Für 60$ kaufte sich der Profi einen ESP-Cheat. Dies hilft dem Spieler dann durch Wände zu schauen und einen Gegner hinter eine Ecke oder einer Deckung zu sehen.

Das wollte der Profi mit den Cheats: Schaut man sich den Chat-Verlauf mit dem Cheat-Verkäufer an, dann macht JonnyK ziemlich deutlich, dass er den Cheat für die Qualifikation des World Cups von Fortnite haben wollte. In der Qualifikation und in dem folgenden World Cup geht es um insgesamt 40 Millionen US-Dollar – das sind etwa 35 Millionen Euro.

FN Chat Verlauf
Hier unterhält sich JonnyK auf Discord mit dem Verkäufer

Der Profi sorgte sich aber auch darum, dass er mit dem Kauf auffliegen würde und schrieb, das sei Leben ruiniert sei, wenn es an die Öffentlichkeit kommt.

Der Verkäufer versicherte Diskretion, aber am Ende arbeitete er mit einem YouTuber zusammen und zielte wohl genau auf der Veröffentlichung der Identität ab.

Mehr zum Thema
Fortnite: Schaut Euch den offensichtlichsten Cheater der Welt an

Das sagt das Team von dem Profi: JonnyK war Teil des Team Kaliber. Diese Gruppe reagierte auf das YouTube-Video und schmiss JonnyK aus ihrem Team. Sie entschuldigten sich dann noch bei ihren Unterstützern für das Verhalten von JonnyK.

Was sagt der Profi selbst? JonnyK äußerte sich nicht zu diesem Vorfall. Er löschte aber seinen Twitter-Account. Diese Nachricht scheint deutlich zu sein.

So bleibt Ihr bei Fortnite auf dem Laufenden: Mehr Infos und News zum Spiel findet Ihr auch auf unserer Fortnite-Seite auf Facebook. Wenn Ihr noch Mitspieler für ein paar Runden sucht, schaut doch in unserer Fortnite-Gruppe vorbei.

Ein anderer Profi meldet sich zum World Cup ebenfalls zu Wort:

Mehr zum Thema
Top-Spieler Tfue erklärt, WM wird sein letztes Turnier in Fortnite: „Brauch das Geld eh nicht“

The post Fortnite: Pro will beim World Cup cheaten, aber wird selbst betrogen appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Fortnite: Pro will beim World Cup cheaten, aber wird selbst betrogen

Diese Pokémon solltet ihr mit euren Glücksfreunden in Pokémon GO tauschen

In Pokémon GO ist das Glücksfreunde-Feature live. Doch für welches Pokémon sollte ich meinen Glücksfreund einsetzen, damit ich ein garantiertes Glückspokémon bekomme?

Das bringen Glücksfreunde: Wenn ihr mit einem Freund zum Glücksfreund aufsteigt, dann bekommt ihr ein garantiertes Glückspokémon.

Ihr spart also Sternenstaub beim hochleveln und bekommt direkt ein Pokémon mit einer guten IV. Doch bei welchen Pokémon lohnt sich das? Wir geben euch eine Auswahl.

Setzt hierfür eure Glücksfreunde ein

Das ist wichtig: Glückspokémon lohnen sich vor allem bei Pokémon, die in der Meta eine große Rolle spielen. Immerhin haben sie mindestens eine IV von 80%. Setzt dieses Feature also bei Pokémon ein, die zu den besten Angreifern und besten Verteidigern gehören.

Glücksfreunde Pokemon GO
Eure Glücksfreunde solltet ihr mit Bedacht einsetzen

Hier lohnt es sich immer: Generell lohnen sich die Glücksfreunde bei legendären Pokémon, da diese Monster nur schwer als Glückspokémon zu bekommen sind. Immerhin kann man pro Tag nur ein legendäres Pokémon tauschen.

Andere Pokémon kann man öfter tauschen. Dort ist die Chance auf Glückspokémon also höher.

Damit ihr einen guten Überblick über lohnenswerte Glückspokémon habt, geben wir euch hier eine Auswahl und erklären stichpunktartig warum sich das jeweilige Pokémon lohnt.

Diese legendären Pokémon lohnen sich als Glückspokémon

Pokémon GO Legendäres Trio Titel
Das Wetter-Trio als Glückspokémon zu besitzen lohnt sich
  • Rayquaza
    • Bester Drachen-Angreifer
    • Super Allrounder
  • Kyogre
    • Bester Wasser-Angreifer mit weitem Abstand
  • Groudon
    • Bester Boden-Angreifer
    • Mit Solarstrahl eine überraschende Lade-Attacke
  • Mewtu
    • Bester Psycho-Angreifer
    • Weitere super Angriffe von Typ Eis, Elektro, Geist und Feuer
    • Extrem hoher Angriffswert und guter Allrounder
Palkia Dialga
Dialga und Palkia sind lohnenswert
  • Dialga
    • Solider Drachen-Angreifer, der sogar andere Drachen-Angriffe gut einstecken kann
  • Palkia
    • Solider Drachen-Angreifer und eine gute Alternative zu Rayquaza
  • Lavados
    • Bester Feuer-Angreifer
    • Mit Himmelsfeger als Lade-Attacken der beste Flug-Angreifer
  • Raikou
    • Zusammen mit Elevoltek bester Elektro-Angreifer
    • Gegen viele legendäre Raid-Bosse effektiv
  • Giratina
    • Bester Geist-Angreifer
    • Wichtig gegen jeden legendären Boss von Typ Psycho
  • Latios
    • Solider Drachen-Angreifer
    • Sehr gut in PvP, da es eine schnelle Lade-Attacke hat

Diese nicht-legendären Pokémon lohnen sich als Glückspokémon

Rameidon
Es lohnt sich, wenn ihr Koknodon oder Rameidon als Glückspokémon besitzt
  • Rameidon
    • Bester Gestein-Angreifer
    • Extrem hoher Angriffswert
  • Despotar
    • Gehört zu den besten Angreifern von Typ Gestein und Unlicht
    • Solider Allrounder
  • Brutalanda
    • Nach Rayquaza der beste Drachen-Angreifer (mit dem Angriff Wutanfall vom Community Day)
  • Metagross
    • Bester Stahl-Angreifer
    • Solider Allrounder
    • Solider Verteidiger
  • Roserade
    • Bester Angreifer von Typ Pflanze und Gift
  • Machomei
    • Bestes Kampf-Pokémon
    • Immer wichtig in Arena-Kämpfen
  • Heiteira
    • Bester Verteidiger im Spiel
Mamutel
Mamutel als Glückspokémon wäre eine gute Idee
  • Mamutel
    • Bestes Eis-Pokémon mit weitem Abstand
    • Gegen zahlreiche Raid-Bosse einer der besten Konter
  • Snibunna
    • Bester Angreifer von Typ Unlicht
    • Solider Angreifer von Typ Eis
  • Elevoltek
    • Zusammen mit Raikou bester Elektro-Angreifer

Das könnt ihr ebenfalls machen: Ihr müsst eure Glücksfreunde auch nicht sofort nutzen. Wenn ihr die oberen Pokémon allesamt bereits in eurem Team habt, dann könnt ihr auch auf neue Pokémon warten.

Mit Knakrack aus Generation 4 dürfte bald ein weiteres Top-Pokémon ins Spiel kommen. Es wäre durchaus cool, wenn man dieses Pokémon direkt mit guten IV im Team hat.

Wir haben euch ebenfalls erklärt, welchen Pokémon ihr Sonderbonbons geben solltet:

Mehr zum Thema
Dafür solltet ihr eure Sonderbonbons in Pokémon GO ausgeben

The post Diese Pokémon solltet ihr mit euren Glücksfreunden in Pokémon GO tauschen appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Diese Pokémon solltet ihr mit euren Glücksfreunden in Pokémon GO tauschen

Pokémon GO: Community Day im April mit Kindwurm ist jetzt live – Alle Infos

Heute, am 13.04., läuft der Community Day im April mit Kindwurm in Pokémon GO. Wir geben euch Infos über Startzeit, Boni und Shinys, damit ihr bestmöglich vorbereitet seid.

Was sind Community Days? Einmal im Monat läuft der Community Day in Pokémon GO. Dort taucht für 3 Stunden ein spezielles Pokémon vermehrt auf, es gibt besondere Boni sowie die Shiny-Form des Monsters.

Im April 2019 geht es um das Drachen-Pokémon Kindwurm. Seine Weiterentwicklung Brutalanda ist eines der stärksten Pokémon im Spiel.

Community Day im März – Genaue Zeiten und Boni

Was: Der Pokémon GO Community Day im April 2019
Wann: Am Samstag, den 13. April, von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr deutscher Zeit
Pokémon des Tages: Kindwurm
Exklusive Attacke: Wutanfall (nur Brutalanda)
Bonus: Dreifache Erfahrungspunkte für das Fangen von Pokémon
Bonus: 3-stündige Lockmodule
Weiterer Bonus: Zum Erlernen der exklusiven Attacke Wutanfall kann man Brutalanda bis 19 Uhr entwickeln
Kindwurm C Day
Diese Boni gibt es am Community Day

Das ist wichtig bei den Zeiten: Seit dem Community Day mit Geckarbor gibt es neue Event-Zeiten. Der Community Day läuft jetzt erst nachmittags ab 15 Uhr und nicht schon um 11 Uhr.

Shiny Kindwurm, Draschel und Brutalanda

Das weiß man über Shiny Kindwurm: Shiny Kindwurm ist jetzt im Spiel freigeschaltet. Die Trainer konnten es bereits fangen. Nutzt eure Chance während des Community Days, um euch Shinys zu sichern.

Shiny Kindwurm
So sehen die Shinys der Kindwurm-Familie aus

Lohnt sich Brutalanda mit Wutanfall?

Wie erlernt Brutalanda diese Attacke? Brutalanda kann die Attacke Wutanfall nur durch Entwicklung lernen. Wichtig dabei ist, dass ihr ein Draschel am Eventtag zwischen 15 Uhr und 19 Uhr entwickelt. Nur dann lernt es die Attacke. Mit TMs könnt ihr Wutanfall nicht beibringen.

Brutalanda Attacke
Brutalanda mit Wutanfall wird sehr nützlich

So sehr lohnt sich Brutalanda mit Wutanfall: Die Attacke verbessert Brutalanda enorm. Es wird dadurch zu einem der besten Drachen-Angreifer im Spiel. Nur Rayquaza liegt vor Brutalanda. Es lohnt sich also durchaus, diese Attacke zu bekommen.

Achtet auf Kindwurm mit diesen WP – 100% IV

Dieses Wetter ist gut für Kindwurm: Kindwurm ist ein Drachen-Pokémon, weshalb es bei windigem Wetter von Wetterbonus profitiert.

Diese WP erreicht Kindwurm in der Wildnis: Ohne Wetterbonus kann Kindwurm maximal 991 WP erreichen. Wenn es windig ist, erreicht Kindwurm sogar maximal 1073 WP in der Wildnis.

Auf diese WP müsst ihr achten. Quelle: Reddit

Die unten stehende Liste könnt ihr so in eure Suchleiste im Spiel eingeben. Es zeigt euch dann potentielle 100% IV Kindwurm. Auf einem anderen Level kann dies aber auch nicht 100% IV haben.

371&wp16,wp51,wp86,wp121,wp155,wp190,wp225,wp260,wp295,wp330,wp363,wp396,wp429,wp462,wp495,wp528,wp561,wp594,wp627,wp660,wp693,wp726,wp759,wp793,wp826,wp859,wp892,wp925,wp958,wp991,wp1007,wp1024,wp1040,wp1057,wp1073

Nutzt diese Items am Community Day

  • Glückseier – 6 Stück
    • Der Bonus an diesem Community Day beschert euch dreifache EP. Nutzt dies mit dem Glücksei aus, sodass ihr sechsfache EP bekommt. Haltet euch 6 Stück bereit, denn ein Ei hält 30 Minuten lang an.
Pokémon GO Glücks Ei Glücksei
Glückseier sind an diesem Community Day am nützlichsten
  • Lockmodule – 3 Stück oder mehr
    • Da die Lockmodule 3 Stunden lang anhalten, solltet ihr auch einige davon zünden. So lockt ihr noch mehr Kindwurm an und habt bessere Chancen auf Shinys.

Mehr zum Thema
Lohnt sich der Kauf der neuen Event-Boxen im April in Pokémon GO?

  • Rauch – 6 Stück
    • Mit Rauch könnt ihr weitere Pokémon anlocken. Wenn ihr also besonders viele Kindwurm fangen wollt, solltet ihr Rauch zünden. Genau wie die Glückseier hält Rauch für 30 Minuten.
Pokémon GO Rauch
Rauch lohnt sich am Community Day
  • Sternenstück – 6 Stück
    • Wenn ihr zahlreiche Pokémon fangt, dann lohnt sich auch immer ein Sternenstück. Dadurch bekommt ihr 1,5x so viel Sternenstaub. Habt 6 Stück bereit, denn das Item hält ebenfalls nur 30 Minuten.

Mehr zum Thema
So sammelt Ihr leicht viel Sternenstaub in Pokémon GO

  • Bälle – 200 Stück und mehr
    • Damit ihr genügend Pokémon fangen könnt, braucht ihr natürlich auch Bälle. Mindestens 200 Stück solltet ihr bereit haben, denn ihr werdet mehr Bälle nutzen, als ihr generieren werdet.
  • GO-Plus
    • Mit diesem Gadget könnt ihr per Knopfdruck Pokémon fangen und PokéStops drehen. Wenn ihr also mal etwas ruhiger spielen wollt, hilft euch das GO Plus dabei.
Pokémon GO Plus Ring
Das GO-Plus kann am Community Day nützlich sein

Bleibt auf dem aktuellsten Stand: In unserer Gruppe auf Facebook halten wir euch immer auf dem aktuellsten Stand. Auch auf unserer Facebook-Seite zu Pokémon GO verpasst ihr keine Infos.

Habt ihr schon von den Glücksfreunden gehört?

Mehr zum Thema
So werdet ihr Glücksfreunde in Pokémon GO für garantierte Glückspokémon

The post Pokémon GO: Community Day im April mit Kindwurm ist jetzt live – Alle Infos appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Pokémon GO: Community Day im April mit Kindwurm ist jetzt live – Alle Infos

Wahnsinn! Dieser Spieler besitzt alle Shinys und Glückspokémon in Pokémon GO

Ein finnischer Spieler hat in Pokémon GO wiedermal ein verrücktes Ziel erreicht! Er besitzt nun alle Shinys, die es gibt und zudem von jedem Pokémon ein Glückspokémon!

Was hat der Spieler erreicht? Der finnische Spieler HelsinkiTrolli begeistert wiedermal die Spielerschaft. Er hat einen PokéDex bestehend aus:

  • Allen Shinys, die es im Spiel gibt
  • Glückspokémon jeder Art
  • Allen Pokémon in beiden Geschlechtern
  • Allen Icognito-Buchstaben

Wer ist der Spieler? Wir haben bereits im Januar mit HelsinkiTrolli gesprochen. Dort hatte er bereits jedes mögliche Shiny, welches es in Pokémon GO gibt, in seinem PokéDex.

Der Finne gehört zu den Spielern mit den meisten Erfahrungspunkten im Spiel. So war er der erste Spieler in Finnland, der Level 40 erreicht hat und hat aktuell über 420 Millionen EP.

Das hat HelsinkiTrolli nun erreicht

Das war sein Ziel: Für den finnischen Spieler war es das ultimative Ziel seinen PokéDex mit allen Glückspokémon und Shinys zu füllen. Dies hat er nun nach vielen Tauschen erreicht.

Ob er damit der erste Spieler auf der Welt ist, ist nicht bekannt. Dennoch ist es ein enormes Ziel was HelsinkiTrolli erreichte.

Das war am schwersten: Wir haben den Spieler gefragt, was für ihn das Schwerste an der Herausforderung war. Er sagte, dass die legendären Glückspokémon am schwersten zu erreichen waren.

Man kann pro Tag nur ein legendäres Pokémon tauschen und seine Tauschpartner wollten oftmals ebenfalls ein legendäres Pokémon zurück haben. Das macht die Sache schwerer, denn das Tauschen von älteren Pokémon würde einen Glückstausch wahrscheinlicher machen.

Das war sein letztes Pokémon: Mit der Einführung von den Glücksfreunden hat HelsinkiTrolli sein Ziel endgültig erreicht, denn sein erster Glücksfreund gab ihm sein letztes fehlendes Glückspokémon: Latios.

Dafür hatte er bereits im Vorfeld 3 Pokémon aus 2016 hergegeben, die schon auf dem Maximallevel waren.

So sah seine Shiny-Sammlung im Januar aus.

Diese Pokémon waren eine Herausforderung: So erzählt uns HelsinkiTrolli auch davon, dass es schwer ist alle Icognito zu bekommen. So ist er für das ?-Icognito über 400 Kilometer gefahren, damit er es sich tauschen lassen kann.

Fast genauso schwer waren die regionalen Pokémon zu bekommen. So erzählt er von einem Spieler auf den kanarischen Inseln, der aus Russland kam und ihm zahlreiche Pachirisu getauscht hat.

Wie hat er das geschafft? Er betonte, dass er diese Herausforderung nur mit seiner Community in Helsinki geschafft hat. Diese hätte immer ausgeholfen, um Glückspokémon zu bekommen.

Ansonsten hat der Finne einfach viel gespielt. Er hat über 488.000 Pokémon gefangen und hat über 6500 Pokémon getauscht.

Ein Spieler hat aber auch schon deutlich mehr getauscht:

Mehr zum Thema
Pokémon GO: Trainer tauschte 19.000 Pokémon für irren Meilenstein

The post Wahnsinn! Dieser Spieler besitzt alle Shinys und Glückspokémon in Pokémon GO appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Wahnsinn! Dieser Spieler besitzt alle Shinys und Glückspokémon in Pokémon GO

Pokémon GO: Freut euch auf diese Events im April 2019

Im April warten in Pokémon GO noch zahlreiche Events auf euch. Wir zeigen euch, worauf ihr euch in diesem Monat noch freuen könnt.

Um diese Events geht es: Im April gab es beispielsweise mit der legendären Mittagspause und dem Käfer-Event schon Ereignisse für alle Spieler.

Doch für diesen Monat sind noch weitere Events angekündigt. Wir geben euch einen Überblick über alle kommenden Ereignisse des Monats.

Diese Events laufen noch im April 2019

Wir haben nachfolgend alle bisher angekündigten Events aufgelistet. Es kann sein, dass noch weitere Events von Niantic für April angekündigt werden. Wir werden diese Liste dann aktualisieren.

Bis Ende April – Feldforschungen mit vielen Shinys

Bereits seit dem Januar findet ihr jetzt dieselben Feldforschungen in Pokémon GO. Diese sollten noch bis Ende April laufen und könnten dann für den Mai durch neue Aufgaben ersetzt werden.

Feldforschungen Januar
Diese Pokémon sind Teil der Feldforschungen

Für diesen Monat werden wir aber erstmal noch Feldforschungen mit vielen Shinys haben und insgesamt 8 Pokémon im Forschungsdurchbruch.

13.04 – Community Day mit Kindwurm

Bereits an diesem Samstag, dem 13. April, wird der Community Day im April stattfinden. Dort dreht sich alles um das Drachen-Pokémon Kindwurm.

Kindwurm C Day
Der Community Day im April mit Kindwurm

Es warten zahlreiche Boni und ein neues Shiny auf euch. Schaut in unserem großen Community-Day-Guide für Kindwurm vorbei, damit ihr bestmöglich vorbereitet seid.

13.04 bis 28.04 – Aufräumarbeiten für den Earth Day

Am 22. April findet der weltweite Earth Day statt. Niantic beteiligt sich an diesem Tag und veranstaltet bereits ab dem 13. April weltweite Aufräumarbeiten.

Earth Day
Niantic beteiligt sich am Earth Day

Wenn ihr zusammen mit eurer Community Müll aufsammelt, dann könnt ihr ein tolles Event freischalten, welches später im Monat stattfindet.

15.04 bis 22.04 – Raid-Woche mit Shiny Latios

Ab dem 15. April werdet ihr für eine Woche die Chance auf Shiny Latios haben und dieses legendäre Pokémon vermehrt antreffen.

Shiny Latios
Shiny Latios kommt im April ins Spiel

Es wird für die gesamte Woche vermehrt legendäre Raids geben. Dies war bereits im Februar mit Latias der Fall.

16.04 bis 23.04 – Ei-Spektakel in Pokémon GO

Rund um Ostern ist ebenfalls schon ein Event angekündigt. Dort wird dann eine ganze Woche der Fokus auf das Ausbrüten von Eiern gelegt.

Ei Spektakel
Rund um Ostern gibt es ein Event mit Eiern

Dazu wird ein neues Shiny ins Spiel eingeführt und es wird spezielle Feldforschungen rund um Eier geben.

18.04 bis 22.04 – Shiny Pottrott kommt dank Safari-Zone

An diesem Wochenende findet die Safari-Zone in Singapur statt. Dieses Event in Asien bringt aber auch uns einen Vorteil, denn Shiny Pottrott wird weltweit veröffentlicht.

Safari Zone Singapur
Eine Safari-Zone findet im April in Singapur statt

Wann genau diese Veröffentlichung stattfindet, weiß man noch nicht. Es ist aber wahrscheinlich, dass es am 20.04 so weit sein wird. Dies ist der Samstag und dort wurden bislang immer die Shinys der Safari-Zonen veröffentlicht.

29.04 – Giratina macht Platz für einen neuen Raid-Boss

In diesem Monat dominiert die Urform von Giratina die Arenen. Ab dem 29.04 wird damit aber Schluss sein, denn dann verschwindet das legendäre Pokémon aus den Arenen.

Urform Giratina
Die Urform von Giratina bleibt noch fast den ganzen Monat im Spiel

Was sein Nachfolger sein wird, weiß man noch nicht genau. Dies wird immer erst kurz vorher bekannt gegeben.

29.04 bis 02.05 – Boden-Event in Pokémon GO läuft

Wenn ihr im April fleißig zusammen Müll weggeräumt habt, wird das Boden-Event freigeschaltet. Dies findet am Ende des Monats statt.

Boden Event
Das Boden-Event findet ganz am Ende des Monats statt

Dort werden, je nachdem wie viele Leute Müll weggeräumt haben, verschiedene Boni freigeschaltet. So könnte unter anderem Groudon als Raid-Boss zurückkommen und Giratina vorläufig ersetzen.

Datum unbekannt – Begrenzte Forschungen im April

Bislang gab es in diesem Jahr in jedem Monat eine begrenzte Forschung. Für den April wurde bislang aber noch nichts angekündigt. Es ist aber durchaus wahrscheinlich, dass in diesem Monat noch ein solches Event stattfindet.

Loturzel Tag
Im letzten Monat ging es um Loturzel – Finden diesen Monat wieder begrenzte Forschungen statt?

Im März fanden diese Forschungen am letzten Wochenende des Monat statt. Dies könnte im April ebenfalls der Fall sein. Dies wäre dann rund um den 27. April soweit.

Auf welches Event freut ihr euch am meisten?

Neben all den Events solltet ihr auch Tauschen, denn die Glücksfreunde sind da:

Mehr zum Thema
So werdet ihr Glücksfreunde in Pokémon GO für garantierte Glückspokémon

The post Pokémon GO: Freut euch auf diese Events im April 2019 appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Pokémon GO: Freut euch auf diese Events im April 2019

1 2 3 40