Ein Trick macht Gibraltars Schildkuppel in Apex Legends nützlicher

Im neuen Battle-Royale-Hit Apex Legends verfügen die verschiedenen Legenden über spezielle Fähigkeiten. Einige davon lassen sich kombinieren, wie Spieler nun herausgefunden haben. Dadurch werden sie noch mächtiger.

So funktioniert der Trick: Ihr benötigt zuerst einmal sowohl einen Gibraltar im Team als auch eine Lifeline. Lifeline ist ohnehin die beliebteste Heldin des Spiels, weswegen Ihr sie auch ohne ein vorgefertigtes Team mit hoher Wahrscheinlichkeit in Eurem Team antreffen könnt.

Lifeline muss nun
ihre Heil-Drone D.O.C. aufstellen. Diese wird das Ziel für
Gibraltars Schildkuppel. Die Kuppel wird gestellt, indem Gibraltar
einen Generator auf einen Zielpunkt wirft. Stellt er diesen Generator
nun auf D.O.C., dient dieser als Zentrum der Kuppel.

Der Clou daran ist, dass D.O.C. bewegt werden kann. Wenn Ihr ihn anstupst, bewegt er sich ein Stück in die Richtung, in die Ihr lauft. Da er jedoch die Schildkuppel trägt, bewegt sich der Schild mit ihm mit.

Wozu ist das gut? Ein tragbarer Schild hat einige Vorteile. Bisher ist Gibraltars Schild nur dazu wirklich nützlich, das eigene Team sicher neu zu formieren oder zu heilen. Kein Schuss kann die Kuppel durchdringen, weder von innen, noch von außen.

Ist diese Kuppel nun
auch noch beweglich, könnt Ihr damit gefährliches Terrain
durchschreiten, ohne in ein Kreuzfeuer zu geraten oder von
Scharfschützen abgefangen zu werden. Ihr seid für die Dauer des
Schildes sicher und könnt Euch langsam fortbewegen, um die Position
zu ändern.

Eine ähnlich
sichere Methode ist bisher nur durch Wraith wirklich gegeben, die
eine Passage für das Team durch ihre Ultimate gewähren kann, um so
ein Team sicher zu verlegen. Mit dem Trick geht es nun auch ohne
Ultimate.

Darauf solltet Ihr achten: Wenn Ihr den Trick nutzt, gibt es einige Dinge, die Ihr dennoch beachten solltet:

  • Der Schild ist groß und gut sichtbar. Ihr werdet nicht unbemerkt ein Gebiet durchschreiten können wie mit Wraith.
  • D.O.C. bewegt sich nur langsam. Ihr habt also nur wenige Sekunden Zeit für eine Neupositionierung.
  • Gegnerische Spieler können die Kuppel noch immer einfach betreten oder verlassen. Ihr seid nur vor Schüssen sicher.
apex-legends-gruppe-titel-01

Ist der Trick gewollt? Genau kann man das nicht sagen. In Apex Legends stehen viele verrückte Möglichkeiten offen, die Fähigkeiten der Legenden einzusetzen, wie Caustics Giftfässer in einem besonders cleveren Kill.

Dass sie so verkettet werden, kann also durchaus gewollt sein. Schließlich können die meisten Fähigkeiten der Legenden auch von Gegnern genutzt werden, sodass sie keinen absoluten Vorteil verschaffen.

Habt Ihr auch schon tolle Tricks in Apex Legends gefunden?

Was bringt die Zukunft von Apex Legends? Anscheinend zwei neue Waffen:

Mehr zum Thema
Apex Legends bekommt wohl bald diese 2 neuen Waffen

The post Ein Trick macht Gibraltars Schildkuppel in Apex Legends nützlicher appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Ein Trick macht Gibraltars Schildkuppel in Apex Legends nützlicher

Diese 6 Tipps zu Anthem hätte ich gerne vorher gewusst

Mit Release des Action-RPGs Anthem werden viele Spieler zu ersten Mal in die Javelin-Anzüge schlüpfen. Unsere 6 Tipps helfen Euch beim Start.

Seit kurzem ist Anthem zumindest für PC- und Xbox-One-Spieler verfügbar. Unter bestimmten Voraussetzungen ist es nämlich möglich, Anthem 7 Tage vor offiziellem Release am 22. Februar zu spielen.

Um Euch zum Start eine kleine Hilfestellung zu geben, geben wir Euch hier 6 Tipps zu Anthem.

In Anthems Kampfsystem dreht sich alles um Kombos

Nutzt Eure Skills und Combos: Anthem hat mehrere Arten von Fähigkeiten, die Primer- und Detonator-Skills. Setzt Ihr eine Primer-Fähigkeit gegen einen Feind ein und dieser wird danach von einem Detonator-Skill getroffen, entsteht eine Kombo-Explosion.

Diese Explosion richtet beim Ziel höheren Schaden an und kann noch weitere Effekte wie Verbrennung oder Einfrieren mit sich bringen.

Anthem sind Eure Fähigkeiten deutlich wichtiger, als beispielsweise im Shared-World-Shooter The Division 2, wo Skills nur eine unterstützende Funktion haben sollen. Bei Anthem ist es genau umgekehrt.

Mehr zum Thema
Das musst du über das Kombo-System in Anthem wissen

Viele Münzen im Freeplay

So könnt Ihr recht schnell Münzen verdienen: Münzen sind Eure Spielwährung, mit der sich auch kosmetische Items und andere Dinge kaufen lassen. Spieler berichten auf Reddit, dass sich der Freies-Spiel-Modus gut eignen soll, um Münzen zu farmen.

In der Spielwelt von Anthem gibt es offenbar Truhen, die mit Münzen gefüllt sind. Mo310 gibt an, das er aus solchen Truhen zwischen 800 und 2000 Münzen bekommen hat. Bei den aktuellen Preisen im Cash-Shop ist das keine schlechte Menge.

Dort kostet eine Javelin-Rüstung 61,000 Münzen, Grafiken, Rüstungs-Material und Emotes 12-18,000.

Tomb-Quests muss man nicht im freien Spiel erledigen

Was sind Tomb-Quests? Diese Quests führen Euch in die verschiedenen Dungeons der Spielwelt. Dabei handelt es sich oft um Gebiete, die man häufiger besucht, auch im Laufe von anderen Missionen.

Tomb-Quests können nebenher erledigt werden: Deshalb müsst Ihr gar nicht ins freie Spiel. Ihr könnt Tomb-Quests während jeglicher Missions-Typen mitnehmen und abschließen, wie ein Fan entdeckt hat.

Nur World Events sind exklusiv im freien Spiel zu finden. Dabei handelt es sich um Zufallserscheinungen in der Spielwelt von Anthem.

So können World Events in Anthem aussehen.

Aufgaben müssen selbst abgeschlossen werden

Das müsst Ihr beachten: Wenn Ihr bestimmte Missionen abschließen wollt, solltet Ihr schauen, dass Ihr die Quest auch selbst annehmt. Der Abschluss wird nur gespeichert, wenn Ihr selbst die jeweilige Mission in „Eurem“ Fort Tarsis startet.

Reddit-User nickjamesfm empfiehlt jedem, vorher mit dem Questgeber zu sprechen. Ansonsten könnt Ihr Euer Journal nach dem Eintrag der Mission checken.

Mehr zum Thema
Kann man Anthem als Singleplayer spielen? Das musst Du wissen

Loot und EXP trotz Disconnect

Während einer Mission einen Verbindungsverlust zu haben oder aus anderen Gründen aus einer Sitzung zu fliegen, kann sehr ärgerlich sein. Um Euren Loot und EXP braucht Ihr Euch aber keine Sorgen zu machen.

So bekommt Ihr Eure EXP und den Loot, den Ihr bis dahin gesammelt habt: Schließt Ihr eine weitere Sitzung normal ab, erhaltet Ihr auch den Loot und die Erfahrungspunkte aus der Sitzung, aus der Ihr zuvor geflogen seid.

Ausgesperrt? So kommt Ihr zu Eurem Team

Wenn man einem Stronghold beitritt, kann es ab und zu vorkommen, dass man vor verschlossener Türe steht. Das Team ist bereits weiter gezogen, doch die Tür zum nächsten Abschnitt ist verschlossen. Was tun?

So findet Ihr zu Eurem Team: Wenn Ihr in einem Stronghold hinter einer verschlossenen Tür spawnt, öffnet die Karte und wählt „Respawn“, um wieder beim Team zu landen.

Wir werden im Laufe der Zeit weitere Tipps zu diesem Artikel hinzufügen. Das ist nur eine erste, kleine Auswahl. Habt Ihr weitere Tipps? Dann schreibt sie uns doch in die Kommentare!

Hier noch ein weiterer Tipp zu Anthem:

Mehr zum Thema
Anthem: So könnt ihr die Story für 15€ durchzocken

The post Diese 6 Tipps zu Anthem hätte ich gerne vorher gewusst appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Diese 6 Tipps zu Anthem hätte ich gerne vorher gewusst

Entscheidet, wie The Elder Scrolls 6 aussehen soll in unserem Live-Stream auf MAX

Die Gäste im MAX-Stream stellen ihre Version von Elder Scrolls 6 vor und ihr könnt live abstimmen, welche davon die coolste ist. Unterstützt unseren Dawid!

Was kommt am Samstag auf der Dreamhack? Zusammen mit den Gästen Michael Obermeier und Michael Graf von der Gamestar, wird unser Dawid heute im Stream zu sehen sein.

Gehostet wird der Talk von Natascha.

Wann kommt der Stream? Schaltet am Samstag, den 16. Februar, ab 18:00 Uhr ein.

Watch live video from MONSTERSANDEXPLOSIONS on www.twitch.tv

Worauf liegt der Fokus? Der Host Natascha von der Gamestar hat den Gästen eine Aufgabe gestellt: Sie sollen ein Game-Konzept für The Elder Scrolls 6 entwickeln und den Zuschauern vorstellen.

Danach können die Zuschauer live abstimmen, welches der drei Konzepte ihnen am meisten zusagt. Also schaltet ein und unterstützt unseren Dawid!

Wie sieht das volle Programm aus? Wir sind am Samstag und Sonntag mit vielen Talks und Live-LANs dabei:

The post Entscheidet, wie The Elder Scrolls 6 aussehen soll in unserem Live-Stream auf MAX appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Entscheidet, wie The Elder Scrolls 6 aussehen soll in unserem Live-Stream auf MAX

Erste Reviews zu Anthem: Das mögen Spieler, das sind Probleme

Anthem befindet sich nun in der ersten Release-Phase im Early Access. Mittlerweile gibt es die ersten Spieler-Stimmen. Wir fassen zusammen, was gut und was schlecht ankommt.

Der Hintergrund: Anthem ging gestern (15.02) pünktlich um 16:00 Uhr in den Early-Access-Start. Nach anfänglichen Verbindungsproblemen konnten sich die meisten Spieler einwandfrei einloggen und sich ins Abenteuer stürzen.

Viele haben nun für einige Stunden Anthem testen können, weshalb wir hier erste Fazits zusammenfassen.

Anthem-Tassyn-Screenshot-Javelins
Tassyn gehört der Organisation Corvus an und hat Zugriff auf Javelins.

Das finden Spieler bisher an Anthem gut

Insgesamt fallen die Kritiken kurz nach dem Start von Anthem erst mal weitestgehend positiv aus. Vieles, was in den Demos von Anthem noch ein Problem war, wurde zum Launch gefixt.

Die Steuerung ist merklich verbessert

In der Demo wurde von vielen Spielern noch die Steuerung kritisiert. Gerade das Fliegen mit den Javelins fühlte sich ungelenk an und sorgte für einige Bruchlandungen. Das Tauchen war sogar noch schwieriger. Das merkten PC-Spieler besonders stark.

Die Bewegungen sind jetzt jedoch um einiges flüssiger und Spieler können auch selbst Einstellungen vornehmen, um die Steuerung auf ihre Bedürfnisse anzupassen.

Die Steuerung soll bis zum offiziellen Release von Anthem auf dem PC laut einem Tweet vom Lead Producer nochmal verbessert werden.

Fliegen spielt in Anthem eine große Rolle, alles ist auf vertikales Gameplay ausgelegt.

Die Charaktere haben Tiefe

Schnell haben einige Spieler schon Beziehungen zu den Charakteren aufgebaut. Es werden die lebendigen und ansprechenden Gesichter gelobt. Das hat nicht viel mit Mass Effect „Pfannkuchen-Gesicht“ Andromeda zu tun.

Die Dialoge haben tatsächlich einen Einfluss auf das Band, das Spieler zu den Personen aufbauen. So kann man es sich auch schnell mal mit jemanden verscherzen. Das erzeugt bei den Spielern auch ein tieferes Interesse an den Charakteren.

Anthem-Owen-Thumps-Up
Owen ist zu Beginn der Geschichte der Freund und Helfer der Spieler. Er ist immer zu flachen Scherzen aufgelegt.

Die Spielwelt wird als traumhaft empfunden

Die Karte von Anthem gleicht einem mystischen Dschungel, in dem sich hohe Berge über die Landschaft erstrecken. Es gibt alte und hochgewachsene Bäume, überall fließt Wasser. Kleine Passagen und Höhlen sorgen für das Gefühl, dass sich irgendwo ein Geheimnis verbergen könnte.

Das kommt bei den Spielern gut an. Das ganze gepaart mit den Effekt-Gewittern der Javelins und Gegnern macht eine runde Science-Fiction-Fantasie.

Wer sich mal vom Fliegen verabschiedet und auf dem Grund umherstreift, findet auch ein paar coole Details. So hat die Autorin etwa einen riesigen Termiten-Hügel gefunden, bei dem es nur so bedrohlich vor sich hin summte.

Das Gameplay mit den Javelins

Javelins sind die Kampfanzüge in Anthem, die alle unterschiedliche Fähigkeiten besitzen.

Die Spieler schätzen, wie sich die Anzüge stark im Gameplay unterscheiden. Sie harmonieren mit ihren Fähigkeiten miteinander, was für strategisches Teamplay sorgt.

So sagt MeinMMO-Leaser Zabulon etwa: „Die Fähigkeiten der Klassen ergänzen sich recht gut. Der Storm mit dem Elementarschaden haut die Schilde im nu weg, sowie der Colossus mit seinem Flammenwerfer super gegen Massen ist. der Interceptor kann wiederum sehr schnell mit seinen Nahkampfwaffen große Gegner zu Fall bringen.“

Mehr zum Thema
Warum Anthem mich so fasziniert, wie schon lange kein Spiel mehr

Das ganze hängt auch mit dem Kombo-System von Anthem zusammen. Die Javelins können für sich gegenseitig Angriffe vorbereiten, die durch eine Kombo mächtiger werden. Auch das sorgt für eine gewisse Synergie.

Reddit-Nutzer gratethecheese hebt die Fähigkeiten besonders hervor: „Als ehemaliger WoW-Spieler habe ich immer Games geliebt, in denen die Fähigkeiten eine größere Bedeutung als Waffen haben.

[…] In den letzten 5 Jahren fand ich Shooter wirklich toll, aber Spiele wie Destiny wurden mit der Zeit öde, weil Du Superhelden-Charaktere hast, aber 99% der Zeit am schießen bist und vielleicht mal eine Granate wirfst.

Anthem, auf der anderen Seite, ermutigt Dich die Fähigkeiten [der Javelins] anstelle der Waffen zu benutzen.

Ich liebe, wie die Fähigkeiten für den Großteil des Schadens sorgen und die Waffen diesen unterstützen.“

Die 4 Javelin in Anthem – Welche Klasse passt zu mir?

Das kritisieren Spieler an Anthem

Die Probleme in Anthem sind vor allem technischer Natur. Aber es gibt auch für Spieler Mängel im Game-Design.

Ewige Ladezeiten

Der größte Kritikpunkt an Anthem dürften derzeit wohl die vielen Ladebildschirme sein, die dazu auch noch lange im Bild sind.

Der Reddit-Nutzer Striker01921 beschreibt es so:

  • Du beginnst eine Mission, Ladebildschirm
  • Du musst zum Team teleportieren, Ladebildschirm
  • Du stirbst und musst respawnen, Ladebildschirm
  • Du musst wieder zum Team teleportieren, Ladebildschirm
  • Du hast eine Mission beendet, Ladebildschirm
  • Du gehst nach Fort Tarsis, Ladebildschirm

Auch unser MeinMMO-Leser Tobi berichtet von dem Problem: „Die Ladezeiten sind echt übel. Wenn man das Game nicht auf einer SSD hat, haben die restlichen Leute vom Team die Mission schon zur Hälfte durch, bis man selber endlich landet. Danach kommt man gleich nochmal in den Ladebildschirm weil man zum Team geported wird.“

Das empfinden die Spieler als höchst störend und dadurch wird auch ein Stück Immersion gestohlen.

Anthem-Ladebildschirm
Diese und ähnliche Bilder müssen Spieler in Anthem oft sehen.

Der Soundbug und andere Probleme

Auch, wenn die Bugs im Vergleich zur Demo deutlich reduziert wurden, sind einige noch präsent. So gibt es etwa einen nervigen Soundbug, der entweder alles beschleunigt, verlangsamt oder den Ton komplett ausfallen lässt.Bei einigen tauchen auch die gleichen Bugs und technischen Probleme, wie in der Demo auf. So berichtet unser MeinMMO-Leser Patryk Schulz:

„Alles gehabt bis jetzt, Server-Absturz, Soundbug, Lange Ladezeiten, Türen die sich nicht öffnen, Flickering, zwei mal den gleichen Javelin in der Schmiede stehen, quasi inneinander, Framedrops die einfach mal so nach zwei Stunden spielen kommen, Spiel stürzt einfach ab, Rubberbanding , usw. Also lässt man den Kunden mal wieder Beta testen.

Man kann nur hoffen das sie es schnell fixen dann ist es echt ein schönes Spiel. Ich bin gerade mal Level 12 und gespannt wie das Endgame ist.
Leider will Anthem nicht so wie ich will.“ – So starke Probleme scheinen aber eher die Ausnahme zu sein.

Es gibt auch ein paar amüsante Bugs, die erst mal zu verkraften sind:

Zu anderen Spielern teleportiert werden nervt

Wer mit anderen Spielern zusammen auf einer Mission ist, wird automatisch zu diesen teleportiert, wenn er sich zu weit von der Gruppe entfernt.

Angenommen, zwei Spieler fliegen zusammen zu einem gelben Missionsmarker. Ein Spieler landet, um Ressourcen zu sammeln und der andere fliegt weiter. Nun bekommt der Spieler, der die Ressourcen sammelt einen Timer von 20 Sekunden, um sich zum nächsten gelben Marker zu bewegen. Schafft er dies nicht in der Zeit, wird er automatisch dorthin gebracht vom Spiel.

Das bedeutet für den Spieler, der sich entfernt hat, dass er in einem Ladebildschirm hängt.

Gemischte Meinungen für Story

Das Negative: Bei der Geschichte von Anthem scheiden sich die Geister. Es gibt einige Spieler, die diese noch als zu flach empfinden und sagen, dass dies nicht dem Niveau eines BioWare-Spiels entspricht. Spieler bemängeln, dass es keine wirklichen Hintergründe gibt und sich dies nicht wie ein Rollenspiel anfühle.

Das Positive: Ander Stimmen sehen dies jedoch genau anders herum. Sie empfinden die Charaktere als charmant und die Dialoge in den Film-Szenen als gut geschrieben.

Mehr zum Thema
Hier ist Conviction, der Anthem-Film von Neill Blomkamp

Reddit-Nutzer team56th lobt das Team: „Oh mein Gott, ich hatte keine Ahnung, dass Anthem das Spiel werden würde, in dem BioWare seine Dialoge generell überdenkt.

Die Film-Szenen in Ego-Perspektive sind so toll inszeniert und alles fühlt sich gut an. […] Die Film-Szenen in der Open-World erinnern an Herr der Ringe, aber mit Jetpacks und schnellen, dynamischen Shots.

Die Dialog-Szenen haben einen viel natürlicheren Fluss als noch in Mass Effect oder Dragon Age. BioWare scheint auch die Mimiken bis zur letzten Minute verbessert zu haben und sie sehen so viel geschmeidiger als als noch vor ein paar Wochen. Großes Kompliment an das Cinematic-Team.“

Anthem-Colossus-Ranger

Erste Fazits aus der MeinMMO-Redaktion

Ein paar Autoren und Redakteure sind ebenfalls zu Freelancern geworden und konnten in Anthem hineinschnuppern.

Gerd Schuhmann: „Die Story ist besser, als ich dachte. Die PC-Steuerung ist deutlich besser als in der Demo, habe ich das Gefühl. Bei den Cutscenes hatte ich noch die Katastrophenbilder von ME: Andromeda im Kopf. Die sind aber wirklich flüssig. Sie haben spannende Figuren mit cooler Mimik, was mir bei Owen aufgefallen ist.

Ich spiele Storm. Du merkst auch, dass die unterschiedlichen Skills dann eine andere Spielweise ermöglichen. Die Schwierigkeitsstufe Normal empfinde ich in einer Vierer-Gruppe als zu einfach. Aber auf „Hart“ gibt es dann auch mal längere Gefechte, wo Du nicht alles wegmähst.“

Unser Autor Schuhmann ist mit Storm unterwegs.

Leya Jankowski: Ich konnte Anthem noch nicht so lange spielen, wie ich es mir wünschen würde. Denn es hat einen gewissen Suchtfaktor, wenn ich mich mit meinem Interceptor wie ein abgefahrener Space-Assassine durch die Gegner schnetzel.

Besonders fasziniert bin ich von der Spielwelt in Anthem. Ich möchte einfach jeden Winkel dieses Biotops auskundschaften und seine Geheimnisse entdecken. Es gibt viele kleine Details, die Anthem für mich einfach nur charmant machen. So gibt es in Fort Tarsis ein Radio, das nur über Klauninchen berichtet.

Besonders gut gefällt mir im Gameplay, dass die Kämpfe Fähigkeiten-basiert sind. Das Kombo-System und das modifizieren der Javelin-Skills lässt eine Menge Spielraum für verrückte Builds. Da bin ich schon gespannt, was sich die Community so ausdenken wird.

Mit Bugs habe ich wenig Probleme, aber die Ladebildschirme stören. Sie reißen einen immer wieder aus der ansonsten wunderschönen Welt heraus.

Anthem-Klauninchen-Grabbits.
Klauninchen sind für Leya die heimlichen Stars in Anthem.

Was sind bisher Eure Eindrücke zu Anthem? Was gefällt Euch und was nicht?

Die Preise vom Cash-Shop kommen bisher übrigens auch gut an. Viele empfinden sie als „ok“, auch wenn sie nicht ganz günstig für einen Vollpreistitel sind.

Mehr zum Thema
Das sind die Preise für den Cash-Shop in Anthem – Kosten für Skins

The post Erste Reviews zu Anthem: Das mögen Spieler, das sind Probleme appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Erste Reviews zu Anthem: Das mögen Spieler, das sind Probleme

FIFA 19: 5 Mythen im Check – Gibt es das garantierte Tor wirklich?

Seit etwa fünf Monaten flimmert FIFA 19 über die Bildschirme der Spieler. Genug Zeit, um Mythen zu erzeugen: Gibt es den perfekten Angriff? Wo gibt es die besten Belohnungen? Wir blicken auf fünf FIFA-Mythen aus der Community.

Das sind FIFA-Mythen: FIFA-Mythen sind so alt wie die Reihe selbst. Seit Jahren suchen Spieler nach dem perfekten Tor, dem unaufhaltbaren Angriff oder der unüberwindbaren Verteidigungstaktik.

Auch in FIFA 19 hat die Community
wieder einige offene Fragen gefunden, die unter anderem auf reddit fleißig
diskutiert werden. Wir haben uns einige dieser FIFA 19 Mythen herausgesucht und
einmal näher beleuchtet.

Die unaufhaltbare „El Tornado“ Flanke

Das ist der Mythos: Die Geschichte von der unaufhaltbaren „El Tornado“-Flanke ist noch relativ neu. „El Tornado“ ist der Name eines Tricks, den ausschließlich 5-Sterne-Skiller ausführen können.

Um den Trick zu verwenden, müsst ihr die L1/LB-Taste halten, den rechten Stick in Laufrichtung und dann 90 Grad nach innen oder außen flicken. Dann dreht sich der Spieler und legt sich den Ball in der Luft vor – die perfekte Ausgangslage für einen wuchtigen Schuss oder eine präzise Flanke.

Und hier liegt der Knackpunkt: Manche Spieler haben festgestellt, dass Verteidiger offenbar nicht hochspringen, um eine von außen nach dem „El Tornado“ ausgeführte Flanke wegzuköpfen. Damit schien die Bahn für kopfballstarke Angreifer im Strafraum frei – und ein Treffer geradezu vorprogrammiert. Wie das aussehen kann, sehr Ihr im folgenden Video:

Das steckt dahinter:  Tatsächlich sind in letzter Zeit vermehrt Videos aufgetaucht, die El-Tornado-Tore zeigen. Und wer sich viel in der Weekend League herumtreibt, wird auch den ein oder anderen Tornado-Treffer kassiert oder erzielt haben.

Vor allem Flashback-Ibrahimovic war als Abnehmer der Tornado-Flanke eine extrem beliebte Karte – der schwedische Stürmer-Star ist einer der gefährlichsten Kopfball-Spieler in FIFA 19.

fifa-19-ronaldo-1

Vom „perfekten Angriff“ kann man dennoch nicht reden. Zwar ist die „El Tornado“-Flanke eine starke Angriffs-Variante, die schwer zu verteidigen ist, dennoch führt sie nicht jedes Mal zum Tor.

Spieler wie Ibrahimovic, Cristiano Ronaldo oder andere Kopfballmonster erhöhen die Chancen massiv – mit anderen Spielern in der Mitte ist es schon schwerer, nach der Tornado-Flanke einen Treffer zu erzielen. Dennoch solltet ihr den „El Tornado“ nicht aus eurem Repertoire streichen, wenn ihr den nützlichen Trick erst einmal drauf habt.

Der Kick-Off-Glitch

Das ist der Mythos: Es läuft die 85. Spielminute, bis eben stand es
noch 1:1. Auf einmal gelingt euch der Treffer zum 2:1 – das Spiel ist gelaufen.
Oder? Falsch gedacht. Der Gegner hat Anstoß, spielt den Ball zum Mitspieler und
läuft nach vorne. Nun geht alles ganz schnell: Zwei, drei Pässe oder einfach
nur ein Dribbling an eurer gesamten Mannschaft vorbei und der Gegner steht nur
noch vor eurem Keeper. Der hat keine Chance – Ausgleich.

Diese Geschichte kennt vermutlich jeder FIFA-Spieler. Sowohl aus Angreifer- als auch aus Verteidigersicht wird jeder schon mal den Moment gehabt haben, in dem die Angreifer vom Anstoß weg einfach durch die Abwehrreihen zogen und den vorherigen Treffer direkt konterten. Doch sind Tore nach Anstößen wirklich leichter zu erzielen?

Das steckt dahinter: Der sogenannte Kick-Off-Glitch ist ein Mythos, der schon in mehreren FIFA-Ablegern diskutiert wurde. Und auch in der aktuellen Ausgabe ist nicht von der Hand zu weisen, dass der Anstoß öfters umgehend zum Tor führt – oftmals sieht man es sogar schon kommen.

Und genau hier könnte die Krux liegen: Offiziell ist der Kick-Off-Glitch im Spiel nicht existent, er ist auch nicht nach jedem Anstoß ausnahmslos reproduzierbar. Doch auf reddit geht die Theorie um, dass quasi ein doppelter Placebo-Effekt vorliegt.

Der Anstoßende ist sich sicher, direkt ein Tor schießen zu können, während der Verteidiger bereits vor dem drohenden Angriff zittert. Nach dem ersten, zweiten umspielten Verteidiger wird man nervös – und das Tor fällt fast unvermeidlich.

fifa-19-müller-bayern

Der alles überspielende Abstoß

Das ist der Mythos: Ein einfacher Abstoß mit eurem Torwart könnte
ein Tor garantieren – zu schön, um wahr zu sein? Nicht unbedingt: Viele Spieler
berichteten Ende 2018 von folgender Technik, die am besten funktionierte, wenn
ihr zu zweit gegen einen Gegner spielt.

Beim Torabstoß holt der erste Spieler die Mannschaft per R1/RB Taste an den eigenen Strafraum heran, das gegnerische Team passt sich dieser Bewegung an. In diesem Moment übernimmt Spieler 2 einen Stürmer und rennt so weit wie möglich in die gegnerische Hälfte.

Jetzt feuert Spieler 1 eine lange Flanke ab, die direkt beim Stürmer ankommt. Der muss, nachdem sich die Verteidigung des Gegners in eure Hälfte orientiert hat, nur noch den Keeper schlagen. Das Tor fällt in 90 Prozent der Fälle. Ein Tutorial gibt es im folgenden Video:

Das steckt dahinter:  Diese Variante war Ende 2018 tatsächlich das, was man am ehesten den „perfekten Angriff“ nennen konnte. Hier lag offensichtlich ein Fehler vor – niemals würde eine Mannschaft den gegnerischen Stürmer so allein stehen lassen. Doch in FIFA 19 war das der Fall: Im Test ließ sich die Situation problemlos reproduzieren.

Doch mit den zurückliegenden Patches wurde diese Angriffsvariante aus dem Spiel genommen. Die Verteidigung lässt den Stürmer mittlerweile nicht mehr ziehen, eine 1-gegen-1-Situation entsteht nicht mehr.

fifa-19-jubel-matador

Dennoch könnt ihr die Abschlagvariante weiterhin verwenden, um euer Spiel schnell nach vorne zu verlagern: Viele Stürmer mit Stärken in der Luft sind in der Lage, sich gegen die Defensive zu behaupten und den Ball schon in der gegnerischen Hälfte festzumachen und so den Rest eurer Offensive in Szene zu setzen.

Neu ist immer besser

Das ist der Mythos:  Frei nach Barney Stinson zitiert, hat die Regel „Neu ist immer besser“ auch im FIFA-subreddit zahlreiche Diskussionen nach sich gezogen. Gemeint sind Top-Spieler, die ihr neu für eure Mannschaft verpflichtet habt. Gerade noch habt ihr beispielsweise Paulo Dybala zum ersten Mal aufgestellt, schon hat der Mann sechs Tore geschossen und hört auch in den nächsten Spielen nicht damit auf.

Das Problem: Der Zauber hält nur
zehn Partien an, dann ist Schluss. Plötzlich trifft der Wunderstürmer nur noch
mit Mühe gerade mal das Stadiondach, Tore sind Mangelware. Auf der Suche nach
dem nächsten Torrausch findet ihr auf dem Transfermarkt schon den nächsten
Top-Angreifer – also wieder zuschlagen?

fifa-19-ronaldo-dybala-jubel

Das steckt dahinter: Neue Stürmer sind eine tolle Sache, aber vielleicht sollte man seine hart erarbeiteten Coins erst mal stecken lassen und dem Wunderstürmer noch eine Chance auf Besserung geben. Denn: Ebenso viele FIFA-Spieler schwören in der reddit-Community darauf, dass Neuverpflichtungen zu Anfang überhaupt nichts bringen und erst im Laufe der Zeit besser werden – oder zumindest nach einer kleinen Tiefphase wieder zu alter Stärke zurückfinden.

Was ist denn nun besser? Auch hier liegt die Lösung des Paradoxons vermutlich in der eigenen Spielweise verborgen. Hat man einen Neuzugang im Team, setzt man diesen automatisch öfters in Szene. Besonders, wenn es sich dabei um einen teuren, torgefährlichen Angreifer handelt.

Mit der Zeit fügt sich der Spieler aber in die Mannschaft ein, wird weniger zum Fixpunkt und „versinkt“ im schlimmsten Falle komplett. Der „Neuheitswert“ bestimmt also nicht direkt den Wert des Spielers für euer Team, sondern eher, wie sehr Ihr euer Spiel auf den Spieler zuschneidet.

Die besten Weekend-League-Belohnungen gibt’s in den unteren Rängen

Das ist der Mythos: Apropos Top-Spieler – wenn ihr schon mal die Weekend League absolviert habt, habt Ihr sicher auch schon einmal einen Player Pick als Belohnung bekommen. Die beliebten Roten Karten bieten eine tolle Chance, TOTW-Spieler zu erhalten. Je höher der Rang, desto mehr Player Picks bekommt man. Das bittere: Nur wenigen Spielern ist es dabei vergönnt, bei der zufälligen Auswahl auch die absoluten Top-Spieler zu ziehen.

Anstatt eines Cristiano Ronaldo aus dem TOTW 21 gibt es also beispielsweise einen van Wolfswinkel, und die Jagd nach dem höchsten WL-Rang war umsonst. Dabei wäre es vielleicht sogar schlauer gewesen, auf einem der niedrigeren Ränge zu bleiben – denn laut einigen Spielern fallen die Player Picks auf Silber 1 und Gold 3 besser aus als jene, die es in den höheren Rängen gibt.

Das steckt dahinter: Welche Argumente sprechen dafür? Auf reddit wird als Hauptgrund angeführt: Spieler sollen durch hohe Belohnungen auf niedrigeren Rängen motiviert werden, noch mehr Weekend-League-Spiele zu absolvieren und potenziell noch bessere Belohnungen abzugreifen. Von offizieller Seite aus sind die Player Picks natürlich rein zufällig.

Eine endgültige Aussage lässt sich auch hier nicht treffen – es ist allerdings eher wahrscheinlich, dass der Eindruck durch die Repräsentation im Netz entsteht. Jemand, der auf Silber 1 einen CR7 oder andere Topspieler zieht, postet dies eher in einem Forum als jemand, dem das auf Elite 1 passiert.

Andersherum veröffentlichen Spieler auf einem niedrigen Rang es seltener, wenn sie nur schwache Belohnungen bekommen – bei einem Elite-Rang fällt die Reaktion genau andersherum aus. Dazu kommt: Deutlich mehr Leute finishen auf Gold 3, als auf den höheren Rängen. Auch hierdurch könnte der Eindruck verfälscht werden.

Mehr zum Thema
10 Fehler, die Ihr in FIFA 19 Ultimate Team vermeiden solltet

The post FIFA 19: 5 Mythen im Check – Gibt es das garantierte Tor wirklich? appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
FIFA 19: 5 Mythen im Check – Gibt es das garantierte Tor wirklich?

Warum ein 30$-VR-Spiel auf Steam vom Hype um Apex Legends profiert

Das Battle-Royale-Spiel Apex Legends ist gerade die große Nummer bei den Gamern. Aber der Erfolg wirkt sich kurioserweise auch auf unbeteiligte Spiele aus.

Dieses Studio profitiert vom Erfolg bei Apex Legends: Die Entwickler eines VR-Spiels freuen sich gerade riesig über den Release von Apex Legends. Im letzten Jahr veröffentlichte das schwedische Studio Fast Travel Games das Spiel Apex Construct auf Steam.

Der Name hört sich ähnlich wie Apex Legends an, auch die Logos zeigen einige Gemeinsamkeiten. Apex Construct ist aber ein ganz anderes Spiel. Da gehts um Story und Bogenschießen.

Darum freuen sich die Entwickler: Auf Reddit wendet sich Andreas von Fast Travel Games an die Community. Er erklärt, dass die Aufrufe der Steam-Shop-Seite von Apex Construct sich seit dem Release von Apex Legends am 4. Februar um 4000 % erhöhten.

So sieht das Gameplay von Apex Construct aus

„… und Legends ist überhaupt nicht auf Steam. Das ist exklusiv bei EA Origin“, erklärt Andreas. „Was das alles noch komischer macht, ist, dass wir Apex Construct in den letzten 7 Tagen öfter nach China verkauften, als insgesamt in 2018.“

Das ist das große Problem: Andreas schreibt, dass Leute bereit sind, sogar 29,99 $ für etwas auszugeben, von dem sie glauben, es sei Apex Legends, obwohl das eigentlich Free-2-Play ist. Er rechnet jetzt mit vielen Rückgaben „… aber unsere Bücher sehen gerade sehr gut aus“ scherzt er.

Die Verwechslung bringt große Nachteile mit sich, denn Apex Construct erhält jetzt viele negative Bewertungen aus China. „Das sind Käufer, die glauben, sie wurden betrogen, obwohl wir gar nichts falsch gemacht haben“, erklärt der Entwickler.

Die Steam-Seite von Apex Construct

Jetzt arbeitet man mit dem Steam Community Team zusammen und findet hoffentlich eine Lösung für das Missverständnis und die darauf beruhenden negativen Bewertungen.

Die Spieler in Apex Legends hoffen jetzt auf diese 2 Waffen, die durch Dataminer bereits mit ihren Stats aufgedeckt wurden:

Mehr zum Thema
Apex Legends bekommt wohl bald diese 2 neuen Waffen

The post Warum ein 30$-VR-Spiel auf Steam vom Hype um Apex Legends profiert appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Warum ein 30$-VR-Spiel auf Steam vom Hype um Apex Legends profiert

Fortnite: Carlton aus „Prinz von Bel-Air“ kassiert Abfuhr – Tanz zu simpel

Der Schauspieler Alfonso Ribeiro wollte den Shooter Fortnite verklagen, weil die seinen „Carlton-Tanz“ aus der Serie „Prinz von Bel Air“ geklaut hätten. Das lief jetzt in einer ersten Prüfung nicht so gut.

Das war die Klage: Der Schauspieler Alfonso Ribeiro hatte im Dezember die Firmen „2K“ und „Epic Games“ verklagt.

Sein Vorwurf war es, die hätten seinen „Carlton-Tanz“ aus der 90er-Jahre-Serie „Fresh Prince of Bel Air“ genommen und in ihre Spiele NBA 2k und Fortnite eingebaut.

Gutachterin findet Tanz „zu simpel“

So reagiert eine Behörde: Um das festzustellen, muss erstmal geklärt werden, ob Ribeiro wirklich den „Carlton Tanz“ erfunden hat und nun die Rechte an ihm besitzt.

Der Tanz müsste also erstmal als Ribeiros Eigentum registriert werden. Damit hat sich jetzt eine staatliche Prüferin des „US Copyright Office“ auseinandergesetzt.

Saskia Florence analysierte den „Carlton-Tanz.“ Dazu zerlegte sie ihn in seine Einzelteile:

  • Im ersten Schritt bewegt der Tänzer seine Hüften von einer Seite zur anderen, während er seine Arme übertrieben schleudert.
  • Im zweiten Tanzschritt geht der Tänzer zwei Schritte zu jeder Seite, während er Arme und Beine öffnet und schließt.
  • Im dritten Schritt stehen die Füße des Tänzers still und er senkt eine Hand von über seinem Kopf auf Brusthöhe, während er seine Finger spreizt.

Der Gutachterin zufolge seien das drei Tanzschritte in einer simplen Folge. Das sei keine choreographische Arbeit, die man sich schützen lassen könne.

Destiny-Carlton

Diese Probleme kommen noch dazu: Zudem heißt es, es sei unklar, ob Ribeiro den Tanz wirklich erfunden hat. Immerhin habe er den Tanz, nach eigenen Angaben, für die Serie „Fresh Prince of Bel-Air“ entwickelt, damit wäre es auch möglich, dass der Tanz dem Sender NBC gehört.

Auch Ribeiros Auftritt in „Dancing with the Stars“, wo er den „Carlton-Dance“ zeigte, könnte Probleme machen. Zum einen könnte da alles als Auftragsarbeit für ABC zählen, zum anderen führte Ribeiro den Tanz mit der professionellen Tänzerin, Witney Carlton auf: Da könne es gut sein, dass die Profi-Tänzerin für die Choreographie verantwortlich sei.

Daher stellt die Gutachterin in Frage, ob Ribeiro wirklich der alleinige Urheber des Tanzes ist.

Das sagt Epic: In einer Eingabe ans Gericht sagt Epic Games. „Niemand kann einen Tanzschritt besitzen.“

Das gehe klar aus dem Urheberrecht hervor. Einzelne Tanzschritte und einfache Tanz-Abläufe seien nicht vom Urheberrecht geschützt, sondern Bausteine des freien Ausdrucks und damit für Choreographen, Tänzer und die allgemeine Öffentlichkeit zugänglich, um sie zu benutzen, aufzuführen und daran Freude zu haben.

Mehr zum Thema
Ein Rapper will jetzt Fortnite verklagen: Sie hätten seinen Tanz geklaut

Das ist jetzt die Lage: Die Klage von Ribeiro ist zwar noch nicht entschieden, aber allzu gut stehen die Chancen wohl nicht, dass er oder andere Kläger vor Gericht eine Chance haben.

Das steckt dahinter: Epic wurde vorgeworfen, die Tänze zu klauen und sie dann im Spiel Fortnite für teuer Geld zu verkaufen.

Der Vorwurf war es, Epic Games würde vor allem von „schwarzen Künstlern“ klauen und die damit um ihren Teil des Kuchens bringen. Der Rapper BlocBoy JB warf Epic vor „Ihr liebt unsere Kultur, aber hasst unsere Farbe.“

Mehr zum Thema
Sogar ein Star aus Scrubs sagt nun: Fortnite hat meinen Tanz geklaut

The post Fortnite: Carlton aus „Prinz von Bel-Air“ kassiert Abfuhr – Tanz zu simpel appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Fortnite: Carlton aus „Prinz von Bel-Air“ kassiert Abfuhr – Tanz zu simpel

Das erwartet Euch im letzten Eisenbanner der Season 5 in Destiny 2

Bei Destiny 2 startet bald das letzte Eisenbanner in Season 5. Das wird die letzte Chance, die aktuelle Iron-Banner-Rüstung zu ergattern.

Ende der Season 5 naht: Bei Destiny 2 kommt der Start der Season 6 mit großen Schritten auf die Hüter zu. Am 5. März beginnt die neue Saison. Das heißt, ihr habt nur noch gut zwei Wochen Zeit, um die spezifischen Prämien der aktuellen Saison zu erspielen.

Dazu gehören die Eisenbanner-Rüstungsteile der Season 5.

Start-Datum des letzten Eisenbanners der Season 5: Das Iron-Banner startet am 19. Februar 2019 zum Weekly-Reset. Das PvP-Event dauert dann eine Woche an und endet am 26. Februar.

Wie wird gespielt? Das Eisenbanner wird im 6vs6-Format ausgetragen. Zum Modus hielt sich Bungie bedeckt, allerdings wäre alles außer der Spielmodus Kontrolle eine Überraschung.

Übersicht über alles, was Ihr zum kommenden Eisenbanner wissen müsst

Letzte Chance auf die Rüstung der Season 5: Bungie betont, das dies das letzte Eisenbanner der Saison der Schmiede und damit die letzte Chance auf das hübsche Rüstungsset „Eiserne Gemeinschaft“ wird:

Eisenbanner-Rüstung Season 5

Nächste Saison bringt Lord Saladin andere Rüstungsteile zum Eisenbanner mit.

Diese Waffen sind an der Reihe: Lord Saladin erwartet Euch kommende Woche mit dem Impulsgewehr „Wolfsklauen“ sowie dem Granatenwerfer „Rabenschwarm“:

Letztes Eisenbanner Waffen
  • Das Impulsgewehr gehört dem schnellfeuernden Archetyp an und haut Energie-Schaden raus. Es hat einen ziemlich hohen Aim-Assist, allerdings sind Stabilität und Nachladetempo schlecht. Auch die anderen Stats sind unterdurchschnittlich für diesen Archetyp.
  • Der Granatenwerfer hat ein aggressives Gehäuse mit hohem Schaden und hohem Rückstoß. Die Feuerrate und Geschoss-Geschwindigkeit sind stark, der Explosionsradius ist allerdings gering.

Eisenbanner-Waffen aus Jahr 1: Die Handfeuerwaffe „Crimils Dolch“ sowie die Maschinenpistole „Die Last des Helden“ sind in dieser Saison aus dem Jahr 1 zurückgekehrt. Diese bleiben laut Bungie auch in Season 6 im Spiel und werden als Drops für abgeschlossene Matches sowie als Prämien bei Saladin erhältlich sein.

crimils-dolch
Crimils Dolch

Gebt Eure Beutezüge in dieser Saison ab: Bungie weist darauf hin, dass Ihr die abgeschlossenen Eisenbanner-Beutezüge noch diese Saison einlösen sollt. Denn wenn die Saison des Vagabunden (Season 6) beginnt, werden diese aus Eurem Inventar entfernt. Es lohnt sich also nicht, diese aufzusparen.

Eisenbanner-Tokens hingegen werden in die nächste Saison übernommen.

Tipp für das letzte Eisenbanner der Season 5: Nutzt dieses PvP-Event jetzt noch, um Eure Hüter auf das Max-Power-Level von 650 zu pushen – falls noch nicht geschehen. Lord Saladin bringt 7 Beutezüge mit, die allesamt mächtige Ausrüstung springen lassen.

So startet Ihr gut vorbereitet in die kommende Saison.

Mehr zum Thema
Diese Tage solltet Ihr im Kalender für Destiny 2 freihalten

Nehmt Ihr am letzten Eisenbanner der Season 5 teil?

The post Das erwartet Euch im letzten Eisenbanner der Season 5 in Destiny 2 appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Das erwartet Euch im letzten Eisenbanner der Season 5 in Destiny 2

1 2 3 4 4.639