Pokémon GO: Liste aller Entwicklungsitems und wie ihr sie findet

Entwicklungsitems und Steine spielen in Pokémon GO eine große Rolle. Auch in der 4. Generation gibt es einen neuen Entwicklungsstein, der nützlich ist. Wir zeigen euch, welche Pokémon ihr mit Hilfe der Items bekommt und welche der Monster besonders interessant sind.

Was sind Entwicklungsitems? Mit diesen besonderen Items könnt ihr spezielle Pokémon entwickeln. Diese Entwicklungen funktionieren nicht auf dem normalen Wege. Seit der 2. Generation gibt es diese Gegenstände und es kommen immer mehr Pokémon dazu, die einen Stein oder ein Item zur Entwicklung brauchen.

Wir zeigen euch hier, wie ihr an die Entwicklungsitems herankommt und welche Pokémon sich entwickeln lassen. Am Ende zeigen wir euch eine Auswahl der besten Pokémon, die ihr durch dieses Feature bekommen könnt.

Diese Pokémon aus Generation 2, 3 und 4 bekommt ihr mit Entwicklungsitems

Wie viele Entwicklungsitems gibt es? Insgesamt gibt es 6 verschiedene Ausgaben dieser Gegenstände. Jedes davon verhilft unterschiedlichen Pokémon bei der Entwicklung. Die folgende Liste zeigt alle Entwicklungen:

Entwicklungsitem Pokémon
Sonnenstein
  • Duflor zu Blubella
  • Sonnkern zu Sonnflora
King-Stein
  • Quapuzi zu Quaxo
  • Flegmon zu Laschoking
Metallmantel
  • Onix zu Stahlos
  • Sichlor zu Scherox
Drachenhaut
  • Seemon zu Seedraking
Up-Grade
  • Porygon zu Porygon 2
Sinnoh-Stein
  • Rizeros zu Rihornior
  • Magmar zu Magbrant
  • Elektek zu Elevoltek
  • Kramurx zu Kramshef
  • Togetic zu Togekiss
  • Skorgla zu Skorgro
  • Traunfugil zu Traunmagil
  • Sniebel zu Snibunna
  • Porygon 2 zu Porygon Z
  • Roselia zu Roserade
  • Zwirrklop zu Zwirrfinst
  • Griffel zu Ambidiffel
  • Schlurp zu Schlurplek
  • Tangela zu Tangoloss
  • Yanma zu Yanmega
  • männliches Kirlia zu Galagladi
  • weibliches Schneppke zu Frosdedje

So bekommt ihr die Entwicklungsitems und Entwicklungssteine

Der Sinnoh-Stein ist eine weitere Möglichkeit an Entwicklungsitems zu kommen. Den bekommt ihr nicht auf die gleiche Art wie die anderen 5. Deshalb unterscheiden wir hier zwischen den „alten“ Entwicklungsitems und dem Sinnoh-Stein.

Titelbild Sinnoh Stein PvP

So bekommt ihr die alten Entwicklungsitems: Diese Gegenstände erhaltet ihr aus PokéStops. Mit einer recht geringen Wahrscheinlichkeit bekommt ihr beim Drehen der Fotoscheibe ein Item.

Ein garantiertes Entwicklungsitem bekommt ihr aus dem 7-Tage-Dreh, also wenn ihr 7 Tage nacheinander PokéStops gedreht habt. Welches das ist, wird zufällig bestimmt.

Screenshot Entwicklungsitems

So bekommt ihr den Sinnoh-Stein: Den Sinnoh-Stein gibt es aus Trainer-Kämpfen. Er kann zufällig als Belohnung verteilt werden, ist aber nicht garantiert.

Außerdem könnt ihr diesen Stein aus dem Forschungsdurchbruch, also nach Abschluss von Feldforschungen an 7 Tagen, bekommen. Auch ohne Garantie. Der Sinnoh-Stein ist in Pokémon GO selten.

Kann man sich Entwicklungsitems kaufen? Im Shop gibt es keine Entwicklungsitems zu kaufen, man kann sie nur auf den genannten Wegen erhalten.

Diese Pokémon lohnen sich besonders zu entwickeln

Wenn ihr noch nicht genügend Entwicklungsitems für alle Pokémon habt, dann schaut euch die folgende Liste an. Wir erklären euch, welche Entwicklung sich besonders lohnt und womit ihr eure Items effektiv einsetzen könnt. Diese Pokémon sind die stärksten:

Titelbild Neue Gen 4 Pokémon 3

  • Elevoltek: Dieses Pokémon gehört zu den besten Elektro-Angreifern. Es lohnt sich also seinen Sinnoh-Stein und Sternenstaub zu investieren.
  • Snibunna: Das Pokémon von Typ Eis und Unlicht gehört zu den besten Angreifern der jeweiligen Typen.
  • Roserade: Roserade ist mit der Attacke Strauchler das beste Pflanzen-Pokémon im Spiel.
  • Laschoking: Das Pokémon eignet sich gut für Arenen, denn es kontert die Kampf-Pokémon, die angreifen, sehr gut aus.

Einige Pokémon, die man mit den Items entwickeln kann, können auch aus Eiern schlüpfen:

.IRPP_ruby , .IRPP_ruby .postImageUrl , .IRPP_ruby .centered-text-area { height: 130px; position: relative; } .IRPP_ruby , .IRPP_ruby:hover , .IRPP_ruby:visited , .IRPP_ruby:active { border:0!important; } .IRPP_ruby .clearfix:after { content: “”; display: table; clear: both; } .IRPP_ruby { display: block; transition: background-color 250ms; webkit-transition: background-color 250ms; width: 100%; opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #eaeaea; box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -moz-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -o-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); -webkit-box-shadow: 0 1px 2px rgba(0, 0, 0, 0.17); } .IRPP_ruby:active , .IRPP_ruby:hover { opacity: 1; transition: opacity 250ms; webkit-transition: opacity 250ms; background-color: #FFFFFF; } .IRPP_ruby .postImageUrl { background-position: center; background-size: cover; float: left; margin: 0; padding: 0; width: 31.59%; } .IRPP_ruby .centered-text-area { float: right; width: 65.65%; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .centered-text { display: table; height: 130px; left: 0; top: 0; padding:0; margin:0; } .IRPP_ruby .IRPP_ruby-content { display: table-cell; margin: 0; padding: 0 74px 0 0px; position: relative; vertical-align: middle; width: 100%; } .IRPP_ruby .ctaText { border-bottom: 0 solid #fff; color: #C0392B; font-size: 13px; font-weight: bold; letter-spacing: .125em; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .postTitle { color: #000000; font-size: 16px; font-weight: 600; margin: 0; padding: 0; } .IRPP_ruby .ctaButton { background: url(https://mein-mmo.de/magazin/wp-content/plugins/intelly-related-posts-pro/assets/images/next-arrow.png)no-repeat; display: inline-block; height: 130px; width: 54px; } .IRPP_ruby .ctaButton { background-color: #C0392B; margin-left: 10px; position: absolute; right: 0; top: 0; } .IRPP_ruby:after { content: “”; display: block; clear: both; }

Mehr zum Thema
Pokémon GO: Eier-Liste 2019 – Diese Pokémon schlüpfen aus Eiern

The post Pokémon GO: Liste aller Entwicklungsitems und wie ihr sie findet appeared first on Mein-MMO.de.

Source: mein-mmo.de
Pokémon GO: Liste aller Entwicklungsitems und wie ihr sie findet

Schreibe einen Kommentar