Neue Nahrung für Fan-Angst: Keine Singleplayer-DLCs für RDR2?

Singleplayer-Fans befürchten, Red Dead Redemption 2 könnte nach dem Release nicht mit Story-DLCs erweitert werden, sondern die Arbeit geht in den Multiplayer-Modus Red Dead Online. Darauf scheint einiges hinzudeuten. Ein Interview verleiht dieser Befürchtung neue Nahrung.

Das ist die Angst der Fans: Freunde von Grand Theft Auto V beklagen seit Jahren, dass der Singleplayer-Teil des Spiels nicht weiterentwickelt wird. Zwar erscheinen regelmäßig DLCs zum Spiel, aber nur für den Multiplayer GTA V Online.

Die Fans befürchten, dass „Red Dead Redemption 2“ genauso laufen könnte:

  • Der Singleplayer-Teil wird nicht erweitert, der bleibt so wie er zum Launch ist
  • Dafür wird „Red Dead Online“ beständig weiterentwickelt.

Red Dead Redemption 2 Arthur Kutsche

Das sagt der Chef im Interview: Heute ist ein neues Interview von Dan Houser erschienen. Der ist wohl der Hauptautor von Red Dead Redemption 2 und einer der Chefs von RockStar.

Houser sagt, dass sein Fokus jetzt bereits auf Red Dead Online liege. Man schreibe noch Szenen und nehme sie im Motion-Capture-Studio gerade auf.

Die Hoffnung sei es, dass Red Dead Online so robust wie Grand Theft Auto Online werden soll, wenn es einmal den kreativen Stand gefestigt hätte. Red Dead Online soll im November in eine Beta starten.

Das heißt: Man plant wohl neuen Content für Red Dead Redemption 2, aber der scheint wohl nur online zu sein.

Red Dead Redemption 2 Tanzen

Mehr Hinweise: Das passt zu einer Meldung von Ende September. Dort hieß es, dass PlayStation-Spieler 30 Tage eher die DLCs spielen dürften als die Kollegen auf der Xbox One.

Hier ging es spezifisch um DLCs für den Multiplayer „Red Dead Online“ und nicht um Singleplayer-DLCs für Red Dead Redemption 2. Die Aufschrift war: „Play Select Online Content First on PS4.“ Damit ist wohl bestätigt, dass neue Online-Inhalte zu Red Dead Redemption 2 kommen werden.

Bundle-RDR

Gibt’s Hoffnung für Singleplayer-DLCs? Hoffnung gibt es, ja. Doch im Moment spricht alles dafür, dass sich RockStar auf den Online-Modus konzentriert. Wenn man neue Singleplayer-Inhalte plant, dann macht man wohl gleich ein Red Dead Redemption III.

Fans können sich damit trösten, dass Red Dead Redemption 2 zumindest ein massives Spiel werden dürfte.

Der Grund dafür ist klar, RockStar hat mit dem Modell bei GTA Online ein Vermögen verdient und das wird auch für Red Dead Online erwartet. Singleplayer-DLCs zu monetarisieren dürfte schwieriger sein, als einfach kostenlose DLCs herauszugeben und über Mikrotransaktionen Geld zu verdienen:

.IRPP_ruby , .IRPP_ruby .postImageUrl , .IRPP_ruby .centered-text-area { height: 130px; position: relative; } .IRPP_ruby , .IRPP_ruby:hover , .IRPP_ruby:visited , .IRPP_ruby:active { border:0!important; } .IRPP_ruby .clearfix:after { content: “”; display: table; clear: both; } .IRPP_ruby { display: block; transition: background-color 250ms; webkit-transition: background-color 250ms; width: 100%; opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #eaeaea; box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -moz-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -o-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -webkit-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); } .IRPP_ruby:active , .IRPP_ruby:hover { opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #FFFFFF; } .IRPP_ruby .postImageUrl { background-position: center; background-size: cover; float: left; margin: 0; padding: 0; width: 31.59%; } .IRPP_ruby .centered-text-area { float: right; width: 65.65%; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .centered-text { display: table; height: 130px; left: 0; top: 0; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .IRPP_ruby-content { display: table-cell; margin: 0; padding: 0 74px 0 0px; position: relative; vertical-align: middle; width: 100%; } .IRPP_ruby .ctaText { border-bottom: 0 solid #fff; color: #C0392B; font-size: 13px; font-weight: bold; letter-spacing: .125em; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .postTitle { color: #000000; font-size: 16px; font-weight: 600; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .ctaButton { background: url(https://mein-mmo.de/magazin/wp-content/plugins/intelly-related-posts-pro/assets/images/next-arrow.png)no-repeat; display: inline-block; height: 130px; width: 54px; } .IRPP_ruby .ctaButton { background-color: #C0392B; margin-left: 10px; position: absolute; right: 0; top: 0; } .IRPP_ruby:after { content: “”; display: block; clear: both; }

Mehr zum Thema
Spieler werden Vermögen in Red Dead Online ausgeben, sagt Analyst

The post Neue Nahrung für Fan-Angst: Keine Singleplayer-DLCs für RDR2? appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Neue Nahrung für Fan-Angst: Keine Singleplayer-DLCs für RDR2?

Ihr könnt einander wohl bald Skins in Fortnite schenken

Bei Fortnite hat ein Dataminer das wahrscheinlich nächste Feature entdeckt. Ein Leak weist daraufhin, dass man wohl bald Skins im Shop von Fortnite verschenken kann. Da heißt es wohl: Besser artig sein.

Das ist das neue Feature: Im Prinzip ist es einfach eine Geschenke-Option im Shop des Spiels. Wenn man ein neues Item, etwa einen Skin, im Cash-Shop von Fortnite kauft, kann man dann entscheiden:

  • kaufe ich da Item ganz normal für mich
  • oder will ich das Item einem Freund schenken, mit dem ich über den Launcher von Epic verbunden bin

So sieht das aus:

Fortnite-Schenke

Dann kann man noch eine persönliche Nachricht dazu schreiben, also etwa: „Hier ist der Kuschelbeauftragte für dich, weil du ein wahnsinnig kuschliger Kuschelbär bist, lieber Jürgen!“

Ist das offiziell? Nein, das ist noch nicht offiziell. Einem Dataminer, The1Jaren, ist es gelungen, dieses System in seiner Version des Spiels freizuschalten. Das deutet daraufhin, dass das „Geschenke-System“ wohl kurz vorm Release steht.

Das Geschenke-Feature wurde schon einmal für Fortnite entdeckt, im Juni 2018. Das kam damals aber nicht.Kuschelbaer-Fortnite

Wann könnte das Geschenke-Feature live gehen? Als ein mögliches Datum wurde der 21. Oktober ausgemacht. Denn am 13. Oktober wurden Screenshots erstellt, auf denen zu sehen ist, dass dann Freunde in der Liste die Geschenke acht Tage später erhalten können.

Ob es dann wirklich kommt, weiß man noch nicht. Das wäre ein Sonntag und eher ungewöhnlich für Epic.

Man kann wohl aber davon ausgehen, dass Epic das Geschenke-System noch vor Weihnachten 2018 in Fortnite implementieren wird, weil es dann kräftig in der Kasse klingelt.

Fortnite-Schenken

Das steckt hinter dem System: Das ist eine ganz logische Überlegung. Epic verdient Geld damit, wenn Skins verkauft werden. Wenn Spieler einander Skins zum Geschenk machen, verdient Epic mehr Geld.

Es ist eigentlich eher ein Wunder, dass so ein System noch nicht im Spiel ist:

Profi-Tipp: Vielleicht solltet Ihr in den nächsten Tagen netter zu Euren Gaming-Freunden sein als sonst. Das erhöht die Chance, dass Ihr zu Weihnachten einen netten Skin von ihnen geschenkt bekommt.

Für den nächsten Patch ist schon dieses Ungetüm in Fortnite angekündigt:

.IRPP_ruby , .IRPP_ruby .postImageUrl , .IRPP_ruby .centered-text-area { height: 130px; position: relative; } .IRPP_ruby , .IRPP_ruby:hover , .IRPP_ruby:visited , .IRPP_ruby:active { border:0!important; } .IRPP_ruby .clearfix:after { content: “”; display: table; clear: both; } .IRPP_ruby { display: block; transition: background-color 250ms; webkit-transition: background-color 250ms; width: 100%; opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #eaeaea; box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -moz-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -o-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -webkit-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); } .IRPP_ruby:active , .IRPP_ruby:hover { opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #FFFFFF; } .IRPP_ruby .postImageUrl { background-position: center; background-size: cover; float: left; margin: 0; padding: 0; width: 31.59%; } .IRPP_ruby .centered-text-area { float: right; width: 65.65%; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .centered-text { display: table; height: 130px; left: 0; top: 0; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .IRPP_ruby-content { display: table-cell; margin: 0; padding: 0 74px 0 0px; position: relative; vertical-align: middle; width: 100%; } .IRPP_ruby .ctaText { border-bottom: 0 solid #fff; color: #C0392B; font-size: 13px; font-weight: bold; letter-spacing: .125em; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .postTitle { color: #000000; font-size: 16px; font-weight: 600; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .ctaButton { background: url(https://mein-mmo.de/magazin/wp-content/plugins/intelly-related-posts-pro/assets/images/next-arrow.png)no-repeat; display: inline-block; height: 130px; width: 54px; } .IRPP_ruby .ctaButton { background-color: #C0392B; margin-left: 10px; position: absolute; right: 0; top: 0; } .IRPP_ruby:after { content: “”; display: block; clear: both; }

Mehr zum Thema
Die Baumeister von Fortnite werden die neue Quad-Ramme hassen

The post Ihr könnt einander wohl bald Skins in Fortnite schenken appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Ihr könnt einander wohl bald Skins in Fortnite schenken

Darum ist der neue Horde-Mode am Dienstag so wichtig für Destiny 2

Bei Destiny 2 startet am Dienstag ein Halloween-Event Festival der Verlorenen. Mit dem Event kommt ein neuer Horde-Mode zum Shooter. Der könnte tatsächlich darüber entscheiden, ob Destiny 2 eine neue Richtung einschlägt oder ob es so läuft wie immer, sagt unser Autor Schuhmann.

Das Ur-Problem von Destiny: Seit 2014 leidet Destiny unter einem großen Problem, Content-Flaute. Es gibt einfach zu wenig zu tun, um Hüter dauerhaft ans Spiel zu fesseln.

Das Destiny-Jahr läuft so:

  • Im September erscheint die Hauptattraktion eines Jahres
  • Im Dezember die erste große Erweiterung
  • Im Frühjahr des Folgejahres dann der nächste und letzte Schub an neuen Inhalten

Mit jedem dieser Content-Releases kommt ein Balance-Update, das die Waffen ändert und eine neue „Saison“ beginnt. Sonst passiert nur wenig in einem Jahr Destiny: abgesehen von kleineren Komfortverbesserungen oder Bugfixes, wobei die sich oft Zeit lassen wie jetzt der Nerf der Sleeper Simulant.Destiny-Feuer

Das führt dazu, dass Destiny lange Content-Dürren mitmacht:

  • Von Ende Oktober bis Anfang Dezember
  • Von Januar bis Mai – das variiert
  • Und dann vom Juli bis zum August

Das sagt Bungie zu den Content-Dürren: Schon seit 2015 verspricht Bungie, dass diese Content-Dürren nun ein Ende haben und es besser wird. Bereits Februar 2015 redete Eric Hirshberg von Activision schon von einer „robusten Pipeline“ an neuen Inhalten. Die Hüter warten seitdem darauf, dass diese Pipeline mal sprudelt.

Für Destiny 2 hatte Activision ähnliches mit anderen Worten versprochen. Doch bislang konnte Bungie das nie wirklich erfüllen.

Destiny Artwork Niederlage

Deshalb gibt’s bei Destiny immer so lange Content-Flaute

Darum kann Bungie das Problem nicht lösen: Offenbar hatte Bungie zu Beginn völlig unterschätzt, wie viel Aufwand es ist, ein Spiel von der Größe von Destiny live weiterzuentwickeln.

Man bekam es einfach nicht hin, gleichzeitig an der nächsten Erweiterung zu arbeiten, das laufende Spiel zu betreuen und dann noch „nebenbei“ Inhalte zu entwickeln.

.IRPP_ruby , .IRPP_ruby .postImageUrl , .IRPP_ruby .centered-text-area { height: 130px; position: relative; } .IRPP_ruby , .IRPP_ruby:hover , .IRPP_ruby:visited , .IRPP_ruby:active { border:0!important; } .IRPP_ruby .clearfix:after { content: “”; display: table; clear: both; } .IRPP_ruby { display: block; transition: background-color 250ms; webkit-transition: background-color 250ms; width: 100%; opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #eaeaea; box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -moz-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -o-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -webkit-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); } .IRPP_ruby:active , .IRPP_ruby:hover { opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #FFFFFF; } .IRPP_ruby .postImageUrl { background-position: center; background-size: cover; float: left; margin: 0; padding: 0; width: 31.59%; } .IRPP_ruby .centered-text-area { float: right; width: 65.65%; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .centered-text { display: table; height: 130px; left: 0; top: 0; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .IRPP_ruby-content { display: table-cell; margin: 0; padding: 0 74px 0 0px; position: relative; vertical-align: middle; width: 100%; } .IRPP_ruby .ctaText { border-bottom: 0 solid #fff; color: #C0392B; font-size: 13px; font-weight: bold; letter-spacing: .125em; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .postTitle { color: #000000; font-size: 16px; font-weight: 600; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .ctaButton { background: url(https://mein-mmo.de/magazin/wp-content/plugins/intelly-related-posts-pro/assets/images/next-arrow.png)no-repeat; display: inline-block; height: 130px; width: 54px; } .IRPP_ruby .ctaButton { background-color: #C0392B; margin-left: 10px; position: absolute; right: 0; top: 0; } .IRPP_ruby:after { content: “”; display: block; clear: both; }

Mehr zum Thema
Destiny will statt Shooter ein Hobby sein

Strukturen, um das zu gewährleisten, mussten erst mühsam erstellt werden:

  • So Ende 2015 hatte man ein „Live-Team“ aufgebaut – das sollte das laufende Spiel unterstützen – das wurde im Dezember 2015 groß mit einem „We’ll do it live“-Vidoc beworben.
  • gleichzeitig hatte Activision zugesichert, „Partner-Studios“ als Hilfe für Destiny draufzugehen: die High Moon Studios oder Vicarious Visions
  • außerdem hat Bungie wohl beständig, sein eigenes Personal erweitert – sie sollen über 700 Mitarbeiter habenDestiny-Taken-King-Suros-Scout-Rifle-In-Game.jpg.optimal

Destiny hatte aber Jahre lang einen so ehrgeizigen Plan, dass eigentlich immer eine „große Inhalts-Erweiterung“ in Arbeit war, die sich verspätete oder anderweitig Probleme machte und mehr Ressourcen erforderte, als eigentlich geplant war.

An der großen Erweiterung arbeitete offenbar immer das Haupt-Teams von Bungie, während das „Live-Team“ lediglich kleinere Events und Content-Updates veranstalten konnten, für die keine neuen Inhalte erstellt wurden.

Dazu soll es bei Destiny legendär umständlich sein, neue Inhalte zu erstellen, wie mal aus einem Bericht von Kotaku hervorging.

Dort soll ein Insider beschrieben haben, wie umständlich der Editor von Bungie sei. Man müsse eine Map 8 Stunden über Nacht laden, dann dauere es noch 20 Minuten, um sie zu öffnen. Einen einfachen Knotenpunkt um wenige Meter zu versetzen, daure zwar nur wenige Sekunden, dann müsse aber alles noch 20 Minuten lang kompliert werden.

destiny-2-osiris-face

So waren kostenlose Updates bisher: Das führte dazu, dass außerhalb der Bezahl-DLCs kaum nennenswerter Content erschien. Man behalf sich dann mit dem „Recyclen von Events.“ Das trug dazu bei, dass Destiny einen Ruf als „Recycling-Weltmeister“ aufgebaut hat.

Die drei größten dieser kostenlosen Content-Updates waren:

destiy-sparrow-hueter

Das Besondere: All diese „größeren kostenlosen Content-Updates“ kamen eigentlich nur in Situationen, in denen keine DLCs geplant waren.

Diesmal soll „wirklich“ alles anders werden

Neuer Plan: Bei dem „neuen“ Destiny 2 Forsaken soll das anders werden. Bungie hat einmal mehr versprochen, dass man den Hütern wirklich jeden Monat etwas zu tun gibt.

.IRPP_ruby , .IRPP_ruby .postImageUrl , .IRPP_ruby .centered-text-area { height: 130px; position: relative; } .IRPP_ruby , .IRPP_ruby:hover , .IRPP_ruby:visited , .IRPP_ruby:active { border:0!important; } .IRPP_ruby .clearfix:after { content: “”; display: table; clear: both; } .IRPP_ruby { display: block; transition: background-color 250ms; webkit-transition: background-color 250ms; width: 100%; opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #eaeaea; box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -moz-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -o-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -webkit-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); } .IRPP_ruby:active , .IRPP_ruby:hover { opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #FFFFFF; } .IRPP_ruby .postImageUrl { background-position: center; background-size: cover; float: left; margin: 0; padding: 0; width: 31.59%; } .IRPP_ruby .centered-text-area { float: right; width: 65.65%; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .centered-text { display: table; height: 130px; left: 0; top: 0; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .IRPP_ruby-content { display: table-cell; margin: 0; padding: 0 74px 0 0px; position: relative; vertical-align: middle; width: 100%; } .IRPP_ruby .ctaText { border-bottom: 0 solid #fff; color: #C0392B; font-size: 13px; font-weight: bold; letter-spacing: .125em; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .postTitle { color: #000000; font-size: 16px; font-weight: 600; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .ctaButton { background: url(https://mein-mmo.de/magazin/wp-content/plugins/intelly-related-posts-pro/assets/images/next-arrow.png)no-repeat; display: inline-block; height: 130px; width: 54px; } .IRPP_ruby .ctaButton { background-color: #C0392B; margin-left: 10px; position: absolute; right: 0; top: 0; } .IRPP_ruby:after { content: “”; display: block; clear: both; }

Mehr zum Thema
Destiny 2 verspricht ein Jahr 2 ohne Content-Dürren – diesmal wirklich

Mit dem ersten Event für Forsaken, „Festival der Verlorenen“, will Bungie jetzt am Dienstag, dem 16.10., tatsächlich neue Inhalte bringen:

titan-destiny-2

Neue Richtung oder Dejá vu – Wohin geht’s für Destiny 2?

Das Spannende: Bislang waren Events für Destiny eigentlich nur Gelegenheiten, um den Cash-Shop zu promoten. Am Dienstag werden wir erfahren, ob sich das wirklich geändert hat und ob Bungie 2018 endlich den eigenen Anspruch erfüllen kann, den Spielern das ganze Jahr über substantielle  Inhalte zu bringen.

Die könnten dann auch dauerhaft im Spiel bleiben und Abwechslung bringen.

.IRPP_ruby , .IRPP_ruby .postImageUrl , .IRPP_ruby .centered-text-area { height: 130px; position: relative; } .IRPP_ruby , .IRPP_ruby:hover , .IRPP_ruby:visited , .IRPP_ruby:active { border:0!important; } .IRPP_ruby .clearfix:after { content: “”; display: table; clear: both; } .IRPP_ruby { display: block; transition: background-color 250ms; webkit-transition: background-color 250ms; width: 100%; opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #eaeaea; box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -moz-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -o-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -webkit-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); } .IRPP_ruby:active , .IRPP_ruby:hover { opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #FFFFFF; } .IRPP_ruby .postImageUrl { background-position: center; background-size: cover; float: left; margin: 0; padding: 0; width: 31.59%; } .IRPP_ruby .centered-text-area { float: right; width: 65.65%; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .centered-text { display: table; height: 130px; left: 0; top: 0; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .IRPP_ruby-content { display: table-cell; margin: 0; padding: 0 74px 0 0px; position: relative; vertical-align: middle; width: 100%; } .IRPP_ruby .ctaText { border-bottom: 0 solid #fff; color: #C0392B; font-size: 13px; font-weight: bold; letter-spacing: .125em; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .postTitle { color: #000000; font-size: 16px; font-weight: 600; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .ctaButton { background: url(https://mein-mmo.de/magazin/wp-content/plugins/intelly-related-posts-pro/assets/images/next-arrow.png)no-repeat; display: inline-block; height: 130px; width: 54px; } .IRPP_ruby .ctaButton { background-color: #C0392B; margin-left: 10px; position: absolute; right: 0; top: 0; } .IRPP_ruby:after { content: “”; display: block; clear: both; }

Mehr zum Thema
Destiny 2 mit 2 großen Updates in einem Monat – Das steckt drin

Allzuviel sollte man wohl nicht erwarten, aber man darf gespannt sein, ob mit Forsaken tatsächlich eine bleibende Änderung in der Philosophie von Bungie eingetreten ist.

Viel wird davon abhängen, ob es Bungie gelungen ist, hinter den Kulissen die Produktionsabläufe zu verbessern und etwa die neuen Partner-Studios nun geschickt einzusetzen, um frischen Content auch mal „einfach so“ zu veröffentlichen.

destiny-2-oger-monstrosität

Die Frage ist:

  • Kann Bungie 2018 wirklich mit kostenlosen Updates Destiny 2 erweitern und frisch halten?
  • oder bleibt das Event doch unter den Erwartungen und ist nur für wenige Stunden interessant.

Ich bin jedenfalls gespannt, wie die lange Geschichte von Destiny sich am nächsten Dienstag entwickeln wird.

.IRPP_ruby , .IRPP_ruby .postImageUrl , .IRPP_ruby .centered-text-area { height: 130px; position: relative; } .IRPP_ruby , .IRPP_ruby:hover , .IRPP_ruby:visited , .IRPP_ruby:active { border:0!important; } .IRPP_ruby .clearfix:after { content: “”; display: table; clear: both; } .IRPP_ruby { display: block; transition: background-color 250ms; webkit-transition: background-color 250ms; width: 100%; opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #eaeaea; box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -moz-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -o-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -webkit-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); } .IRPP_ruby:active , .IRPP_ruby:hover { opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #FFFFFF; } .IRPP_ruby .postImageUrl { background-position: center; background-size: cover; float: left; margin: 0; padding: 0; width: 31.59%; } .IRPP_ruby .centered-text-area { float: right; width: 65.65%; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .centered-text { display: table; height: 130px; left: 0; top: 0; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .IRPP_ruby-content { display: table-cell; margin: 0; padding: 0 74px 0 0px; position: relative; vertical-align: middle; width: 100%; } .IRPP_ruby .ctaText { border-bottom: 0 solid #fff; color: #C0392B; font-size: 13px; font-weight: bold; letter-spacing: .125em; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .postTitle { color: #000000; font-size: 16px; font-weight: 600; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .ctaButton { background: url(https://mein-mmo.de/magazin/wp-content/plugins/intelly-related-posts-pro/assets/images/next-arrow.png)no-repeat; display: inline-block; height: 130px; width: 54px; } .IRPP_ruby .ctaButton { background-color: #C0392B; margin-left: 10px; position: absolute; right: 0; top: 0; } .IRPP_ruby:after { content: “”; display: block; clear: both; }

Mehr zum Thema
Destiny: Sternstunden und Tiefpunkte – 13 Momente aus 3 Jahren Destiny

The post Darum ist der neue Horde-Mode am Dienstag so wichtig für Destiny 2 appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Darum ist der neue Horde-Mode am Dienstag so wichtig für Destiny 2

CoD: Black Ops 4 plant wohl Battle-Pass und Seasons wie Fortnite

Es sind deutliche Hinweise aufgetaucht, dass Call of Duty: Black Ops 4 wohl auf genauso ein Battle-Pass-System wie Konkurrent Fortnite setzt. Bei Black Ops 4 heißt das aber „Supply Stream.“

Ankündigung oder Leak? Es ist etwas schwierig zu sagen, wie offiziell das ist. Es ging wohl ein Blogpost auf der offiziellen Seite zu Call of Duty live. Der wurde aber inzwischen wieder gelöscht.

Fanseiten haben den Post jedoch entdeckt und aufgezeichnet (via CharlieIntel). In dem Post wurde ein neues Feature namens „Supply Stream“ vorgestellt. Auf Deutsch heißt das so viel wie „Versorgungslinie“: ein Weg, über den Nachschub an die Front gelangen kann.

Charlie-Intel-Leak

So funktioniert der Supply Stream von Call of Duty: Es heißt, das „brandneue System“ garantiert den Spielern neue Ausrüstung, während sie durch verschiedene Stufen voranschreiten.

  • Normale Spieler müssen jede einzelne Stufe von sich aus erreichen.
  • Käufer eines „Black Ops Pass“ bekommen 10 Stufen gratis pro Saison.

Das bedeutet, dass Spieler [mit SeasonPass] die neuesten Uniformen, Waffen-Varianten und Emotes schneller als andere erhalten.

Black Ops 4 Season Pass

Das könnte hinter dem Leak stecken: Der Blogpost wurde offenbar geschrieben, um den „Season-Pass“ von Black Ops 4 zusätzlich zu bewerben. Der ist ja schon im Handel.

Dann ist aber wem bei Call of Duty: Black Ops 4 aufgefallen, dass man den Supply Stream noch nicht vorgestellt hat  – und hat deshalb den Blogpost wieder gelöscht. So könnte es gewesen sein.

Black Ops 4 Blackout

Das ist der Black Ops Pass: Der „Black Ops Pass“ von Call of Duty ist der Season Pass zum Spiel. Der wird für etwa 50€ verkauft.

Was bedeutet das? Aus dem kurzen Abschnitt lässt sich einiges ableiten:

  • So sind wohl Season bei Black Ops 4 geplant, also Spielzeiten, die dann auch neue kosmetische Items bringen und regelmäßig wechseln
  • Offenbar ist auch ein „Rang“-System geplant, man kann dann mit der Zeit voranschreiten und Stufen aufsteigen.
  • Nicht klar ist aber, ob es den „Supply-Stream“ kostenlos gibt oder ob man sich den Zugang dafür erkaufen muss
.IRPP_ruby , .IRPP_ruby .postImageUrl , .IRPP_ruby .centered-text-area { height: 130px; position: relative; } .IRPP_ruby , .IRPP_ruby:hover , .IRPP_ruby:visited , .IRPP_ruby:active { border:0!important; } .IRPP_ruby .clearfix:after { content: “”; display: table; clear: both; } .IRPP_ruby { display: block; transition: background-color 250ms; webkit-transition: background-color 250ms; width: 100%; opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #eaeaea; box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -moz-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -o-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -webkit-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); } .IRPP_ruby:active , .IRPP_ruby:hover { opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #FFFFFF; } .IRPP_ruby .postImageUrl { background-position: center; background-size: cover; float: left; margin: 0; padding: 0; width: 31.59%; } .IRPP_ruby .centered-text-area { float: right; width: 65.65%; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .centered-text { display: table; height: 130px; left: 0; top: 0; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .IRPP_ruby-content { display: table-cell; margin: 0; padding: 0 74px 0 0px; position: relative; vertical-align: middle; width: 100%; } .IRPP_ruby .ctaText { border-bottom: 0 solid #fff; color: #C0392B; font-size: 13px; font-weight: bold; letter-spacing: .125em; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .postTitle { color: #000000; font-size: 16px; font-weight: 600; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .ctaButton { background: url(https://mein-mmo.de/magazin/wp-content/plugins/intelly-related-posts-pro/assets/images/next-arrow.png)no-repeat; display: inline-block; height: 130px; width: 54px; } .IRPP_ruby .ctaButton { background-color: #C0392B; margin-left: 10px; position: absolute; right: 0; top: 0; } .IRPP_ruby:after { content: “”; display: block; clear: both; }

Mehr zum Thema
Fortnite vs Black Ops 4 Blackout vs PUBG – Das sind die Unterschiede

Wie ist es bei Fortnite? Bei Fortnite dauern die Season 10 Wochen – so lange ist ein Battle-Pass gültig. Der „Battle Pass“ kostet dort 10€ und Spieler brauchen etwa 75 bis 150 Stunden, um sich durch so einen Pass durchzuspielen.

Als Belohnung gibt es vor allem Skins, Emotes und andere kosmetische Gimmicks. Im neuesten BattlePass steckten 7 Skins und 100 kosmetische Items.

Call of duty black ops 4 specialists 1

Bei Fortnite hat es sich mittlerweile eingebürgert, dass es pro Saison zwei besondere Skins gibt, die weiter ausgebaut werden und die besonders schick und begehrt sind.

Was ist der Gag so eines BattlePasses? Die Grund-Idee ist, dass sich Spieler einen Pass kaufen für einen bestimmten Fixbetrag. Dann müssen sie aber einzelne Stufen in diesem Pass noch selbst freispielen und erhalten dann kosmetische Belohnungen für jede neue Stufe, die sie erklimmen.

Die Vorteile so eines Systems sind für das Studio:

  • dass Spieler an ein Spiel gebunden werden und in einer Saison aktiv spielen müssen, um sich alle Belohnungen zu holen, die im Pass stecken
  • außerdem kann man so sicherstellen, dass jede „neue“ Saison wieder Aufmerksamkeit erzeugt, neue Spieler anlockt oder Veteranen zurückbringt

Die Vorteile des Systems für Spieler:

  • für Spieler ist es ein attraktives Angebot, weil man relativ viele kosmetische Items für relativ wenig Geld erhält
  • zudem stehen viele Spieler auf das Gefühl, Stufen aufzusteigen und dann neue Belohnungen zu erhalten – das hat diesen „Looten und Leveln“-Effekt

Wir hatten vor Release gefragt, ob Black Ops 4 versteht, dass genau diese „konstante Weiterentwicklung“ des Spiels der Schlüssel zum Erfolg von Fortnite ist. Offenbar hat man das verstanden:

.IRPP_ruby , .IRPP_ruby .postImageUrl , .IRPP_ruby .centered-text-area { height: 130px; position: relative; } .IRPP_ruby , .IRPP_ruby:hover , .IRPP_ruby:visited , .IRPP_ruby:active { border:0!important; } .IRPP_ruby .clearfix:after { content: “”; display: table; clear: both; } .IRPP_ruby { display: block; transition: background-color 250ms; webkit-transition: background-color 250ms; width: 100%; opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #eaeaea; box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -moz-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -o-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -webkit-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); } .IRPP_ruby:active , .IRPP_ruby:hover { opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #FFFFFF; } .IRPP_ruby .postImageUrl { background-position: center; background-size: cover; float: left; margin: 0; padding: 0; width: 31.59%; } .IRPP_ruby .centered-text-area { float: right; width: 65.65%; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .centered-text { display: table; height: 130px; left: 0; top: 0; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .IRPP_ruby-content { display: table-cell; margin: 0; padding: 0 74px 0 0px; position: relative; vertical-align: middle; width: 100%; } .IRPP_ruby .ctaText { border-bottom: 0 solid #fff; color: #C0392B; font-size: 13px; font-weight: bold; letter-spacing: .125em; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .postTitle { color: #000000; font-size: 16px; font-weight: 600; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .ctaButton { background: url(https://mein-mmo.de/magazin/wp-content/plugins/intelly-related-posts-pro/assets/images/next-arrow.png)no-repeat; display: inline-block; height: 130px; width: 54px; } .IRPP_ruby .ctaButton { background-color: #C0392B; margin-left: 10px; position: absolute; right: 0; top: 0; } .IRPP_ruby:after { content: “”; display: block; clear: both; }

Mehr zum Thema
Hat Call of Duty: Black Ops 4 verstanden, warum Fortnite so ein Hit ist?

The post CoD: Black Ops 4 plant wohl Battle-Pass und Seasons wie Fortnite appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
CoD: Black Ops 4 plant wohl Battle-Pass und Seasons wie Fortnite

Twitch-Star Ninja findet doch eine Frau, mit der er Fortnite spielt

Der beliebteste Streamer auf Twitch, Ninja, spielt nicht mit Frauen, um Getuschel zu vermeiden. Aber eine Ausnahme macht er dann schon: Fortnite spielt er mit einer Frau, mit TV-Star Ellen DeGeneres.

Darum spielt Ninja nicht mit Frauen: Im August 2018 hat eine Aussage von Twitch-Star Ninja für Aufsehen gesorgt. Der sagte, er spiele Fortnite nur mit anderen männlichen Streamern und nicht mit Frauen.

Das liege an der Art, wie die Community auf Twitch drauf sei. Sobald ein bekannter Streamer mit Frauen spiele oder zusammenarbeite, entstünden da Gerüchte, derjenige hätte was mit der Frau. Sobald er mit einer Gamerin spiele und da der leiseste Anflug eines Flirts entstünde, würde das Thema für alle Zeit in den Kommentaren zu seinen Videos und in Clickbait-Videos anderer vorkommen.

So geht es etwa dem Streamer Myth und der Streamerin Pokimane, denen eine Affäre nachgesagt wird, weil sie öfter zusammenarbeiten.



Die einzige Art, um solchen Gerüchten völlig aus dem Weg zu gehen, sei es, nichts mit weiblichen Gamern zu machen, sagte Ninja damals.

Das brachte ihm vor allem in den US-Medien einiges an Kritik ein. Es wurde ihm Sexismus unterstellt. Wer aus Angst vor Twitch schon im vorauseilenden Gehorsam sich selbst zensiere, der tue Frauen und der Gleichberechtigung keinen Gefallen, war der Tenor.

Ninja nimmt als größter Streamer der Welt mit über 10 Millionen Followern auf Twitch da eine Sonderstellung ein und wird besonders scharf beobachtet.

Fortnite Ninja Titel

Ninja präsentiert Fortnite in einer TV-Show

Jetzt spielt er doch mit einer Frau: Eine Ausnahme hat Ninja nun aber doch gemacht. Er ging in die TV-Show von Ellen DeGeneres und spielte dort Fortnite. DeGeneres betreibt seit 2003 in verschiedenen Formen eine US-Talkshow, die vor allem bei Frauen sehr populär ist und ihren Namen „Ellen“ trägt.

In ihrer Show sprechen Prominente und Nicht-Prominente, die was zu erzählen haben, über alle möglichen Themen.

.IRPP_ruby , .IRPP_ruby .postImageUrl , .IRPP_ruby .centered-text-area { height: 130px; position: relative; } .IRPP_ruby , .IRPP_ruby:hover , .IRPP_ruby:visited , .IRPP_ruby:active { border:0!important; } .IRPP_ruby .clearfix:after { content: “”; display: table; clear: both; } .IRPP_ruby { display: block; transition: background-color 250ms; webkit-transition: background-color 250ms; width: 100%; opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #eaeaea; box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -moz-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -o-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -webkit-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); } .IRPP_ruby:active , .IRPP_ruby:hover { opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #FFFFFF; } .IRPP_ruby .postImageUrl { background-position: center; background-size: cover; float: left; margin: 0; padding: 0; width: 31.59%; } .IRPP_ruby .centered-text-area { float: right; width: 65.65%; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .centered-text { display: table; height: 130px; left: 0; top: 0; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .IRPP_ruby-content { display: table-cell; margin: 0; padding: 0 74px 0 0px; position: relative; vertical-align: middle; width: 100%; } .IRPP_ruby .ctaText { border-bottom: 0 solid #fff; color: #C0392B; font-size: 13px; font-weight: bold; letter-spacing: .125em; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .postTitle { color: #000000; font-size: 16px; font-weight: 600; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .ctaButton { background: url(https://mein-mmo.de/magazin/wp-content/plugins/intelly-related-posts-pro/assets/images/next-arrow.png)no-repeat; display: inline-block; height: 130px; width: 54px; } .IRPP_ruby .ctaButton { background-color: #C0392B; margin-left: 10px; position: absolute; right: 0; top: 0; } .IRPP_ruby:after { content: “”; display: block; clear: both; }

Mehr zum Thema
Fortnite-Star Ninja: Außen lustig, innen verbissen und irre ehrgeizig

Was hat Ninja in der Show gemacht? In der Ellen-Show hielt Ninja vor allem Smalltalk und stellte „Fortnite“ dann einem Publikum vor, das normalerweise nicht so viel mit Gaming zu tun.

Ninja erzählte, wie er seine jetzige Frau kennengelernt hat (über Gamings und Facebook) und dass er am Tag etwa 10 bis 12 Stunden Fortnite spielt, während seine Frau ihn managt und dabei ständig in der App Slack herumwuselt und Buisness-Kontakte pflegt.

Dann kam ein Einspieler, in dem zu sehen war, wie Ninja und Ellen zusammen ein bisschen in Fortnite herumspielten und sich Ellen über die Brüste und den Hintern von Calamity amüsierte, dem neuen Frontwoman von Fortnite in der Season 6.

.IRPP_ruby , .IRPP_ruby .postImageUrl , .IRPP_ruby .centered-text-area { height: 130px; position: relative; } .IRPP_ruby , .IRPP_ruby:hover , .IRPP_ruby:visited , .IRPP_ruby:active { border:0!important; } .IRPP_ruby .clearfix:after { content: “”; display: table; clear: both; } .IRPP_ruby { display: block; transition: background-color 250ms; webkit-transition: background-color 250ms; width: 100%; opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #eaeaea; box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -moz-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -o-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -webkit-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); } .IRPP_ruby:active , .IRPP_ruby:hover { opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #FFFFFF; } .IRPP_ruby .postImageUrl { background-position: center; background-size: cover; float: left; margin: 0; padding: 0; width: 31.59%; } .IRPP_ruby .centered-text-area { float: right; width: 65.65%; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .centered-text { display: table; height: 130px; left: 0; top: 0; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .IRPP_ruby-content { display: table-cell; margin: 0; padding: 0 74px 0 0px; position: relative; vertical-align: middle; width: 100%; } .IRPP_ruby .ctaText { border-bottom: 0 solid #fff; color: #C0392B; font-size: 13px; font-weight: bold; letter-spacing: .125em; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .postTitle { color: #000000; font-size: 16px; font-weight: 600; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .ctaButton { background: url(https://mein-mmo.de/magazin/wp-content/plugins/intelly-related-posts-pro/assets/images/next-arrow.png)no-repeat; display: inline-block; height: 130px; width: 54px; } .IRPP_ruby .ctaButton { background-color: #C0392B; margin-left: 10px; position: absolute; right: 0; top: 0; } .IRPP_ruby:after { content: “”; display: block; clear: both; }

Mehr zum Thema
Fortnite will wackelnde Brüste seiner neuesten Heldin stabilisieren

Das Highlight des Videos ist aber eine Tanzeinlage früh im Video. Da macht ein Tänzer den „Orange Justice“-Tanz hervorragend nach. Das soll angeblich der Auslöser für die Idee gewesen sein, Fortnite in der Ellen-Show zu präsentieren.

Wenn Ninja mal Fortnite mit Frauen spielt, wird er dafür kritisiert

Ellen ist wohl safe „als Partnerin“: Sex-Gerüchte muss Ninja wohl nicht befürchten, wenn er mal eine Ausnahme macht und mit einer Frau Fortnite spielt:

  • es war ja nicht auf Twitch
  • dann ist Ellen DeGeneres mehr als doppelt so alt wie Ninja
  • und Ellen hatte 1997 ihr Coming-Out. DeGeneres ist seit 2004 mit der Schauspielerin Portia de Rossi liiert

Deshalb wird Ninja nun doch kritisiert: Auf der US-Seite „Venturebeat“ wird Ninja dennoch scharf kritisiert. Der breche seine eigene Regel, nicht mit Frauen zu spielen, offensichtlich dann, wenn es ihm nutzt. Neben der Ellen-Show wird Ninja auch ein Werbespot für das „Samsung Galaxy“-Handy vorgeworfen.

Dort träumt eine junge, schwarze Frau davon, bei Fortnite ganz groß rausgenommen. In ihrem Traum lädt Ninja sie ein, für das US-Nationalteam in Fortnite zu spielen.

.IRPP_ruby , .IRPP_ruby .postImageUrl , .IRPP_ruby .centered-text-area { height: 130px; position: relative; } .IRPP_ruby , .IRPP_ruby:hover , .IRPP_ruby:visited , .IRPP_ruby:active { border:0!important; } .IRPP_ruby .clearfix:after { content: “”; display: table; clear: both; } .IRPP_ruby { display: block; transition: background-color 250ms; webkit-transition: background-color 250ms; width: 100%; opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #eaeaea; box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -moz-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -o-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -webkit-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); } .IRPP_ruby:active , .IRPP_ruby:hover { opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #FFFFFF; } .IRPP_ruby .postImageUrl { background-position: center; background-size: cover; float: left; margin: 0; padding: 0; width: 31.59%; } .IRPP_ruby .centered-text-area { float: right; width: 65.65%; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .centered-text { display: table; height: 130px; left: 0; top: 0; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .IRPP_ruby-content { display: table-cell; margin: 0; padding: 0 74px 0 0px; position: relative; vertical-align: middle; width: 100%; } .IRPP_ruby .ctaText { border-bottom: 0 solid #fff; color: #C0392B; font-size: 13px; font-weight: bold; letter-spacing: .125em; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .postTitle { color: #000000; font-size: 16px; font-weight: 600; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .ctaButton { background: url(https://mein-mmo.de/magazin/wp-content/plugins/intelly-related-posts-pro/assets/images/next-arrow.png)no-repeat; display: inline-block; height: 130px; width: 54px; } .IRPP_ruby .ctaButton { background-color: #C0392B; margin-left: 10px; position: absolute; right: 0; top: 0; } .IRPP_ruby:after { content: “”; display: block; clear: both; }

Mehr zum Thema
Fortnite: Streamer spricht darüber, was Ninja und er monatlich verdienen

The post Twitch-Star Ninja findet doch eine Frau, mit der er Fortnite spielt appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Twitch-Star Ninja findet doch eine Frau, mit der er Fortnite spielt

So verschaffen Gesten den Spielern in Black Ops 4 fiese Vorteile

Beim neuen Call of Duty: Black Ops 4 gibt’s Probleme mit fiesen Linsern. Das „Peeking“ durch Emotes soll jetzt unterbunden werden. Treyarch wird in einem Patch ein zweites Kamera-System nachreichen.

Das ist das Problem: Die Spieler haben einen Weg gefunden, das Gesten-System in Black Ops 4 so auszutricksen, dass sie einen Vorteil dadurch erlangen.

Wenn sie Emotes nutzen, die in der Third-Person-Perspektive ausgeführt werden, dann fährt die Kamera ein Stück zurück. Die Kamera ist dann beweglich und kann gesteuert werden. Spieler können so um die Ecke lunzen.

Das wird vor allem im Modus „Blackout“ zum Problem, wenn Gegner sich hinter Bäumen verstecken und sich in Sicherheit wähnen, dann aber von gestikulierenden Spielern entdeckt und ausgeschaltet werden.

Beispiele für das Emote-Peeking: Hier im Video nutzt ein Spiel das Emote „Sitting Bull“, um zu schauen, was um ihn herum los ist.

Auf Twitter und Reddit gibt es weitere Beispiele für das Phänomen des „Peekings.“

This is how „Emote Peeking“ works in Blackout! Please UPVOTE for visibility! from r/Blackops4

Mit dem nächsten Patch kommt ein zweites Kamera-System

So will Treyarch das Problem lösen: Der Entwickler von Black Ops 4 hat sich am Freitag schon auf reddit gemeldet und gesagt, dass man das „Emote-Peeking“ mit einem der nächsten Patches angehen wird.

Treyarch sagt: „Wir arbeiten an einem Update, um zwei Systeme für die Gesten zu schaffen. Das System, das wir jetzt haben, und ein zweites System für kompetitive Modi.“

Im kompetitiven Modus soll dann die „freie Kamerasicht“ ausgeschaltet sein und man wird andere Kamera-Perspektiven verwenden, um das Problem zu lösen:

  • Der Kamera-Modus, wie er jetzt ist, wird dann etwa in der Vorrunde von Blackout aktiv sein, wo sich Spieler gegeneinander Emotes schicken können.
  • Der neue Modus wird dann dort eingesetzt, wo Gesten sich sonst negativ aufs Gameplay auswirken könnten.

Treyarch sagt weiter: „Wir wollen, dass unsere Spieler Freude mit den Gesten haben, so wie es der Plan war, aber nicht zu Lasten des Gameplays.“black-op-s4-03

Wann der erste Patch kommt, weiß man aber noch nicht. Das System ist jetzt in Entwicklung und soll zusammen mit einigen anderen Bugfixes dann live gehen.

Wenn Ihr Tipps braucht, um auch ohne das „Peekings“ Kills zu machen, empfehlen wir Euch unseren Artikel mit Anfänger-Tipps zu Blackout..

Mehr zum Spiel:

.IRPP_ruby , .IRPP_ruby .postImageUrl , .IRPP_ruby .centered-text-area { height: 130px; position: relative; } .IRPP_ruby , .IRPP_ruby:hover , .IRPP_ruby:visited , .IRPP_ruby:active { border:0!important; } .IRPP_ruby .clearfix:after { content: “”; display: table; clear: both; } .IRPP_ruby { display: block; transition: background-color 250ms; webkit-transition: background-color 250ms; width: 100%; opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #eaeaea; box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -moz-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -o-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -webkit-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); } .IRPP_ruby:active , .IRPP_ruby:hover { opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #FFFFFF; } .IRPP_ruby .postImageUrl { background-position: center; background-size: cover; float: left; margin: 0; padding: 0; width: 31.59%; } .IRPP_ruby .centered-text-area { float: right; width: 65.65%; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .centered-text { display: table; height: 130px; left: 0; top: 0; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .IRPP_ruby-content { display: table-cell; margin: 0; padding: 0 74px 0 0px; position: relative; vertical-align: middle; width: 100%; } .IRPP_ruby .ctaText { border-bottom: 0 solid #fff; color: #C0392B; font-size: 13px; font-weight: bold; letter-spacing: .125em; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .postTitle { color: #000000; font-size: 16px; font-weight: 600; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .ctaButton { background: url(https://mein-mmo.de/magazin/wp-content/plugins/intelly-related-posts-pro/assets/images/next-arrow.png)no-repeat; display: inline-block; height: 130px; width: 54px; } .IRPP_ruby .ctaButton { background-color: #C0392B; margin-left: 10px; position: absolute; right: 0; top: 0; } .IRPP_ruby:after { content: “”; display: block; clear: both; }

Mehr zum Thema
Die besten Waffen in CoD: Black Ops 4 Blackout – Welche lohnen sich?

The post So verschaffen Gesten den Spielern in Black Ops 4 fiese Vorteile appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
So verschaffen Gesten den Spielern in Black Ops 4 fiese Vorteile

Fortnite schmeißt eine Waffe raus, weil sie unsichtbar machte

Bei Fortnite ist eine Waffe nicht mehr im Spiel, sondern wurde deaktiviert. Die Ferngelenkte Rakete (Guided Missile) verursachte schwere Probleme. Sie machte Spieler unter bestimmten Voraussetzungen unsichtbar.

Das ist das Problem: Spieler konnten unsichtbar werden, wenn sie einen Schattenstein benutzten, und dabei die Schuss-Taste wiederholten drücken, während sie eine ferngelenkte Rakete ausgerüstet hatten.

Die Spieler sind dann einfach „unsichtbar“, können aber rumrennen, Waffen aufsammeln, sich heilen oder Gegner töten.

So ein Bug fordert eine sofortige Reaktion, wenn er erstmal bekannt ist. Er verbreitet sich sonst wahnsinnig schnell und sorgt für Frust und Ärger á la „Hey, wer hat mich da gerade umgebracht und wieso konnte ich ihn nicht sehen?“

So reagiert Epic: Die Fortnite-Entwickler haben die ferngelenkte Rakete erstmal aus dem Spiel genommen. Die wird nicht mehr in Fortnite auftauchen, bis man die Ursache behoben hat.

Epic sagt nicht spezifisch, was das genaue Problem mit der Rakete ist, aber es kann eigentlich nur der Unsichtbarkeits-Glitch sein.

Rakete-Fortnite-Neu

Diese Probleme gab es vorher schon: Ironischerweise machten beide am Bug beteiligten Komponenten schon früher Ärger:

Ninja

Das Deaktivieren von Items hat mittlerweile bei Fortnite Tradition. Das Patch-Tempo des Spiels ist rasant – jede Woche kommt zumindest ein kleiner Patch, alle zwei Wochen ein größerer und alle 10 Wochen der große „Season-Patch“. Immer wieder kommt es da zu Schwierigkeiten, auf die Epic meist rasch reagiert.

Man kann schon rätseln, welchen Stress die nächsten neuen Items verursachen wie der Quad-Raketenwerfer oder dieses neue Ungetüm:

.IRPP_ruby , .IRPP_ruby .postImageUrl , .IRPP_ruby .centered-text-area { height: 130px; position: relative; } .IRPP_ruby , .IRPP_ruby:hover , .IRPP_ruby:visited , .IRPP_ruby:active { border:0!important; } .IRPP_ruby .clearfix:after { content: “”; display: table; clear: both; } .IRPP_ruby { display: block; transition: background-color 250ms; webkit-transition: background-color 250ms; width: 100%; opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #eaeaea; box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -moz-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -o-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -webkit-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); } .IRPP_ruby:active , .IRPP_ruby:hover { opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #FFFFFF; } .IRPP_ruby .postImageUrl { background-position: center; background-size: cover; float: left; margin: 0; padding: 0; width: 31.59%; } .IRPP_ruby .centered-text-area { float: right; width: 65.65%; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .centered-text { display: table; height: 130px; left: 0; top: 0; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .IRPP_ruby-content { display: table-cell; margin: 0; padding: 0 74px 0 0px; position: relative; vertical-align: middle; width: 100%; } .IRPP_ruby .ctaText { border-bottom: 0 solid #fff; color: #C0392B; font-size: 13px; font-weight: bold; letter-spacing: .125em; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .postTitle { color: #000000; font-size: 16px; font-weight: 600; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .ctaButton { background: url(https://mein-mmo.de/magazin/wp-content/plugins/intelly-related-posts-pro/assets/images/next-arrow.png)no-repeat; display: inline-block; height: 130px; width: 54px; } .IRPP_ruby .ctaButton { background-color: #C0392B; margin-left: 10px; position: absolute; right: 0; top: 0; } .IRPP_ruby:after { content: “”; display: block; clear: both; }

Mehr zum Thema
Die Baumeister von Fortnite werden die neue Quad-Ramme hassen

The post Fortnite schmeißt eine Waffe raus, weil sie unsichtbar machte appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Fortnite schmeißt eine Waffe raus, weil sie unsichtbar machte

Meckern auf hohem Niveau oder Sauerei? Destiny 2 verschenkt DLCs

Bungie hat jetzt entschieden, dass man die ungeliebten Jahr-1-DLCs für Destiny 2 nicht mehr kaufen muss, um Forsaken zu spielen. Die Reaktionen der Community reichen von „Sauerei“ bis hin zu „Ihr sucht doch nur was, um zu meckern.“

Das ist passiert: Im letzten Brief an die Community hat Bungie einen Fehler eingeräumt. Früher fiel ihnen das sehr schwer, mittlerweile können sie das aber.

Man sagt: Einen Monat nach Release sähe Bungie nun, was gut lief und was nicht gut lief. Es sei zu kompliziert, mit Forsaken zu beginnen, weil Hüter das Grundspiel Destiny 2 brauchen und die ersten beiden Erweiterungen „Fluch des Osiris“ und „Kriegsgeist.“

Deshalb werde man ab dem 16. Oktober die beiden Erweiterungen an den Kauf von Forsaken koppeln. Die müssen also nicht mehr einzeln gekauft werden.

Den Hütern, die vor dem 16. Oktober schon Forsaken spielen konnten und folglich die DLCs besitzen, gibt man ein Veteranen-Paket. Das soll aber erst Anfang Dezember kommen.

10112018_Veteran_Rewards

Freude bei reddit, mehr Kritik auf MeinMMO

So reagiert die Community: Im Forum reddit reagiert die Community größtenteils positiv auf die Änderung. Sie schlägt dort nicht mal sonderlich hohe Wellen.

Die Mehrheit freut sich da über die Shader und hält das allgemein für eine richtige und vernünftige Entscheidung. Nur vereinzelt kommt Unmut auf.

Destiny sorrow

40€-Wunde und 10-Cent-Salbe

Bei uns auf Mein MMO sieht das die Community teilweise deutlich kritischer. Der Beitrag über die Änderung hat 370 Kommentare und 41 direkte Reaktionen. Von denen sind 21 „verärgert“, 4 „traurig“ und 7 „lustig.“ Nur 4 Reaktionen sind „gut“ und 2 „mega.“ 3 sind offenbar überrascht.

Das sagt die Contra-Partei:

  • Marki Wolle sagt: „Der Shader und das Tiger Emblem sind ein Remake aus D1 – diese Schlitzohren. Jo, aber der 40€-Schmerz lässt sich gut ertragen mit dieser 10-Cent-Salbe drauf.“
  • Noch härter wird HansWurschd: „Logischer Schritt. War klar, dass es so kommt. So früh hätte ich allerdings nicht damit gerechnet.“ und in einem 2. Kommentar „[…], absolut kalkuliert und grundlegend eine Sauerei. Was ich nur sagen wollte: Ich bin nicht überrascht. Macht es aber natürlich keinen Deut besser.“
  • vvV AmNesiA Vvv sagt: „Riecht nach Verzweiflung und schlechten Zahlen. Aber das Prinzip dahinter finde ich schon sehr frech und dreist.“

destiny-2-hüter-trio

„Ich verstehe die Aufregung nicht“

Aber auch auf MeinMMO sehen andere Nutzer die Richtungsänderung positiv. Sie betrachten die Entscheidung von Bungie als einen „Rabatt“, der üblich sei. In irgendeiner Form würden Spiele ja immer günstiger nach Release – so wird eben auch Destiny 2 günstiger.

Das sagen die Pro-Leute

  • So sagt Paulo De Jesus: „Wenn man nichts zu meckern hat, sucht man sich eben was. Ich gönne es den Leuten, die jetzt den DLC kaufen. Ich hätte warten können, bis es billiger wird. Habe ich aber nicht, weil ich von Anfang an dabei sein wollte.“
  • Patrick BELCEL sagt: „Ich für meinen Teil verstehe die Aufregung echt nicht. Forsaken ist jetzt am 16. Oktober über einen Monat draußen. Rabatte gibt es immer, wenn ein Spiel mal eine Zeit auf dem Markt ist.“

Destiny 2_20180905145940

Wen betrifft die Änderung kaum und wen trifft sie besonders hart?

Der beste Fall: Vielen Nutzern dürfte die Änderung eigentlich egal sein, weil sie schon zum Release eine „große“ Edition für Destiny 2 gekauft haben und daher die DLCs schon seit 2017  besitzen. Die Kaufentscheidung ist lange her. Für sie hat diese Änderung eigentlich kaum Auswirkungen, außer dass sie einige Shader und exotische Gesten zum Anfang des Dezembers erhalten.

Der schlimmste Fall: Der schlimmste Fall ist aber ein Nutzer, der sich Destiny 2 zum Release in der Standard-Edition gekauft hat, danach aber enttäuscht war und die beiden DLCs ausließ.

Wenn der jetzt durch den starken September wieder Lust auf Destiny 2 bekommen hat, dann hat er sich erst in den letzten Wochen die beiden DLCs für teuer Geld geholt und hat jetzt das Gefühl, er hätte 40€ sparen können, wenn er noch wenige Tage gewartet hätte.

Destiny 2 Thumbs up

Was hätte Bungie machen sollen, damit gar keiner meckert?

Die beste Lösung: Einige Entwickler gehen dann soweit und bieten an den Kauf „rückwirkend“ zu erstatten, wenn sie eine solche Entscheidung treffen.

Sie sagen dann: Okay, wenn Ihr in den letzten 30 Tagen die DLCs gekauft habt, dann kriegt Ihr das Geld zurück.

Das wäre auch bei Destiny 2 sicher eine elegante Lösung gewesen, wahrscheinlich aber mit viel Aufwand verbunden.

So bleibt ein schaler Beigeschmack: Es ist sicher die richtige Entscheidung, die DLCs an Forsaken zu heften. Bungie hätte das aber noch glatter gestalten können – im Idealfall hätte man die Entscheidung schon zum Release so treffen sollen.

Destiny-Feuer

Klar ist aber: Aktuell ist das bei Destiny 2 wirklich eine Kritik auf sehr hohem Niveau. Vor einem Jahr gab es ganz andere Vorwürfe gegen Bungie. Da taumelten sie von Problem zu Problem.

Im Gegensatz dazu verläuft Forsaken ziemlich himmlisch:

.IRPP_ruby , .IRPP_ruby .postImageUrl , .IRPP_ruby .centered-text-area { height: 130px; position: relative; } .IRPP_ruby , .IRPP_ruby:hover , .IRPP_ruby:visited , .IRPP_ruby:active { border:0!important; } .IRPP_ruby .clearfix:after { content: “”; display: table; clear: both; } .IRPP_ruby { display: block; transition: background-color 250ms; webkit-transition: background-color 250ms; width: 100%; opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #eaeaea; box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -moz-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -o-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -webkit-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); } .IRPP_ruby:active , .IRPP_ruby:hover { opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #FFFFFF; } .IRPP_ruby .postImageUrl { background-position: center; background-size: cover; float: left; margin: 0; padding: 0; width: 31.59%; } .IRPP_ruby .centered-text-area { float: right; width: 65.65%; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .centered-text { display: table; height: 130px; left: 0; top: 0; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .IRPP_ruby-content { display: table-cell; margin: 0; padding: 0 74px 0 0px; position: relative; vertical-align: middle; width: 100%; } .IRPP_ruby .ctaText { border-bottom: 0 solid #fff; color: #C0392B; font-size: 13px; font-weight: bold; letter-spacing: .125em; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .postTitle { color: #000000; font-size: 16px; font-weight: 600; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .ctaButton { background: url(https://mein-mmo.de/magazin/wp-content/plugins/intelly-related-posts-pro/assets/images/next-arrow.png)no-repeat; display: inline-block; height: 130px; width: 54px; } .IRPP_ruby .ctaButton { background-color: #C0392B; margin-left: 10px; position: absolute; right: 0; top: 0; } .IRPP_ruby:after { content: “”; display: block; clear: both; }

Mehr zum Thema
Deshalb fühlte sich Destiny 2 den ganzen September über so gut an

The post Meckern auf hohem Niveau oder Sauerei? Destiny 2 verschenkt DLCs appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Meckern auf hohem Niveau oder Sauerei? Destiny 2 verschenkt DLCs

Diablo 4: Wird Reign of Terror das nächste Diablo? Das sagt Blizzard

Aktuell geht das Gerücht um, „Reign of Terror“ sei das nächste große Ding für Diablo, vielleicht sogar Diablo 4, das auf der BlizzCOn 2018 vorgestellt wird. Aber Blizzard sagt: Da ist nichts dran.

Was ist das für ein Gerücht? Aktuell berichten große Gaming-Seiten, „Reign of Terror“ könne der nächste Titel für Diablo sein.

Auf die Idee kommt man, weil im „BlizzCon-Shop“ Merchandise aufgetaucht ist, die den Schriftzug „Reign of Terror“ zeigt. Es handelt sich da um zwei T-Shirts, eins für Jungs, eins für Mädels, und ein Poster.

Reign-of-Terror-Diablo

Deshalb würde es so gut passen: Man erwartet schon lange eine Ankündigung, wie es mit Diablo weitergehen soll:

Und da könnte „Reign of Terror“ gut reinspielen, entweder als Erweiterung zu Diablo 3 oder als Nachfolger. Der Fund passt so schön zu dieser Erwartungshaltung.

Die Idee ist: Blizzard wollte den Titel „Reign of Terror“ eigentlich noch geheim halten, aber irgendein Praktikant hat die Merchandise im Shop zu früh online gestellt und jetzt ist ein Leak draußen und Adleraugen haben den bereits erspäht und die richtigen Schlüsse gezogen. Ha, Marketingplan zerstört.

Diablo 3 Tyrael

Das sagt Blizzard: Blizzard sagt zur US-Seite GameSpot, das seien zwar Namen und Schriftzüge für neue Produkte, die man auf der BlizzCon vorstellt. Sie bezögen sich aber nicht direkt auf frische Inhalte für Diablo.

Wann erfahren wir mehr? Letztlich werden wir bis zum großen Diablo-Panel auf der Blizzcon 2018 am 2. November warten müssen. Das Diablo-Panel kommt direkt nach der Eröffnungs-Präsentation. Normalerweise ist dieser Platz für die „größte Enthüllung der BlizzCon“ reserviert. Daher warten so viele gespannt auf den 2. November.

Wir werden auf MeinMMO darüber berichten, was da genau bekanntgegeben wird.

.IRPP_ruby , .IRPP_ruby .postImageUrl , .IRPP_ruby .centered-text-area { height: 130px; position: relative; } .IRPP_ruby , .IRPP_ruby:hover , .IRPP_ruby:visited , .IRPP_ruby:active { border:0!important; } .IRPP_ruby .clearfix:after { content: “”; display: table; clear: both; } .IRPP_ruby { display: block; transition: background-color 250ms; webkit-transition: background-color 250ms; width: 100%; opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #eaeaea; box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -moz-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -o-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -webkit-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); } .IRPP_ruby:active , .IRPP_ruby:hover { opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #FFFFFF; } .IRPP_ruby .postImageUrl { background-position: center; background-size: cover; float: left; margin: 0; padding: 0; width: 31.59%; } .IRPP_ruby .centered-text-area { float: right; width: 65.65%; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .centered-text { display: table; height: 130px; left: 0; top: 0; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .IRPP_ruby-content { display: table-cell; margin: 0; padding: 0 74px 0 0px; position: relative; vertical-align: middle; width: 100%; } .IRPP_ruby .ctaText { border-bottom: 0 solid #fff; color: #C0392B; font-size: 13px; font-weight: bold; letter-spacing: .125em; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .postTitle { color: #000000; font-size: 16px; font-weight: 600; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .ctaButton { background: url(https://mein-mmo.de/magazin/wp-content/plugins/intelly-related-posts-pro/assets/images/next-arrow.png)no-repeat; display: inline-block; height: 130px; width: 54px; } .IRPP_ruby .ctaButton { background-color: #C0392B; margin-left: 10px; position: absolute; right: 0; top: 0; } .IRPP_ruby:after { content: “”; display: block; clear: both; }

Mehr zum Thema
Der BlizzCon-Plan 2018 ist da: Das deutet auf Diablo 4 hin

The post Diablo 4: Wird Reign of Terror das nächste Diablo? Das sagt Blizzard appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Diablo 4: Wird Reign of Terror das nächste Diablo? Das sagt Blizzard

Das wurde aus dem YouTuber, der Destiny 2 retten sollte

Vor einigen Monaten suchte Bungie nach Hilfe aus der Community, um Destiny 2 Forsaken zu verbessern. Die Wahl fiel auf den YouTuber Holtzmann. Wir haben nachgeschaut, was aus der Aktion geworden ist.

Das war die Aktion: Im April 2018 ging eine offizielle Stellenausschreibung bei Bungie online. Man suchte einen Gameplay-Experten aus den Reihen der Community.

Im Frühjahr 2018 war Destiny 2 auf einem ziemlichen Tiefpunkt angelangt. Die Stellenausschreibung wurde misstrauisch beäugt: Suchte Bungie ernsthaft Hilfe oder war das eine PR-Aktion, um die Wogen zu glätten?

Der Vibe war letztlich so ein bisschen: Wer rettet Bungie? Welcher der Helden aus der Community macht sich auf, um die Stelle in Seattle anzutreten.

Namen wie

  • My Name is Byf
  • Datto
  • oder SC_Slayerage

machten rasch die Runde.

datto-destiny-2

Der YouTuber Stefan „Datto“ Jonke. Er machte den Job bei Bungie nicht.

Die Wahl Bungies fiel dann letztlich auf Patrick Casey, bekannt als Holtzmann. Der war früher das Aushängeschild der Fanseite „Planetdestiny“ und ist zu einem beliebten YouTuber geworden.

Bungie heuerte Holtzmann für drei Monate an – danach erfuhr man nichts mehr von der Aktion. Holtzmann postete lange keine neuen Videos mehr. Es wurde still um ihn.

.IRPP_ruby , .IRPP_ruby .postImageUrl , .IRPP_ruby .centered-text-area { height: 130px; position: relative; } .IRPP_ruby , .IRPP_ruby:hover , .IRPP_ruby:visited , .IRPP_ruby:active { border:0!important; } .IRPP_ruby .clearfix:after { content: “”; display: table; clear: both; } .IRPP_ruby { display: block; transition: background-color 250ms; webkit-transition: background-color 250ms; width: 100%; opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #eaeaea; box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -moz-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -o-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -webkit-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); } .IRPP_ruby:active , .IRPP_ruby:hover { opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #FFFFFF; } .IRPP_ruby .postImageUrl { background-position: center; background-size: cover; float: left; margin: 0; padding: 0; width: 31.59%; } .IRPP_ruby .centered-text-area { float: right; width: 65.65%; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .centered-text { display: table; height: 130px; left: 0; top: 0; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .IRPP_ruby-content { display: table-cell; margin: 0; padding: 0 74px 0 0px; position: relative; vertical-align: middle; width: 100%; } .IRPP_ruby .ctaText { border-bottom: 0 solid #fff; color: #C0392B; font-size: 13px; font-weight: bold; letter-spacing: .125em; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .postTitle { color: #000000; font-size: 16px; font-weight: 600; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .ctaButton { background: url(https://mein-mmo.de/magazin/wp-content/plugins/intelly-related-posts-pro/assets/images/next-arrow.png)no-repeat; display: inline-block; height: 130px; width: 54px; } .IRPP_ruby .ctaButton { background-color: #C0392B; margin-left: 10px; position: absolute; right: 0; top: 0; } .IRPP_ruby:after { content: “”; display: block; clear: both; }

Mehr zum Thema
Eine der beliebtesten Destiny-Seiten vor dem Aus – Ist Destiny 2 Schuld?

Bungie heuerte gleich 3 Experten als Elite-Fireteam an

Das ist aus der Aktion geworden: Holtzmann hat in einem Video erklärt, was da genau gelaufen ist. Sein Vertrag bei Bungie endete am 31. August. Dabei war er nicht der einzige Community-Experte, sondern Bungie hat sich gleich ein ganzes Fireteam aus drei Hütern ins Haus geholt, um Forsaken zu verbessern.

Neben Holtzmann waren am Start:

destiny-2-oger-monstrosität

Das machten die 3: Die drei Spezialisten waren eine Art Test-Fireteam für Destiny 2. Sie spielten die frisch entwickelten Inhalte und gaben dazu ausführliches Feedback an Bungie.

Die Idee war wohl, hier Experten aus der Community als Qualitäts-Kontrolle im Haus zu haben. Die drei sollten nicht eigene Ideen einbringen oder in einer Design-Rolle aktiv sein, sondern dem Team Feedback geben, um ein bestmögliches Forsaken zu ermöglichen.

Holtzmann erklärt, man habe hat ihnen nicht spezifisch gesagt, sie sollten Bugs suchen, sondern es habe sich dann oft herausgestellt, dass das, was man beim Testen nicht gut fand, noch ein Bug gewesen sei.

tech-hexe-destiny-2

Holtzmann sagt, er hat im Prinzip das gemacht, was er auch als YouTuber macht, aber in einem breiten Spektrum. Er hat also nicht nur einzelne Waffen oder die Sandbox betrachtet, sondern das ganze Spiel.

Interessant sei gewesen, Cutscenes oder einzelne Abläufe in einem frühen und rohen Zustand zu sehen. Die NPCs ziehen da zum Teil verwirrende Grimassen und man merkt, dass vieles noch fehlt.

So lange war Holtzmann bei Bungie: Über die genaue Zeit und die Aufgaben bei Bungie kann Holtzmann nicht viel erzählen. Nur, dass es natürlich ein „bezahlter Job“ war. Der ursprüngliche Vertrag über drei Monate wurde noch mal um einen Monat verlängert, so dass Holtzmann insgesamt vier Monate für Bungie gearbeitet hat.

Wie geht’s jetzt weiter? Holtzmann ist wieder YouTuber, Mercules postet nach Monaten Pause erneut bei reddit. Und man kann wohl davon ausgehen, dass auch die dritte im Bunde wieder in ihr „normales Destiny“-Leben zurückgefunden hat.

Tatsächlich werden die Content-Creator aber erst wieder richtig mitmischen können, wenn die anderen Spieler zu ihnen aufgeholt haben. Es wäre unfair, jetzt am Rennen um den World First bei „Last Wish“ mitzumachen, wenn er den Raid schon kennt, sagt Holtzmann. Auch aus den Podcasts will er sich eine Weile raushalten. Sonst müsste er da über Wochen nur schweigend dabeisitzen.

.IRPP_ruby , .IRPP_ruby .postImageUrl , .IRPP_ruby .centered-text-area { height: 130px; position: relative; } .IRPP_ruby , .IRPP_ruby:hover , .IRPP_ruby:visited , .IRPP_ruby:active { border:0!important; } .IRPP_ruby .clearfix:after { content: “”; display: table; clear: both; } .IRPP_ruby { display: block; transition: background-color 250ms; webkit-transition: background-color 250ms; width: 100%; opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #eaeaea; box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -moz-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -o-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -webkit-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); } .IRPP_ruby:active , .IRPP_ruby:hover { opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #FFFFFF; } .IRPP_ruby .postImageUrl { background-position: center; background-size: cover; float: left; margin: 0; padding: 0; width: 31.59%; } .IRPP_ruby .centered-text-area { float: right; width: 65.65%; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .centered-text { display: table; height: 130px; left: 0; top: 0; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .IRPP_ruby-content { display: table-cell; margin: 0; padding: 0 74px 0 0px; position: relative; vertical-align: middle; width: 100%; } .IRPP_ruby .ctaText { border-bottom: 0 solid #fff; color: #C0392B; font-size: 13px; font-weight: bold; letter-spacing: .125em; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .postTitle { color: #000000; font-size: 16px; font-weight: 600; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .ctaButton { background: url(https://mein-mmo.de/magazin/wp-content/plugins/intelly-related-posts-pro/assets/images/next-arrow.png)no-repeat; display: inline-block; height: 130px; width: 54px; } .IRPP_ruby .ctaButton { background-color: #C0392B; margin-left: 10px; position: absolute; right: 0; top: 0; } .IRPP_ruby:after { content: “”; display: block; clear: both; }

Mehr zum Thema
Destiny-2-Fan verbringt Tag bei Bungie, gibt Devs High-Fives

Holtzmann empfindet die Erfahrung, für Bungie gearbeitet zu haben, als fantastisch. Die Atmosphäre bei Bungie sei unheimlich gut.

Mit den Kollegen könne man über alles reden – von Einzelheiten in WoW-Dungeons bis hin zu anderen Themen. Mit Leuten, die er sonst nur aus ViDocs sieht, habe er täglich  zusammenarbeiten können. Außerdem seien die Snacks ausgezeichnet, sagt Holtzmann, er habe einige Pfund in Seattle zugelegt.

Holtzmann-Casey

Der Destiny-Youtuber Patrick Casey, besser bekannt als „Holtzmann.“

Holtzmann sagt: „Jahrelang hat man mir vorgeworfen, ich stehe auf der Gehaltsliste von Bungie. Für 4 Monate hat es sogar gestimmt.“

Wie viel die Testläufe der YouTuber letztlich dazu beigetragen haben, dass Destiny 2 Forsaken gelang, werden wir wohl nie erfahren. Bislang sieht es aber so aus, als hätten sie ihre Arbeit gut gemacht:

.IRPP_ruby , .IRPP_ruby .postImageUrl , .IRPP_ruby .centered-text-area { height: 130px; position: relative; } .IRPP_ruby , .IRPP_ruby:hover , .IRPP_ruby:visited , .IRPP_ruby:active { border:0!important; } .IRPP_ruby .clearfix:after { content: “”; display: table; clear: both; } .IRPP_ruby { display: block; transition: background-color 250ms; webkit-transition: background-color 250ms; width: 100%; opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #eaeaea; box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -moz-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -o-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -webkit-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); } .IRPP_ruby:active , .IRPP_ruby:hover { opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #FFFFFF; } .IRPP_ruby .postImageUrl { background-position: center; background-size: cover; float: left; margin: 0; padding: 0; width: 31.59%; } .IRPP_ruby .centered-text-area { float: right; width: 65.65%; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .centered-text { display: table; height: 130px; left: 0; top: 0; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .IRPP_ruby-content { display: table-cell; margin: 0; padding: 0 74px 0 0px; position: relative; vertical-align: middle; width: 100%; } .IRPP_ruby .ctaText { border-bottom: 0 solid #fff; color: #C0392B; font-size: 13px; font-weight: bold; letter-spacing: .125em; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .postTitle { color: #000000; font-size: 16px; font-weight: 600; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .ctaButton { background: url(https://mein-mmo.de/magazin/wp-content/plugins/intelly-related-posts-pro/assets/images/next-arrow.png)no-repeat; display: inline-block; height: 130px; width: 54px; } .IRPP_ruby .ctaButton { background-color: #C0392B; margin-left: 10px; position: absolute; right: 0; top: 0; } .IRPP_ruby:after { content: “”; display: block; clear: both; }

Mehr zum Thema
Deshalb fühlte sich Destiny 2 den ganzen September über so gut an

The post Das wurde aus dem YouTuber, der Destiny 2 retten sollte appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Das wurde aus dem YouTuber, der Destiny 2 retten sollte

1 2 3 23