Pokémon GO: Community Day im Oktober mit Tanhel – Alle Infos

Am Sonntag, den 21.Oktober startet der Community Day mit Tanhel in Pokémon GO. Wir zeigen euch, welche Boni und Shinys es gibt und worauf ihr achten müsst.

Was sind Community Days? Community Days finden einmal im Monat in Pokémon GO statt und drehen sich immer um ein besonderes Pokémon. Dieses Pokémon taucht dann für drei Stunden an diesem Tag vermehrt auf. Bislang gab es zu jedem Event-Pokémon auch eine schillernde Form, die man fangen konnte. Zudem gibt es über die drei Stunden auch weitere Boni, welche jedes mal wechseln.

Wir zeigen euch nun, was euch alles im Oktober bei dem Community Day rund um Tanhel erwartet.

[toc]

Community Day im Oktober – GMT+0: Genaue Zeiten und Boni

  • Was: Der Pokémon GO Community Day im Oktober 2018
  • Wann: Am Sonntag, den 21. Oktober von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr deutscher Zeit (GMT+2)
  • Pokémon des Tages: Tanhel
  • Exklusive Attacke: Sternenhieb (Nur Metagross)
  • Bonus: Die Distanz, um Eier auszubrüten wird auf ein Viertel reduziert
  • Bonus: 3-stündige Lockmodule
  • Weiterer Bonus: Zum Erlernen der exklusiven Attacke Sternenhieb kann man sein Metang bis um 15 Uhr entwickelnPokémon GO Community Day Tanhel Übersicht

Was bedeutet GMT+0? In der Ingame Benachrichtigung spricht Niantic von dem Start um 9 Uhr (GMT+0). Dies bezieht sich aber nicht auf die deutsche Zeit. Die deutsche Zeitzone ist GMT+2. Bei uns startet der Community Day also, wie üblich, um 11 Uhr.

Der Termin für den Community Day im November steht ebenfalls fest. 

Shiny Tanhel, Metang & Metagross

Gibt es Tanhel auch als Shiny? Bisher bestätigte Niantic noch nicht, dass es eine schillernde Version von Tanhel zum Community Day gibt. Dennoch gab es bislang an jedem Community Day die schillernde Form des Event-Pokémons. Man kann also davon ausgehen, dass es Tanhel ebenfalls als Shiny gibt.Pokémon GO Shiny Tanhel

Hohe Wahrscheinlichkeit: An den letzten Community Days wurde die Wahrscheinlichkeit auf ein Shiny erhöht. So konnten bisher viele Trainer, die die vollen drei Stunden des Events nutzten, auch Shiny-Varianten der Event-Pokémon fangen.

Metagross mit Sternenhieb – Was stark ist die Attacke?

Wie bekommt Metagross Sternenhieb? Metagross kann Sternenhieb nur durch Entwicklung erhalten. Es kann diese Attacke also nicht durch ein Lade-TM erhalten. Trainer haben die Möglichkeit, ihrem Pokémon die Attacke auch nach dem Community Day beizubringen. Bis eine Stunde nach Ende des Community Days, also bis um 15 Uhr, kann man sein Metang entwickeln, damit Metagross Sternenhieb lernt.Pokémon GO Community Day Oktober

Metagross wird stärker: Die Attacke Sternenhieb verbessert Metagross deutlich. Die Lade-Attacke hat zwei Balken und hat 90 Basisstärke. Spieler vermuten nun, dass die neue Attacke, zusammen mit dem hohen Angriffswert von Metagross, das Stahl-Pokémon zu einem Allrounder macht. Genauer lässt sich das aber erst feststellen, wenn die festen Werte der Attacke im Spiel sind.

Max. WP für Metagross – 100% IV Werte

So habt ihr Wetterbonus für Tanhel: Tanhel ist vom Typ Stahl und Psycho. Das heißt, dass ihr einen Bonus bei windigem Wetter und bei Schnee habt.

Wie stark ist Tanhel in der Wildnis? Auf dem maximalen Level, mit dem ihr Tanhel fangen könnt (Level 30), besitzt ein 100% Tanhel 723 WP. Mit Wetterbonus erreicht ein Tanhel mit 100% auf dem maximalen Level (Level 35) 783 WP.

Nun folgt eine Liste mit WP-Werten die ein Tanhel mit 100% IV haben kann:

11 WP, 24 WP, 37 WP, 50 WP, 62 WP, 75 WP, 88 WP, 101 WP, 113 WP, 126 WP, 139 WP, 152 WP, 164 WP, 177 WP, 190 WP, 203 WP, 215 WP, 228 WP, 241 WP, 253 WP, 265 WP, 277 WP, 289 WP, 301 WP, 313, 325, 337, 349, 361, 373 WP, 385 WP, 397 WP, 409 WP, 421 WP, 434 WP, 446 WP, 458 WP, 470 WP, 482 WP, 494 WP, 506 WP, 518 WP, 530 WP, 542 WP, 554 WP, 566 WP, 578 WP, 590 WP, 602 WP, 614 WP, 626 WP, 639 WP, 651 WP, 663 WP, 675 WP, 687 WP, 699 WP, 711 WP, 723 WP, 729 WP, 735 WP, 741 WP, 747 WP, 753 WP, 759 WP, 765 WP, 771 WP, 777 WP, 783 WP

Pokémon GO Tanhel 100%

Item-Vorbereitung für den Community Day

  • Brutmaschinen oder Super-Brutmaschinen – 9 Stück
    • Die Brutmaschinen helfen euch dabei, das Event so richtig zu nutzen. Ihr müsst nur ein Viertel der normalen Eier-Distanz zurücklegen. Für ein 10-KM-Ei wären das nur 2.5 km. Nutzt ihr dann sogar noch Super-Brutmaschinen, müsst ihr nur 1,67 Kilometer laufen, damit ein 10-KM-Ei schlüpft.
    • Bedenkt, dass die verkürzte Eier-Distanz erst für die Eier zählt, die nach Start des Events in die Brutmaschine gelegt werden. Eier, die bereits vor dem Start des Community Days in einer Brutmaschine stecken, erhalten nicht den Bonus auf die verkürzte Distanz.
  • Rauch – 6 Stück
    • Rauch lockt zusätzlich zu den normalen Spawns nochmal mehr Pokémon an. Wenn ihr den Rauch nutzt, dann habt ihr noch mehr Möglichkeiten, um einem Shiny Tanhel zu begegnen. Ein Rauch läuft eine halbe Stunde. Nutzt ihr also sechs, dann seid ihr die vollen drei Stunden eingedeckt.

Pokémon GO Rauch

  • Lockmodule – 3 Stück oder mehr
    • Lockmodule halten während des Community Days drei Stunden. Setzt also eure Lockmodule ein. Ihr könnt dort nochmal extra Pokémon fangen. Falls ihr mal eine Pause vom Laufen benötigt, dann kann man bei Stops mit aktiven Lockmodulen einen effektiven Stop einlegen. Sucht euch am Besten einen Ort, wo ihr drei oder mehr PokéStops erreichen könnt und zündet dort eure Module.
  • Pokébälle – mindestens 200 Stück
    • Legt euch vor dem Community Day einen Vorrat an Bällen an. Nichts ist nerviger, als nicht alle Tanhel fangen zu können, da ihr keine Bälle mehr habt. Sammelt auch Super- und Hyperbälle. Manche Tanhel werden nicht so leicht in Pokébällen bleiben.
  • GO-Plus – 1x
    • Das GO-Plus hilft euch beim Fangen der Pokémon. Ihr werdet sicherlich nicht jedes Pokémon fangen können. Habt also optional ein GO-Plus dabei, damit ihr noch mehr Pokémon fangen könnt und eure Chance auf Shiny Tanhel erhöht.

Zum Austausch über dieses Event oder andere Pokémon-GO-Themen laden wir euch herzlich in unsere Pokémon GO Gruppe auf Facebook ein. Damit ihr keine Pokémon-News verpasst, solltet ihr unsere Facebook-Seite zu Pokémon GO im Auge behalten.

Habt Spaß und trefft euch mit der Community: Der Community Day hat nicht ohne Grund das Wort „Community“ in sich. Trefft euch in eurer Stadt mit anderen Spielern und schließt neue Freundschaften. An keinem anderen Tag spielen so viele Trainer gleichzeitig.

Freut ihr euch auf Tanhel und den Community Day?

The post Pokémon GO: Community Day im Oktober mit Tanhel – Alle Infos appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Pokémon GO: Community Day im Oktober mit Tanhel – Alle Infos

Lohnt sich der Kauf der neuen Angebot-Boxen in Pokémon GO?

Zusammen mit der 4. Generation brachte Niantic auch neue Angebot-Boxen in den Shop von Pokémon GO. Wir sagen euch, ob sich ein Kauf lohnt.

Im Shop von Pokémon GO befinden sich wieder drei neue Boxen. Die Spezial-, Super- und Hyperboxen kann man nun für eine begrenzte Zeit kaufen. In den Boxen sind wieder mehrere Shop-Items zusammengefasst, welche man sonst nur einzeln im Shop kaufen kann.

Wir zeigen euch, was in den Boxen drin ist und ob sich ein Kauf der Boxen lohnt.

Folgende Items findet ihr in den Paketen

Zur Rechnung: Um herauszufinden, welche Ersparnis die Boxen mit sich bringen, wurde ausgerechnet, wie viel beispielsweise ein Lockmodul pro 8er-Paket kostet. Dieser Preis wurde dann in Verhältnis zur jeweiligen Box gesetzt. Es wurde also nicht der Einzelpreis der Items aus dem Shop genommen.

Spezialbox

Pokémon GO Bronze Box

  • Inhalt: 3x Brutmaschine, 2x Premium-Raidpass, 10x Sananabeere, 20x Hyperball
  • Preis: 480 Münzen
  • Ersparnis: 170 Münzen (etwa 27%)
  • Für wen lohnt sich die Box?: Die Box lohnt sich für Spieler, die nicht in großen Städten mit vielen Stops und Arenen spielen. Mit der neuen Generation kommen auch neue Pokémon, die man im besten Fall mit einer Sananabeere und einem Hyperball fangen will. Wer nicht so viele PokéStops drehen kann, der ist mit der Box gut bedient. Jeder Spieler, der genug Beeren und Bälle hat, sollte diese Box nicht kaufen. Der restliche Inhalt bietet kaum eine Ersparnis.

Superbox

Pokémon GO Silver Box

  • Inhalt: 5x Super-Brutmaschine, 1x Glücksei, 3x Premium-Raidpass, 3x Rauch
  • Preis: 780 Münzen
  • Ersparnis: 720 Münzen (etwa 48%)
  • Für wen lohnt sich die Box?: Die Box lohnt sich für Spieler, die am Community-Day Eier ausbrüten wollen. Diesmal gibt es dort die Besonderheit, dass man nur ein Viertel der Strecke für Eier laufen muss. Wer nun aber neue Pokémon aus Eiern ausbrüten will, der braucht mehr Inkubatoren. Wer die Box nur wegen der Brutmaschinen kauft, der macht nichts falsch. Setzt man noch auf andere Items, sollte man eher nicht zuschlagen. Dort gab es in der Vergangenheit bessere Angebote.

Hyperbox

Pokémon GO Gold Box

  • Inhalt: 12x Super-Brutmaschine, 9x Sternenstück, 6x Premium-Raidpass, 8x Lockmodul
  • Preis: 1480 Münzen
  • Ersparnis: 2650 Münzen (etwa 64%)
  • Für wen lohnt sich die Box?: Die Box ist ideal für alle, die gerne Eier ausbrüten. Mit dieser Box kann man insgesamt 36 Eier ausbrüten. Auch die anderen Items sind ausreichend vorhanden und die Ersparnis ist in Ordnung. Es gab schon bessere Hyperboxen, aber auch definitiv schlechtere. Wer die neuen Pokémon ausbrüten will, der macht beim Kauf nichts falsch.

Fazit aller Boxen

Die Boxen sind dieses Mal besser als die Vorherigen. Die Ersparnisse sind durchaus gut und die Spieler erhalten, vor allem beim Kauf der Hyperbox, die wichtigsten Items. Die Hyperbox hat, wie jedes Mal, die größte Ersparnis. Dafür kostet sie aber auch am meisten Münzen.

pokemongobox

Vor allem zum Ausbrüten gut: Die Boxen beinhalten vor allem viele Brutmaschinen. Der Bonus am Community Day dreht sich um Eier und es gibt einige Pokémon der 4. Generation nur beim Ausbrüten.

Welche Pokémon aus der 4.Generation bislang zu fangen sind, lest ihr hier.

Kauft ihr euch eine der neuen Boxen?

The post Lohnt sich der Kauf der neuen Angebot-Boxen in Pokémon GO? appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Lohnt sich der Kauf der neuen Angebot-Boxen in Pokémon GO?

Diese Pokémon der 4. Generation gibt es jetzt in Pokémon GO zu fangen

Pokémon GO hat die 4. Generation veröffentlicht. Wir zeigen euch, welche Pokémon bislang gesichtet wurden.

20 neue Pokémon bestätigt: Spieler aus der ganzen Welt tragen momentan ihre Fänge auf Reddit zusammen. Bislang wurden 20 neue Pokémon von den Spielern gefunden.

Niantic veröffentlichte zu dem Release der Sinnoh-Pokémon ein Video.

Mindestens 20 neue Pokémon für den Sinnoh PokéDex

Pokémon GO Bidiza

Nun folgt die Liste von den bisher bestätigten Pokémon. Wir werden diese Liste für Euch laufend aktualisieren, sobald weitere Pokémon bestätigt werden.

Das sind die Starter aus Gen 4:

  • Chelast
  • Chelcarain
  • Chelterrar (wahrscheinlich nicht in der Wildnis fangbar)
  • Plinfa
  • Pliprin
  • Impoleon (wahrscheinlich nicht in der Wildnis fangbar)
  • Panflam
  • Panpyro
  • Panferno (wahrscheinlich nicht in der Wildnis fangbar)

Generation-4-pokemonHinzu kommen diese weiteren Funde aus Gen 4:

  • Staralili
  • Staravia
  • Staraptor
  • Bidiza
  • Bidifas
  • Zirpurze
  • Zirpeise
  • Haspiror
  • Schlapor
  • Pachirisu (möglicherweise nur im Norden der Welt zu fangen)
  • Plaudagei (möglicherweise nur in der südlichen Hemisphere zu fangen)
  • Venuflibis (möglicherweise nur im Süden der USA zu fangen)
  • Riolu (nur aus 10 km Eiern zu erhalten)

Möglicherweise 3 neue regionale Pokémon: Es scheint so, dass es wieder zwei neue regionale Pokémon gibt. Plaudagei wurde bislang nur in südlichen Hemisphären gefangen und Venuflibis haben bislang nur Trainer im Süden der USA gefangen. Pachirisu wurde von Trainern in ganz Kanada und im Norden von Russland gefangen. Ansonsten bislang nirgends. Es bleibt abzuwarten, ob sich diese Vermutungen bestätigen.

Plaudagei Pokemon GO

Möglicherweise ein regionales Pokémon Quelle: PokeWiki

Bislang keine Entwicklungen aus vorherigen Generationen: In der 4. Generation kommen auch einige Pokémon hinzu, welche in vorherigen Generationen Vorstufen haben. Bislang konnte man diese Vorstufen aber noch nicht entwickeln. Diese Pokémon scheinen noch nicht zu erhalten sein.

.IRPP_ruby , .IRPP_ruby .postImageUrl , .IRPP_ruby .centered-text-area { height: 130px; position: relative; } .IRPP_ruby , .IRPP_ruby:hover , .IRPP_ruby:visited , .IRPP_ruby:active { border:0!important; } .IRPP_ruby .clearfix:after { content: “”; display: table; clear: both; } .IRPP_ruby { display: block; transition: background-color 250ms; webkit-transition: background-color 250ms; width: 100%; opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #eaeaea; box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -moz-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -o-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -webkit-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); } .IRPP_ruby:active , .IRPP_ruby:hover { opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #FFFFFF; } .IRPP_ruby .postImageUrl { background-position: center; background-size: cover; float: left; margin: 0; padding: 0; width: 31.59%; } .IRPP_ruby .centered-text-area { float: right; width: 65.65%; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .centered-text { display: table; height: 130px; left: 0; top: 0; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .IRPP_ruby-content { display: table-cell; margin: 0; padding: 0 74px 0 0px; position: relative; vertical-align: middle; width: 100%; } .IRPP_ruby .ctaText { border-bottom: 0 solid #fff; color: #C0392B; font-size: 13px; font-weight: bold; letter-spacing: .125em; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .postTitle { color: #000000; font-size: 16px; font-weight: 600; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .ctaButton { background: url(https://mein-mmo.de/magazin/wp-content/plugins/intelly-related-posts-pro/assets/images/next-arrow.png)no-repeat; display: inline-block; height: 130px; width: 54px; } .IRPP_ruby .ctaButton { background-color: #C0392B; margin-left: 10px; position: absolute; right: 0; top: 0; } .IRPP_ruby:after { content: “”; display: block; clear: both; }

Mehr zum Thema
Diese aktuellen Monster in Pokémon GO entwickeln sich in Generation 4

Neue Attacken: Mit der 4. Generation kommen auch neue Attacken ins Spiel. Wie sich dadurch das Meta verändert, ist zunächst noch unklar.

Gen-4-Pokémon aus Eiern: Trainer bestätigten bereits, dass die neuen Pokémon auch aus Eiern schlüpfen. Eine genaue Liste folgt in den nächsten Tagen.

Diese Pokémon der Sinnoh-Region sind interessant

In folgenden Artikeln haben wir euch bereits einige wichtige Pokémon der 4. Generation vorgestellt. Klickt euch durch die folgenden Artikel:

Auf welche Pokémon freut ihr euch besonders?

Einige Trainer erhielten zum Einzug der 4. Generation eine Warnung in Pokémon GO

The post Diese Pokémon der 4. Generation gibt es jetzt in Pokémon GO zu fangen appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Diese Pokémon der 4. Generation gibt es jetzt in Pokémon GO zu fangen

Pokémon GO: Dies sind die legendären Pokémon der 4. Generation

Auch in der 4. Generation gibt es neue legendäre Pokémon in Pokémon GO. Wir stellen sie euch hier vor.

14 neue Monster: Die 4. Generation hält gleich ganze 14 legendäre Pokémon bereit. Man muss dabei aber zwischen den 9 legendären Pokémon und den 5 mysteriösen Pokémon unterscheiden.

Wo ist der Unterschied? Mysteriöse Pokémon wurden in Pokémon GO bislang nicht als normale Raidbosse ins Spiel gebracht. Mew und Celebi kann man nur durch die Spezialforschungen erhalten und Deoxys gibt es momentan nur als EX-Raid-Boss.

Legendäre Pokémon hingegen gab es bisher immer nur in Raids zu fangen oder als Forschungsdurchbruch. Dazu zählen zum Beispiel Arktos, Lavados und Zapdos oder Entei, Raikou und Suicune. Letzteres ist im Oktober auch der Forschungsdurchbruch.

Legendäre Pokémon

Wir stellen euch die 9 legendären Pokémon vor. Wir zeigen euch, wie gut sie werden können und vergleichen sie mit ähnlichen legendären Pokémon.

Noch keine sicheren Werte: In einer Ankündigung erklärte Niantic, dass sie an den Werten vieler Pokémon schrauben möchten. Das heißt, dass die Formel, zum Ausrechnen der Werte von Pokémon, bald nicht mehr gültig ist. Die genannten Werte sind deshalb eher als Richtwerte anzusehen.

Tobutz, Selfe & Vesprit

Seen Trio Pokemon GO

Wer sind Tobutz, Selfe und Vesprit? Tobutz, Selfe und Vesprit bilden das legendäre Seen-Trio. Diese drei Pokémon konnte man auf der Konsole an drei verschiedenen Seen fangen. Tobutz gab es am See der Kühnheit, Selfe am See der Stärke und Vesprit am See der Wahrheit.

Tobutz

Tobutz Pokemon GO

  • Maximale WP nach aktueller Formel: 2945
  • Typ: Psycho
  • Auffällige Werte: Sein Angriffswert ist der Beste der drei Seen-Pokémon. Seine anderen beiden Werte sind hingegen schwach.
  • Vergleich zu anderen Legendären: Unter den Psycho-Legendären gehört Tobutz aufgrund seines Angriffswertes zu den Besten. Dennoch sind Pokémon wie Mewtu stärker und laufen Tobutz den Rang ab. Zudem erreicht es bei weitem nicht die WP von anderen legendären Pokémon.

Selfe

Selfe Pokemon GO

  • Maximale WP nach aktueller Formel: 2316
  • Typ: Psycho
  • Auffällige Werte: Selfe besitzt den besten Verteidigungswert der drei Seen-Pokémon. Seine anderen Werte sind dagegen wieder schwach.
  • Vergleich zu anderen Legendären: Bislang spielte der Verteidigungswert in Pokémon GO keine große Rolle. Legendäre Pokémon kann man dazu nicht mal in Arenen setzen. Momentan wird aber an dem Balancing der Werte gearbeitet. Man kann also hoffen, dass Selfe dann auch eine größere Rolle spielt. Ansonsten ist dieses Pokémon eher nicht zu gebrauchen.

Vesprit

Vesprit Pokemon GO

  • Maximale WP nach aktueller Formel: 2825
  • Typ: Psycho
  • Auffällige Werte: Die Werte von Vesprit sind der Ausgleich der Werte von Selfe und Tobutz. Es besitzt einen guten Angriffs- und Verteidigungswert, welche dennoch unter den jeweiligen Werten der anderen Seen-Pokémon liegen.
  • Vergleich zu anderen Legendären: Dieses Pokémon könnte nach dem Balancing interessant werden. Seine Werte sind über dem Durchschnitt, nur seine momentanen WP sind noch nicht erstklassig. Wenn daran etwas geändert wird, könnte Vesprit ein guter Angreifer sein.
.IRPP_ruby , .IRPP_ruby .postImageUrl , .IRPP_ruby .centered-text-area { height: 130px; position: relative; } .IRPP_ruby , .IRPP_ruby:hover , .IRPP_ruby:visited , .IRPP_ruby:active { border:0!important; } .IRPP_ruby .clearfix:after { content: “”; display: table; clear: both; } .IRPP_ruby { display: block; transition: background-color 250ms; webkit-transition: background-color 250ms; width: 100%; opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #eaeaea; box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -moz-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -o-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -webkit-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); } .IRPP_ruby:active , .IRPP_ruby:hover { opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #FFFFFF; } .IRPP_ruby .postImageUrl { background-position: center; background-size: cover; float: left; margin: 0; padding: 0; width: 31.59%; } .IRPP_ruby .centered-text-area { float: right; width: 65.65%; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .centered-text { display: table; height: 130px; left: 0; top: 0; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .IRPP_ruby-content { display: table-cell; margin: 0; padding: 0 74px 0 0px; position: relative; vertical-align: middle; width: 100%; } .IRPP_ruby .ctaText { border-bottom: 0 solid #fff; color: #C0392B; font-size: 13px; font-weight: bold; letter-spacing: .125em; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .postTitle { color: #000000; font-size: 16px; font-weight: 600; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .ctaButton { background: url(https://mein-mmo.de/magazin/wp-content/plugins/intelly-related-posts-pro/assets/images/next-arrow.png)no-repeat; display: inline-block; height: 130px; width: 54px; } .IRPP_ruby .ctaButton { background-color: #C0392B; margin-left: 10px; position: absolute; right: 0; top: 0; } .IRPP_ruby:after { content: “”; display: block; clear: both; }

Mehr zum Thema
Pokémon GO: Level 40 – und nun? Tipps zur Motivation

Dialga, Palkia und Giratina

Dimensionstrio Pokemon GO

Wer sind Dialga, Pakia und Giratina? Diese drei Pokémon gelten als das Dimensions-Trio. Sie sind auch auf den Covern der Gameboy-Spiele zur 4. Generation zu sehen. Diamant (Dialga), Perl (Palkia) und Platin (Giratina). In diesen Spielen waren diese Pokémon für das Raum-Zeit-Kontinuum verantwortlich. Dialga stand dabei für die Zeit und Palkia für den Raum. Giratina symbolisierte dabei die Antimaterie und konnte sich dem Raum-Zeit-Kontinuum entziehen. Es lebte in der sogenannten Zerrwelt.

Dialga

Dialga Pokemon GO

  • Maximale WP nach aktueller Formel: 4654
  • Typ: Drache / Stahl
  • Auffällige Werte: Die Werte von Dialga sind extrem gut. Sein Angriffswert ist höher als der von Mewtu. Seine anderen Werte sind auch gut.
  • Vergleich zu anderen Legendären: Dialga könnte eines der besten Pokémon im gesamten Spiel werden. Sein enormer Angriffswert könnte Dialga zu einem Allrounder machen. Es könnte gegen fast jedes Pokémon effektiv eingesetzt werden.

Palkia

Palkia Pokemon GO

  • Maximale WP nach aktueller Formel: 4559
  • Typ: Drache / Wasser
  • Auffällige Werte: Die Werte von Palka sind ebenfalls erstklassig. Sein Angriffswert liegt noch über dem von Dialga und seine anderen Werte sind zudem auch sehr gut.
  • Vergleich zu anderen Legendären: Ähnlich wie Dialga könnte auch Palkia mit zu den besten Pokémon gehören. Es könnte ebenfalls ein echter Allrounder werden.

Giratina

Giratina gibt es in zwei Formen. Die Wandelform und die Urform.

Wandelform

Giratina Wandelform Pokémon GO

  • Maximale WP nach aktueller Formel: 3965
  • Typ: Drache / Geist
  • Auffällige Werte: Der beste Wert der Urform ist der KP-Wert. Außerdem besitzt es einen enormen Verteidigungswert.
  • Vergleich zu anderen Legendären: Die Wandelform ist ein richtig guter Verteidiger. Nur kann man keine legendären Pokémon in Arenen setzen. Man muss abwarten, ob die Urform durch das Balancing auch ein solider Angreifer wird.

Urform

Giratina Urform Pokémon GO

  • Maximale WP nach aktueller Formel: 4317
  • Typ: Drache / Geist
  • Auffällige Werte: Der beste Wert von der Urform ist der KP-Wert. Außerdem besitzt es einen enormen Angriffswert.
  • Vergleich zu anderen Legendären: Die Urform ist ein solider Angreifer von Typ Drache, dort gibt es aber bessere Alternativen. Mit den richtigen Geist-Attacken könnte Giratina aber der beste Geist-Angreifer werden.

Giratina war bereits Teil einer Spekulation zum Trailer der 4. Generation.

Heatran

Heatran Pokemon GO

  • Maximale WP nach aktueller Formel: 3521
  • Typ: Feuer / Stahl
  • Auffällige Werte: Sein Angriffswert ist sein bester Wert, aber auch die anderen Werte sind sehr gut.
  • Vergleich zu anderen Legendären: Heatran wird voraussichtlich der beste Feuer-Angreifer im Spiel. Er hat den höchsten Angriffswert aller Feuer-Pokémon und zudem auch solide Werte bei KP und Verteidigung.

Cresselia

Cresselia Pokemon GO

  • Maximale WP nach aktueller Formel: 2777
  • Typ: Psycho
  • Auffällige Werte: Cresselia hat keine auffälligen Werte. Seine Werte sind eher durchschnittlich.
  • Vergleich zu anderen Legendären: Hierbei schneidet Cresselia nicht so gut ab. Vor allem Mewtu überragt bei Typ Psycho jedes Pokémon. Cresselia hat aber auch sonst keine guten Karten.

Regigigas

Regigigas Pokemon GO

Regigigas gehört zu der Reihe der Regis aus der 3. Generation. In der Konsolen-Story konnte man Regigigas nur fangen, wenn man zuvor auch Regirock, Registeel und Regice gefangen hat.

  • Maximale WP nach aktueller Formel: 4955
  • Typ: Normal
  • Auffällige Werte: Nur Deoxys besitzt einen höheren Angriffswert als Regigigas. Die anderen beiden Werte sind zudem auch überdurchschnittlich.
  • Vergleich zu anderen Legendären: Regigigas wird ein wahres Monster! Es erreicht die höchsten WP aller Pokémon und wird wahrscheinlich von einer extremen Attackenvielfalt profitieren. Zudem ist sein Angriffswert enorm und kann jedem Pokémon Schwierigkeiten machen.

Fazit

In der 4. Generation erwarten die Trainer diverse starke, legendäre Pokémon. Vor allem das Dimensions-Trio und Regigigas haben besonders starke Werte. Es bleibt unklar, ob diese Pokémon nach dem angekündigten Balancing weiterhin so starke Werte besitzen.

.IRPP_ruby , .IRPP_ruby .postImageUrl , .IRPP_ruby .centered-text-area { height: 130px; position: relative; } .IRPP_ruby , .IRPP_ruby:hover , .IRPP_ruby:visited , .IRPP_ruby:active { border:0!important; } .IRPP_ruby .clearfix:after { content: “”; display: table; clear: both; } .IRPP_ruby { display: block; transition: background-color 250ms; webkit-transition: background-color 250ms; width: 100%; opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #eaeaea; box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -moz-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -o-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -webkit-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); } .IRPP_ruby:active , .IRPP_ruby:hover { opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #FFFFFF; } .IRPP_ruby .postImageUrl { background-position: center; background-size: cover; float: left; margin: 0; padding: 0; width: 31.59%; } .IRPP_ruby .centered-text-area { float: right; width: 65.65%; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .centered-text { display: table; height: 130px; left: 0; top: 0; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .IRPP_ruby-content { display: table-cell; margin: 0; padding: 0 74px 0 0px; position: relative; vertical-align: middle; width: 100%; } .IRPP_ruby .ctaText { border-bottom: 0 solid #fff; color: #C0392B; font-size: 13px; font-weight: bold; letter-spacing: .125em; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .postTitle { color: #000000; font-size: 16px; font-weight: 600; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .ctaButton { background: url(https://mein-mmo.de/magazin/wp-content/plugins/intelly-related-posts-pro/assets/images/next-arrow.png)no-repeat; display: inline-block; height: 130px; width: 54px; } .IRPP_ruby .ctaButton { background-color: #C0392B; margin-left: 10px; position: absolute; right: 0; top: 0; } .IRPP_ruby:after { content: “”; display: block; clear: both; }

Mehr zum Thema
Pokémon GO: Seht hier die Baby-Pokémon der 4. Generation

Mysteriöse Pokémon

Neben den 9 legendären Pokémon gibt es noch fünf mysteriöse Pokémon.

Pokémon GO Gen 4 Mythical

  • Darkrai
  • Manaphy
  • Phione
  • Shaymin
  • Arceus

Die verwendeten Grafiken in diesem Artikel und das Titelbild stammen von PokeWiki.

Freut ihr euch auf die neuen legendären Pokémon? Wir haben ebenfalls die Geist-Pokémon der 4. Generation vorgestellt.

The post Pokémon GO: Dies sind die legendären Pokémon der 4. Generation appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Pokémon GO: Dies sind die legendären Pokémon der 4. Generation

Pokémon GO stellt Euch erste Pokémon der 4. Generation vor

Auf Twitter teilte Pokémon GO zwei Bilder, welche die ersten Pokémon der 4. Generation zeigen.

Rätselhafte Tweets: Pokémon GO veröffentlichte in den letzten zwei Tagen zwei Posts auf Twitter, welche von Pokémon berichten, die erstmals in der Sinnoh Region gesichtet wurden.

Die Starter: Die Tweets beschreiben ein Wasser und ein Feuer Pokémon. Dies sind Plinfa und Panflam, zwei der drei Starter aus der 4. Generation.

Kennt ihr schon die Baby-Pokémon der 4. Generation in Pokémon GO?

So reagiert die Community – Theorien zum Release

Die Community hat einige Theorien zu den Tweets von Niantic. Vor allem auf Reddit diskutierten Nutzer die Tweets heftig.

.IRPP_ruby , .IRPP_ruby .postImageUrl , .IRPP_ruby .centered-text-area { height: 130px; position: relative; } .IRPP_ruby , .IRPP_ruby:hover , .IRPP_ruby:visited , .IRPP_ruby:active { border:0!important; } .IRPP_ruby .clearfix:after { content: “”; display: table; clear: both; } .IRPP_ruby { display: block; transition: background-color 250ms; webkit-transition: background-color 250ms; width: 100%; opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #eaeaea; box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -moz-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -o-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -webkit-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); } .IRPP_ruby:active , .IRPP_ruby:hover { opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #FFFFFF; } .IRPP_ruby .postImageUrl { background-position: center; background-size: cover; float: left; margin: 0; padding: 0; width: 31.59%; } .IRPP_ruby .centered-text-area { float: right; width: 65.65%; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .centered-text { display: table; height: 130px; left: 0; top: 0; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .IRPP_ruby-content { display: table-cell; margin: 0; padding: 0 74px 0 0px; position: relative; vertical-align: middle; width: 100%; } .IRPP_ruby .ctaText { border-bottom: 0 solid #fff; color: #C0392B; font-size: 13px; font-weight: bold; letter-spacing: .125em; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .postTitle { color: #000000; font-size: 16px; font-weight: 600; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .ctaButton { background: url(https://mein-mmo.de/magazin/wp-content/plugins/intelly-related-posts-pro/assets/images/next-arrow.png)no-repeat; display: inline-block; height: 130px; width: 54px; } .IRPP_ruby .ctaButton { background-color: #C0392B; margin-left: 10px; position: absolute; right: 0; top: 0; } .IRPP_ruby:after { content: “”; display: block; clear: both; }

Mehr zum Thema
Pokémon GO kündigt 4. Generation mit Trailer an, plant Balance-Änderungen

Countdown für Release: Einige Trainer meinen, dass Pokémon GO jeden Tag einen neuen Starter vorstellt und dann am Tag darauf die ersten Pokémon der 4. Generation herausbringt. Nachdem Freitag der Tweet zu Plinfa veröffentlicht wurde, folgte am Samstag der Tweet zu Panflam. Folgt nun heute ein Tweet zu Chelast, dem letzten Starter, dann könnte am Montag ein Release folgen. So jedenfalls die Spekulation einiger Trainer.

An die Theorie glaubt auch der Reddit Nutzer Spotty2012: „Das Release am Montag klingt nun sehr wahrscheinlich.“

PokémonGO Gen 4 Titel

Release kein großer Aufwand: Nach dieser Theorie scheint ein Release für nächste Woche plausibel. Niantic kündigte bereits vor einiger Zeit die 4. Generation an, die Pokémon sind auch schon im Code gefunden. Das Herausbringen der Pokémon ist nun kein großer Aufwand mehr.

Allerdings erklärte Niantic, dass man das Neu-Balancieren der Werte der Pokémon als Vorbereitung für die 4. Generation durchführen will. Es ist also noch unklar, ob man hier wirklich einen Countdown erwarten kann, der Montag endet.

Das können die neuen Starter

Neben Plinfa und Panflam gibt es auch noch das Pflanzen-Starter-Pokémon Chelast. Wir zeigen euch, was die Endentwicklungen der Starter-Pokémon drauf haben und ziehen einen Vergleich zu den anderen Startern aus den vorherigen Generationen.

Noch keine sicheren Werte: In einer Ankündigung machte Niantic klar, dass sie an den Werten vieler Pokémon schrauben möchten. Das heißt, dass die Formel, mit der man bislang die Werte der Pokémon ausgerechnet hat, bald nicht mehr gültig ist. Deshalb sind die genannten Werte nur Richtwerte und höchstwahrscheinlich nicht die genauen Werte der Pokémon.

Plinfa, Pliprin und Impoleon

Plinfa Pokemon GO 2

Quelle: Redbull

Die Wasser-Familie wird nicht für allzu großes Interesse sorgen. Impoleons Werte sind durchaus in Ordnung, hat aber große Konkurrenz bei den Wasser-Pokémon.

  • Maximale WP nach aktueller Formel: 2741
  • Auffällige Werte: Sein Angriffswert ist der beste aller Wasser-Starter, sein KP-Wert ist dagegen unterdurchschnittlich.
  • Vergleich zu anderen Startern: Impoleon wird wohl zu den besten Wasser-Startern gehören. Turtok wird, wie von jedem anderen Starter, in den Schatten gestellt. Die anderen Wasser-Starter sind in etwa gleich stark.

Panflam, Panpyro und Panferno

Panflam Pokemon GO 2

Quelle: Redbull

Die Feuer-Familie ist leider die schlechteste der neuen Starter. Panferno hat unter den Feuer-Pokémon eine zu große Konkurrenz.

  • Maximale WP nach aktueller Formel: 2464
  • Auffällige Werte: Sein Angriffswert ist in Ordnung, seine anderen Werte sind unterdurchschnittlich.
  • Vergleich zu anderen Startern: Panferno wird wohl der schlechteste Feuer-Starter. Seine WP sind die niedrigsten und auch seine Kampf-Werte sind schlechter, als die der anderen Starter.
.IRPP_ruby , .IRPP_ruby .postImageUrl , .IRPP_ruby .centered-text-area { height: 130px; position: relative; } .IRPP_ruby , .IRPP_ruby:hover , .IRPP_ruby:visited , .IRPP_ruby:active { border:0!important; } .IRPP_ruby .clearfix:after { content: “”; display: table; clear: both; } .IRPP_ruby { display: block; transition: background-color 250ms; webkit-transition: background-color 250ms; width: 100%; opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #eaeaea; box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -moz-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -o-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -webkit-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); } .IRPP_ruby:active , .IRPP_ruby:hover { opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #FFFFFF; } .IRPP_ruby .postImageUrl { background-position: center; background-size: cover; float: left; margin: 0; padding: 0; width: 31.59%; } .IRPP_ruby .centered-text-area { float: right; width: 65.65%; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .centered-text { display: table; height: 130px; left: 0; top: 0; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .IRPP_ruby-content { display: table-cell; margin: 0; padding: 0 74px 0 0px; position: relative; vertical-align: middle; width: 100%; } .IRPP_ruby .ctaText { border-bottom: 0 solid #fff; color: #C0392B; font-size: 13px; font-weight: bold; letter-spacing: .125em; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .postTitle { color: #000000; font-size: 16px; font-weight: 600; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .ctaButton { background: url(https://mein-mmo.de/magazin/wp-content/plugins/intelly-related-posts-pro/assets/images/next-arrow.png)no-repeat; display: inline-block; height: 130px; width: 54px; } .IRPP_ruby .ctaButton { background-color: #C0392B; margin-left: 10px; position: absolute; right: 0; top: 0; } .IRPP_ruby:after { content: “”; display: block; clear: both; }

Mehr zum Thema
So nutzt Ihr AR+ auf Android-Geräten in Pokémon GO

Chelast, Chelcarain und Chelterrar

Chelast Pokemon GO

Quelle: Redbull

Die Pflanzen-Familie ist die wohl beste Starter-Familie der 4. Generation. Chelterrar könnte eines der besten Pflanzen Pokémon im Spiel werden.

  • Maximale WP nach aktueller Formel: 2825
  • Auffällige Werte: Alle Werte sind solide. Sein Angriffswert ist über dem Durchschnitt und zudem punktet es durch seinen sehr guten KP-Wert.
  • Vergleich zu anderen Startern: Dort könnte Chelterrar tatsächlich den ersten Platz belegen. Gewaldro hat zwar einen höheren Angriffswert, dafür aber auch knapp 300 WP weniger. Außerdem punktet Chelterrar mit seinem hohen KP-Wert. Es teilt also recht gut aus, hält aber auch einiges aus.

Wie findet ihr die neuen Starter Pokémon? Oder seid ihr eher Fans der Geister-Pokémon aus Gen 4?

The post Pokémon GO stellt Euch erste Pokémon der 4. Generation vor appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Pokémon GO stellt Euch erste Pokémon der 4. Generation vor

So nutzt Ihr AR+ auf Android-Geräten in Pokémon GO

In Pokémon GO dürfen sich Android Nutzer endlich über den AR+ Modus freuen. Wie das funktioniert, zeigen wir euch hier.

Was ist AR+? Der AR+-Modus ist eine Variante um Pokémon zu fangen. Im Gegensatz zu dem normalen AR-Modus erscheinen die Pokémon im AR+-Modus noch lebendiger und passen sich der Umgebung an.

AR+ Pokemon GO

iOS-Nutzer kennen den Modus: Für Apple Nutzer ist dieser Modus nicht neu. Bereits seit knapp einem Jahr können iOS-Nutzer diesen Modus nutzen und Pokémon noch realer fangen.

.IRPP_ruby , .IRPP_ruby .postImageUrl , .IRPP_ruby .centered-text-area { height: 130px; position: relative; } .IRPP_ruby , .IRPP_ruby:hover , .IRPP_ruby:visited , .IRPP_ruby:active { border:0!important; } .IRPP_ruby .clearfix:after { content: “”; display: table; clear: both; } .IRPP_ruby { display: block; transition: background-color 250ms; webkit-transition: background-color 250ms; width: 100%; opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #eaeaea; box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -moz-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -o-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -webkit-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); } .IRPP_ruby:active , .IRPP_ruby:hover { opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #FFFFFF; } .IRPP_ruby .postImageUrl { background-position: center; background-size: cover; float: left; margin: 0; padding: 0; width: 31.59%; } .IRPP_ruby .centered-text-area { float: right; width: 65.65%; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .centered-text { display: table; height: 130px; left: 0; top: 0; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .IRPP_ruby-content { display: table-cell; margin: 0; padding: 0 74px 0 0px; position: relative; vertical-align: middle; width: 100%; } .IRPP_ruby .ctaText { border-bottom: 0 solid #fff; color: #C0392B; font-size: 13px; font-weight: bold; letter-spacing: .125em; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .postTitle { color: #000000; font-size: 16px; font-weight: 600; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .ctaButton { background: url(https://mein-mmo.de/magazin/wp-content/plugins/intelly-related-posts-pro/assets/images/next-arrow.png)no-repeat; display: inline-block; height: 130px; width: 54px; } .IRPP_ruby .ctaButton { background-color: #C0392B; margin-left: 10px; position: absolute; right: 0; top: 0; } .IRPP_ruby:after { content: “”; display: block; clear: both; }

Mehr zum Thema
Pokémon GO: Update 0.123.1 bringt 4. Generation und neue Angriffe

So installiert man AR+ für Android

  1. Geht in den PlayStore und sucht nach „ARCore von Google“
  2. Ladet euch die App „ARCore aus dem Google PlayStore“ herunter
  3. Ladet euch das neuste Update von Pokémon GO runter. Das sollte mindestens Version 0.123.1 sein

Danach startet ihr Pokémon GO. Beim nächsten Monster, das ihr findet, wählt ihr beim Fangbildschirm oben rechts den AR+ Modus aus.

AR+ Pokemon GO 2

AR+ Funktioniert auf Android nicht? Bekannte Probleme und Lösungen

AR+ Modus lässt sich nicht starten: Viele Spieler klagen darüber, dass trotz der oben genutzten Anleitung der AR+ Modus nicht funktioniert. Wir nennen euch mögliche Lösungen.

  • Meldet euch von eurem Account ab. Dies macht ihr in den Einstellungen. Danach müsst ihr euch wieder neu anmelden und AR+ sollte funktionieren. Achtung: Möglicherweise müsst ihr eure Log-In Daten neu eingeben. Wer diese nicht mehr hat, sollte Vorsicht walten lassen!
  • Wenn abmelden nicht funktioniert, dann versucht die App nochmal zu deinstallieren und anschließend neu zu installieren. Auch hierbei gilt: Habt eure Anmeldedaten zur Hand!

Pokémon GO AR+ Vorschau2

Ich sehe keinen Hintergrund: Ihr aktiviert den AR-Modus und trotzdem seht ihr das Pokémon gar nicht oder nur vor einem schwarzen Hintergrund.

  • Möglicherweise habt ihr Pokémon GO nicht die Rechte an eurer Kamera gegeben. Die App darf also nicht auf eure Kamera zugreifen. Geht dazu in eure Handyeinstellungen und gebt Pokémon GO die nötigen Rechte dafür.

Unterstützt mein Android-Gerät überhaupt AR+? Die Voraussetzung für den AR+ Modus ist die ARCore App. Diese wird aber nicht von jedem Android-Gerät unterstützt. Eine Liste mit kompatiblen Android-Geräten gibt’s auf der Google-Developer-Webseite.

So funktioniert AR+

AR+ funktioniert ganz einfach. Folgt den folgenden Schritten und ihr fangt jedes Pokémon mit AR+

AR+ Pokemon GO 3

  1. Sucht ein Pokémon in der Wildnis.
  2. Wechselt den Fangmodus oben rechts in der Ecke auf AR+.
  3. Sucht mit Hilfe der Kamera in eurer Umgebung nach dem Pokémon.
  4. Taucht auf eurem Bildschirm ein größerer Busch auf, so klickt auf diesen.
  5. Das Pokémon erscheint.
  6. Nährt euch langsam dem Pokémon. Wenn der Balken mit dem Ausrufezeichen voller wird, dann nähert ihr euch zu schnell.
  7. Wenn der Balken wieder nachlässt, dann könnt ihr euch wieder nähern.
  8. Nähert euch so lange, bis ein „Expert“ über dem Pokémon erscheint.
  9. Nun könnt ihr das Pokémon fangen. Den Ball müsst ihr nur noch kurz vor euch schmeißen.
  10. Beim Fang bekommt ihr noch einen „Expert-Handler-Bonus“. Der belohnt euch mit extra Sternenstaub und Erfahrungspunkten.

AR+ ist gut für Fotografen

Tolle Fotomotive: Viele Pokémon-GO-Spieler nutzen diesen Modus, um tolle Fotos zu machen. So fliegt ein Lavados in den Sonnenuntergang oder ein Entei bewacht einen Bahnhof.

AR+ Lavados Pokemon GO

Fotografen auf der ganzen Welt haben dieses Feature schon genutzt. Nur dürfen auch endlich Android Nutzer auf diesen Modus zugreifen.

Entei AR+ Pokemon GO

Nur mit anderer App: Der AR+-Modus kann für Android nur genutzt werden, wenn man gleichzeitig die App ARCore auf dem Handy hat. Nicht jede Betriebssoftware unterstützt diese App. Es können also nicht alle Android Nutzer den Service nutzen.

Was haltet ihr von dem AR+-Modus? Ist es ein cooles Feature oder nutzt ihr es nicht?

Habt ihr schon Level 40 in Pokémon GO erreicht? So bleibt ihr weiter motiviert

The post So nutzt Ihr AR+ auf Android-Geräten in Pokémon GO appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
So nutzt Ihr AR+ auf Android-Geräten in Pokémon GO

Pokémon GO: Seht hier die Baby-Pokémon der 4. Generation

Auch in der 4. Generation in Pokémon GO gibt es wieder Baby-Pokémon. Wir zeigen euch, welche das sind und wie man sie bekommen wird.

Was sind Baby-Pokémon? Es sind Vorentwicklungen von Pokémon. Bereits seit der zweiten Generation gibt es diese Babys auch in Pokémon GO.

Wie erhält man die Baby-Pokémon? Da es eben Babys sind, kann man diese wohl nicht einfach in der Wildnis fangen. Man erhielt Baby-Pokémon bisher ausschließlich aus Eiern. Das wird dann vermutlich auch in Generation 4 so sein.

7 neue Baby-Pokémon

Die 4. Generation steht vor der Tür. Die Pokémon wurden bereits im Code von Pokémon GO gefunden und lassen sicher nicht mehr lange auf sich warten. Unter ihnen sind auch sieben neue Baby-Pokémon. Wir stellen sie euch vor.

.IRPP_ruby , .IRPP_ruby .postImageUrl , .IRPP_ruby .centered-text-area { height: 130px; position: relative; } .IRPP_ruby , .IRPP_ruby:hover , .IRPP_ruby:visited , .IRPP_ruby:active { border:0!important; } .IRPP_ruby .clearfix:after { content: “”; display: table; clear: both; } .IRPP_ruby { display: block; transition: background-color 250ms; webkit-transition: background-color 250ms; width: 100%; opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #eaeaea; box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -moz-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -o-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -webkit-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); } .IRPP_ruby:active , .IRPP_ruby:hover { opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #FFFFFF; } .IRPP_ruby .postImageUrl { background-position: center; background-size: cover; float: left; margin: 0; padding: 0; width: 31.59%; } .IRPP_ruby .centered-text-area { float: right; width: 65.65%; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .centered-text { display: table; height: 130px; left: 0; top: 0; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .IRPP_ruby-content { display: table-cell; margin: 0; padding: 0 74px 0 0px; position: relative; vertical-align: middle; width: 100%; } .IRPP_ruby .ctaText { border-bottom: 0 solid #fff; color: #C0392B; font-size: 13px; font-weight: bold; letter-spacing: .125em; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .postTitle { color: #000000; font-size: 16px; font-weight: 600; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .ctaButton { background: url(https://mein-mmo.de/magazin/wp-content/plugins/intelly-related-posts-pro/assets/images/next-arrow.png)no-repeat; display: inline-block; height: 130px; width: 54px; } .IRPP_ruby .ctaButton { background-color: #C0392B; margin-left: 10px; position: absolute; right: 0; top: 0; } .IRPP_ruby:after { content: “”; display: block; clear: both; }

Mehr zum Thema
Pokémon GO: Seht hier die Geist-Pokémon der 4. Generation

Knospi

Knospi Pokemon GO

Das solltet ihr über Knospi wissen: Knospi ist die Baby-Form von Roselia aus der 3. Generation. Neben Knospi gibt es auch eine Weiterentwicklung von Roselia in Generation 4. Dieses Pokémon heißt Roserade.

Shiny Form: Möglicherweise wird es Knospi auch in seiner schillernden Form geben. Roselia ist bereits als Shiny im Spiel, ein schillerndes Knospi wäre also auch denkbar.

Klingplim

Klingplim Pokemon GO

Das solltet ihr über Klingplim wissen: Klingplim ist die Vorentwicklung von Palimpalim. Palimpalim ist eher ein seltenes Pokémon in der Wildnis. Spieler konnten es vor allem aus 10 Kilometer Eiern ausbrüten.

Mobai

Mobai Pokemon GO

Das solltet ihr über Mobai wissen: Die Weiterentwicklung von Mobai ist Mogelbaum. Das Pokémon aus der 2. Generation hatte bislang keine weitere Entwicklungsform und bekommt nun mit Mobai ein Baby-Pokémon.

Pantimimi

Pantimimi Pokemon GO

Das solltet ihr über Pantimimi wissen: Pantimimi wird eines der interessantesten Baby-Pokémon. Seine Weiterentwicklung Pantimos war bislang nur in Europa als regionales Pokémon zu fangen. Es bleibt also abzuwarten, wer auf der Welt alles die Möglichkeit bekommt Pantimimi auszubrüten.

Wenn man Pantimimi auf der gesamten Welt ausbrüten kann, dann verliert Pantimos auch seinen Status als regionales Pokémon, da jeder Spieler problemlos ein Pantimimi weiterentwickeln kann.

Wonneira

Wonneira Pokemon GO

Das solltet ihr über Wonneira wissen: Dies ist das Baby-Pokémon von Chaneira. Das kleine, pinke und süße Pokémon Chaneira kriegt tatsächlich eine noch kleinere und süßere Baby Form. Möglicherweise ist Wonneira ebenfalls eine gute Verteidigerwahl.

Um Heiteira haben Trainer jetzt wegen des Balance-Updates in Pokémon GO Angst

Mampfaxo

Mampfaxo Pokemon GO 2

Das solltet ihr über Mampfaxo wissen: Mampfaxo ist die Baby Form von Relaxo. Das heißgeliebte Pokémon aus der 1. Generation bekommt damit seine einzige Entwicklungsform.

Mantirps

Mantirps Pokemon GO

Das solltet ihr über Mantirps wissen: Dies ist die Vorentwicklung von Mantax. Das Pokémon aus der 2. Generation konnte bislang nicht viel Aufsehen erregen. Seine durchschnittlichen Werte machten das Pokémon unnütz in Kämpfen. Seine Baby Form wird daran wohl auch nichts ändern können.

Riolu

Riolu Pokemon GO

Das solltet ihr über Riolu wissen: Riolu ist das Baby Pokémon von Lucario. Beide Pokémon kommen in der 4. Generation zu Pokémon GO. Sie gehören zu dem Typ Kampf. Lucario hat außerdem noch den Stahl-Typ. Über die Stärke dieser Pokémon wissen wir noch nicht viel, da keines bislang in Pokémon GO zu erhalten ist.

Die Bilder im Artikel und Titelbild stammen von PokéWiki

Auf welches Baby freut ihr euch am meisten? Oder freut ihr euch auf diesen Raidboss, den Pokémon-GO-Spieler im Gen-4-Trailer sehen?

The post Pokémon GO: Seht hier die Baby-Pokémon der 4. Generation appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Pokémon GO: Seht hier die Baby-Pokémon der 4. Generation

Pokémon GO verteilte Einladungen zu EX-Raids wieder mit Problemen

Am Donnerstagabend wurden mal wieder Einladungen zu EX-Raids in Pokémon GO verteilt. Am Tag davor kam es dabei zu Problemen.

Wann finden die EX-Raids statt? Die Welle von neuen EX-Raid-Pässen ist für den 15. und 16. Oktober datiert. Trainer haben dann wieder die Möglichkeit Deoxys herauszufordern.

Zweite Welle: Dies ist nun die zweite Welle an EX-Raid-Einladungen für Deoxys. Die letzten Raids fanden am 1. und 2. Oktober statt.

Neue EX-Raids im Oktober – So reagiert die Community

Der Großteil der Community freut sich über die erneuten Pässe. Für einige Spieler ist es sogar die ersten Einladung zu einem Deoxys-EX-Raid

Freunde können euch einladen: Viele Spieler wurden auch von Hyperfreunden zum EX-Raid eingeladen. Teilweise haben sie auch die Möglichkeit zwei Deoxys an einem Tag herauszufordern, da sie selbst einen Pass bekommen haben und zusätzlich von Freunden eingeladen wurden.

.IRPP_ruby , .IRPP_ruby .postImageUrl , .IRPP_ruby .centered-text-area { height: 130px; position: relative; } .IRPP_ruby , .IRPP_ruby:hover , .IRPP_ruby:visited , .IRPP_ruby:active { border:0!important; } .IRPP_ruby .clearfix:after { content: “”; display: table; clear: both; } .IRPP_ruby { display: block; transition: background-color 250ms; webkit-transition: background-color 250ms; width: 100%; opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #eaeaea; box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -moz-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -o-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -webkit-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); } .IRPP_ruby:active , .IRPP_ruby:hover { opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #FFFFFF; } .IRPP_ruby .postImageUrl { background-position: center; background-size: cover; float: left; margin: 0; padding: 0; width: 31.59%; } .IRPP_ruby .centered-text-area { float: right; width: 65.65%; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .centered-text { display: table; height: 130px; left: 0; top: 0; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .IRPP_ruby-content { display: table-cell; margin: 0; padding: 0 74px 0 0px; position: relative; vertical-align: middle; width: 100%; } .IRPP_ruby .ctaText { border-bottom: 0 solid #fff; color: #C0392B; font-size: 13px; font-weight: bold; letter-spacing: .125em; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .postTitle { color: #000000; font-size: 16px; font-weight: 600; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .ctaButton { background: url(https://mein-mmo.de/magazin/wp-content/plugins/intelly-related-posts-pro/assets/images/next-arrow.png)no-repeat; display: inline-block; height: 130px; width: 54px; } .IRPP_ruby .ctaButton { background-color: #C0392B; margin-left: 10px; position: absolute; right: 0; top: 0; } .IRPP_ruby:after { content: “”; display: block; clear: both; }

Mehr zum Thema
Warum das Teilen von EX-Raid-Pässen so wichtig für Pokémon GO ist

Wiedermal Probleme bei der Vergabe

Wo ist das Problem? Niantic hatte am Mittwochabend bereits einen ersten Anlauf gestartet und Pässe verteilt. Diese kamen aber nur bei wenigen Spielern an. Die meisten Spieler staunten nicht schlecht, als sie keine Einladung erhielten, obwohl sie sich im Vorhinein zum EX-Raid qualifiziert hatten.

Pokémon GO EX Raid doch nicht abgesagt

Kaum ein Spieler wurde eingeladen: In vielen Communitys klagten Spieler darüber, dass in ihrer Gruppe nur ein Spieler mit Einladung wäre. Zu anderen EX-Raids wurden nur zwei bis drei Spieler eingeladen.

Bereits bei der letzten Vergabe von EX-Raids klagten viele Spieler. So wurden Spieler zu Raids eingeladen, welche bereits 20 Minuten nach Erhalt der Einladung starten sollten.

Spott von den Spielern: Auf Reddit wurde mit Spott über die anfänglichen Raid-Absagen vom Tag vor den Einladungen gesprochen. Der Nutzer „chefjonnie“ schreibt „Abgesagter EX-Raid für eine Welle, die nie stattfand“. Dazu postet er ein Bild von einer Mitteilung zu einem abgesagten EX-Raid.

Pokémon go ex raid abbruch

Der Nutzer „dawgystyle“ antwortete darauf und ging auf die Raid-Pässe ein, welche man zur Entschädigung erhält: „Ich nehme lieber zwei Mewtu mehr, als ein Deoxys.“

Erneute Fehler von Niantic: Es ist nicht das erste Mal, dass Niantic Schwierigkeiten hat, neue Features im Spiel zu implementieren. Bereits bei den EX-Raid-Pass-Vergaben für Mewtu gab es anfangs große Schwierigkeiten und Unmut in der Community.

Um den neuen EX-Raid Boss Deoxys effektiv zu besiegen, empfehlen wir diese Konter.

Hattet ihr eine EX-Raid Einladung bekommen?

The post Pokémon GO verteilte Einladungen zu EX-Raids wieder mit Problemen appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Pokémon GO verteilte Einladungen zu EX-Raids wieder mit Problemen

Pokémon GO: Video zeigt geheimnisvolle Form von Meltan

In Pokémon GO tut sich im Moment viel: Auf dem YouTube Kanal von Pokémon wurde ein zweites Video über Meltan veröffentlicht. Es zeigt das Pokémon in der Realität.

Was zeigt das Video? Das Video zeigt ein Mädchen, welches sich Notizen zu dem Verhalten von Meltan macht.

Was ist Meltan? Meltan ist ein neues Pokémon, welches nun erstmalig in der Pokémon-Welt entdeckt wurde. Bereits vor einigen Tagen veröffentlichte Pokémon ein Video über das mysteriöse Pokémon.

Welches Verhalten zeigt Meltan?

Meltan Video Pokemon Go 2

Meltans Körper: Das Mädchen fand heraus, dass Meltans Körper wohl aus flüssigem Metall besteht.

Es absorbiert Metall: Außerdem sieht man im Video, dass Meltan Metall absorbiert.

Meltan Video Pokemon Go 3

Es scheint, dass Meltan gern in Gruppen zusammen auftreten. Sie wirken sehr verspielt und einfältig.

Überraschung am Ende

Am Ende des Videos tummeln sich viele Meltan in einem Zimmer. Mit einem Geräusch und einem weißen Schein verschwindet diese Gruppe und man erkennt nur noch einen großen Schatten. Der hat, wie Meltan, die Umrisse einer Schraubenmutter.

Meltan Video Pokemon Go 5

Der mysteriöse Schatten am Ende des Videos.

Mögliche Weiterentwicklung? Man könnte nun annehmen, dass sich Meltan entwickeln kann, oder mehrere Meltan zumindest eine größere Form bilden können. Dies ist aber nur Spekulation. Es heißt „Sie scheinen ein Geheimnis zu bergen“. Was dieses Geheimnis ist, erfahren die Trainer dann wohl in den nächsten Wochen oder Monaten.

Ein weiteres Video wurde ebenfalls von Pokémon veröffentlicht. Dort werden unter anderem Spezialforschungen für Meltan angesprochen.

Wie findet ihr Meltan und was sagt ihr zu dem Video?

The post Pokémon GO: Video zeigt geheimnisvolle Form von Meltan appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Pokémon GO: Video zeigt geheimnisvolle Form von Meltan

Pokémon GO: Spieler glauben, Raidboss im Gen-4-Trailer zu sehen

Pokémon GO Spieler meinen, im neuen Gen-4-Trailer den nächsten Raidboss gefunden zu haben. Wir stellen euch das Pokémon vor, das Trainer da entdeckt haben wollen..

Trailer zeigt Giratina: Wer aufmerksam das neue Video von Pokémon GO schaut, kann am Ende die zwei großen Augen gesehen. Diese Augen gehören wohl zu dem legendären Pokémon Giratina.

Giratina Augen Pokémon Go

Die Augen aus dem Gen-4-Trailer

Erwartet uns ein neuer Raidboss? Darüber wird jetzt heftig diskutiert. Sollte das eine versteckte Ankündigung dieses neuen Pokémons sein?

Legendäre Pokémon wurden bislang alle nur durch Raids freigeschaltet. Wenn Giratina kommt, dann als Raidboss, vermuten die Fans.

Das wissen wir über Giratina

Bevor wir auf die Werte des legendären Pokémons eingehen, müssen wir betonen, dass sich diese Werte wahrscheinlich nochmal ändern.

Änderung der Werte: Neben dem neuen Video gab Niantic ebenfalls bekannt, dass sie die WP-, die KP- und Verteidigungswerte anpassen wollen. Das heißt, dass die Formeln, mit denen bislang diese Werte ermittelt wurden, vermutlich nicht mehr lange gültig ist. Dennoch wollen wir euch die bisherigen Werte nicht vorenthalten.

Zwei Formen: Giratina besitzt zwei Formen. Sie heißen Wandelform und Urform. Wenn Giratina seine Form wechselt, dann tauschen damit auch seine Angriffs- und Verteidigungswerte.

Wandelform

Giratina Wandelform Pokémon GO

Quelle: PokéWiki

  • Maximale WP: 3965
  • Typ: Drache/Geist
  • Angriffswert: 206
  • Verteidigungswert: 247
  • KP-Wert: 300
  • Anmerkung: Die Wandelform besitzt einen höheren Verteidigungswert. Bislang war dieser bei legendären Pokémon nicht von allzu großer Bedeutung.

Urform

Giratina Urform Pokémon GO

Quelle: PokéWiki

  • Maximale WP: 4317
  • Typ: Drache/Geist
  • Angriffswert: 247
  • Verteidigungswert: 206
  • KP-Wert: 300
  • Anmerkung: Die Urform besitzt einen höheren Angriffswert. Da der Angriffswert mehr als der Verteidigungswert bei der Vergabe der WP aussagt, besitzt die Urform auch mehr Wettkampfpunkte.

Bester Geist-Angreifer: Egal in welcher Form, mit diesen Werten wäre Giratina der beste Geist-Angreifer im Spiel.

Deshalb passt Giratina – Theorien der Fans

Halloween-Event: Niantic deutete bereits letzte Woche ein Halloween-Event an. Das Geist-Pokémon Giratina würde perfekt zu Halloween passen.

So sieht das auch Reddit-Nutzer H3nkry. Er schreibt: „Giratina ist von Typ Geist/Drache, Mewtu verlässt uns am 23. Oktober, Halloween Event, Ich sage OMG JA!“

Giratina Pokémon Go

Änderung der Werte angekündigt: Niantic kündigte die Änderung der Verteidigungs- und KP-Werte an. Da vor allem bei der Wandelform von Giratina der Verteidigungswert eine große Rolle spielt, würde es passen, wenn das Pokémon zusammen mit dieser Änderung herausgebracht wird.

Auf Reddit äußert sich der User Caio_Go dazu und erntet viel Zuspruch für diese Theorie. Er sagt, dass Niantic vielleicht nur die Werte der Urform ändert. So würde diese Form etwas WP verlieren und wäre ungefähr genauso stark wie die Wandelform.

.IRPP_ruby , .IRPP_ruby .postImageUrl , .IRPP_ruby .centered-text-area { height: 130px; position: relative; } .IRPP_ruby , .IRPP_ruby:hover , .IRPP_ruby:visited , .IRPP_ruby:active { border:0!important; } .IRPP_ruby .clearfix:after { content: “”; display: table; clear: both; } .IRPP_ruby { display: block; transition: background-color 250ms; webkit-transition: background-color 250ms; width: 100%; opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #eaeaea; box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -moz-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -o-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -webkit-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); } .IRPP_ruby:active , .IRPP_ruby:hover { opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #FFFFFF; } .IRPP_ruby .postImageUrl { background-position: center; background-size: cover; float: left; margin: 0; padding: 0; width: 31.59%; } .IRPP_ruby .centered-text-area { float: right; width: 65.65%; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .centered-text { display: table; height: 130px; left: 0; top: 0; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .IRPP_ruby-content { display: table-cell; margin: 0; padding: 0 74px 0 0px; position: relative; vertical-align: middle; width: 100%; } .IRPP_ruby .ctaText { border-bottom: 0 solid #fff; color: #C0392B; font-size: 13px; font-weight: bold; letter-spacing: .125em; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .postTitle { color: #000000; font-size: 16px; font-weight: 600; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .ctaButton { background: url(https://mein-mmo.de/magazin/wp-content/plugins/intelly-related-posts-pro/assets/images/next-arrow.png)no-repeat; display: inline-block; height: 130px; width: 54px; } .IRPP_ruby .ctaButton { background-color: #C0392B; margin-left: 10px; position: absolute; right: 0; top: 0; } .IRPP_ruby:after { content: “”; display: block; clear: both; }

Mehr zum Thema
Pokémon GO: Neue Spezialforschung mit Meltan kommt im Winter

Bislang keine Bestätigung: Es bleibt abzuwarten, wann wir Giratina in Pokémon GO sehen werden. Niantic äußerte sich noch nicht zu diesem Pokémon. Der Trailer erweckt jetzt Hoffnung in den Spielern.

Was meint ihr? Wird Giratina der neue Raidboss? Die aktuellen Raidbosse in Pokémon GO findet ihr hier

The post Pokémon GO: Spieler glauben, Raidboss im Gen-4-Trailer zu sehen appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Pokémon GO: Spieler glauben, Raidboss im Gen-4-Trailer zu sehen

1 2 3